Aldara ist eine verschreibungspflichtige Creme, die für die äußerliche Anwendung von Feigwarzen (Genitalwarzen) verschrieben wird. Die Wirksamkeit von Aldara 5% Creme wurde in zahlreichen Studien belegt. Der aktive Wirkstoff Imiquimod lässt bei 51 von 100 Patienten, die über eine intakte Immunabwehr verfügen, Genitalwarzen zurückgehen.

Treated.com Online-Klinik

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU. Sie können auf Treated.com die Aldara 5% Creme zur Behandlung von Feigwarzen ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren medizinischen Daten erfassen. Anschließend wird die Creme per Expressversand an Sie versendet.

Was ist Aldara 5% Creme?

Bei der Aldara 5 % Creme handelt es sich um ein verschreibungspflichtiges Präparat. Der enthaltene Wirkstoff Imiquimod kann bei Erkrankungen wie Feigwarzen (auch Condylomata acuminata, Genitalwarzen oder Feutchwarzen) und Aktinischen Keratorsen eingesetzt werden.

Anwendungsgebiete von Aldara 5% Creme

  • Aktinische Keratose (rötliche, auch hautfarbene, fest haftende Rauhigkeiten der Hautoberfläche)
  • Feigwarzen im äußeren Geschlechtsbereich bei Frauen und Männern
  • kleinere, oberflächliche Basalzellkarzinome (Hauttumore)

Da die jeweiligen Erkrankungen von unterschiedlichen Erregern ausgelöst werden können, obliegt es dem Arzt zu entscheiden, ob das Mittel im vorliegenden Fall wirksam eingesetzt werden kann. 

Aldara Creme kaufen

Eckdaten zu Aldara 5% Creme

  • Markenname: Aldara
  • Aktiver Wirkstoff: Imiquimod
  • Wirkstoffklasse: Virostatika
  • Hersteller: Meda
  • Rezeptpflicht: rezeptpflichtig

Wie funktioniert der aktive Wirkstoff von Aldara 5% Creme?

Der Wirkstoff Imiquimod greift in das körpereigene Immunsystem ein. Der Körper wird dadurch in die Lage versetzt, sich gegen eindringende Viren besser zur Wehr zu setzen. Bei unkontrolliert wachsenden, körpereigenen Zellen auf der Haut greift das Imiquimod zudem regulierend ein. 

Wirkung von Imiquimod

Aldara 5 % Creme - wann ist eine Wirkung zu verspüren?

Der Wirkstoff Imiquimod geht nicht direkt gegen Viren an. Das Mittel greift da, wo es aufgetragen wird, in das Immunsystem ein. Die körpereigene Immunabwehr wird entsprechend angeregt. Das Immunsystem bekämpft dann die Viren und bremst das Zellenwachstum im behandelten Bereich. 

Studien belegen die Wirksamkeit der Aldara 5 % Creme. Im Vergleich mit einer Scheinbehandlung zeigte sich bei 51 von 100 Probanten mit intakter Immunabwehr, dass Genitalwarzen relativ zügig verschwinden. Nach der ersten Behandlung traten bei zirka 19 von 100 Patienten erneut Genitalwarzen auf. Ob das Mittel bei immungeschwächten Personen besser wirkt als eine Scheinbehandlung blieb allerdings unklar. Zudem zeigte sich in den Studien, dass Frauen auf eine Behandlung mit Aldara 5 % Creme besser ansprechen als männliche Patienten. 

Die äußerliche Anwendung des Arzneimittels wird als geeignet für die Behandlung von Genitalwarzen bei Erwachsenen eingestuft. In der Regel verschwinden die Genitalwarzen nach einigen Anwendungstagen. Je nach Krankheitszustand kann es jedoch durchaus mehrere Wochen dauern, bis alle Hautveränderungen zurückgegangen sind. Über die notwendige Anwendungsdauer kann allerdings nur der Arzt entscheiden.

Wie wird Aldara dosiert?

Das Medikament Aldara wird für die äußere Anwendung in Form einer Creme angeboten. Diese Creme enthält den Wirkstoff Imiquimod in 5%iger Konzentration. 

Anwendung von Aldara 5% Creme

Beste Ergebnisse werden erzielt, wenn Aldara 5% Creme dreimal wöchentlich dünn auf die befallenen Stellen aufgetragen wird. Die beste Wirkung erzielen Patienten, wenn die Creme am Abend aufgetragen wird. Über Nacht kann die Creme dann gut einziehen. 

Um Hautreizungen auszuschließen, sollte die Aldara 5% Creme nach 6 bis 10 Stunden Einwirkzeit mit einer milden, laufwarmen Seifenlauge abgewaschen werden. Insbesondere wenn die Creme versehentlich mit Schleimhäuten an Mund, Nase und Augen in Berührung gekommen ist, sollte sie schnellsten abgewaschen werden. 

Sollen bei Männern Feigwarzen unter der Vorhaut behandelt werden, so muss vor dem Auftragen der Aldara 5 % Creme die Vorhaut zurückgezogen werden. Infizierte Bereiche sollten täglich einer gründlichen Reinigung unterzogen werden.  

Wie wird Aldara 5 % Creme angewandt?

Das Arzneimittel wird auf die zuvor gründlich gereinigten, betroffenen Hautpartien aufgetragen. Im Falle von Feigwarzen lässt der Patient die Aldara 5 % Creme 6 bis 10 Stunden einwirken. Nach der Einwirkungszeit wird die Creme wieder abgewaschen. Bei einem Basalzellkarzinom oder bei Keratose beträgt die Einwirkzeit 8 Stunden. Nach jeder Anwendung müssen die Hände des Auftragenden gründlich gewaschen werden. 

Wie wird Aldara bei Feigwarzen und akinetischer Keratose angewendet?

Erwachsene, bei denen Feigwarzen oder akinetische Keratose behandelt werden soll, tragen in der Regel eine ausreichende Menge der Aldara 5 % Creme 3 mal wöchentlich mit einer 2 tägigen Pause auf die betroffenen Hautstellen auf. Möglichst sollte die Einreibung kurz vor dem Schlafengehen erfolgen. Beim Geschlechtsverkehr sollten in den ersten 2 Tagen nach der Behandlung mit Aldara 5 % Creme ausschließlich latexfreie Kondome verwendet werden. 

Wie wird Aldara bei Basalzellkarzinomen angewendet?

Bei diesem Krankheitsbild sollten Erwachsene 5 mal wöchentlich eine ausreichende Menge der Aldara 5 % Creme auftragen. Das Auftragen sollte vor dem Schlafengehen erfolgen. Grundsätzlich sollte die Dosierung nicht ohne die Rücksprache mit einem Arzt erhöht werden. 

Dauer der Anwendung bei Aldara 5 % Creme

Das Arzneimittel sollte maximal 16 Wochen angewendet werden, wenn es um die Behandlung von Feigwarzen geht. Beim Basalzellkarzinom erlaubt maximal 12 Wochen Anwendungsdauer. Bei einer Keratose sollte das Arzneimittel 4 Wochen lang an 3 alternierenden Tagen in der Woche und maximal 8 Wochen lang angewandt werden. 

Nebenwirkungen der Aldara 5% Creme

1 bis 2 von 10 Patienten tragen durch die Anwendung von Imiquimod Hautreizungen davon. Die Haut brennt, nässt, juckt, schuppt, schmerzt und schwillt an. Zwar ist eine solche Hautreaktion unangenehm, zeigt aber an, dass das körpereigene Immunsystem auf die Aldara 5% Creme reagiert. Im Laufe der Behandlung schwächt sich die Hautreizung ab und verschwindet nach Absetzen des Arzneimittels vollständig. 

Verletzte Hautstellen können während der Behandlung zu Infektionen mit Pilzen und Bakterien neigen. Rötungen verstärken sich dann. Es treten Bläschen, Schwellungen und Schmerzen auf. Sollten allerdings Bläschen oder Verhärtungen auftreten, ist die Konsultation eines Arztes zu empfehlen. 

In vereinzelten Fällen kam es zu schweren Hautreaktionen mit nässenden Entzündungen. Diese Nebenwirkung geht häufig mit grippeähnlichen Symptomen wie Fieber, Übelkeit, Schüttelfrost, Unwohlsein und Muskelschmerzen einher. In diesen Fällen sollte die Behandlung sofort abgebrochen werden und möglichst schnell der Arzt aufgesucht werden. 

Bei 1 von 100 Patienten konnten als Nebenwirkungen der Behandlung mit Aldara 5 % Creme Kopfschmerzen, Müdigkeit und Übelkeit beobachtet werden. Einige Patienten klagten auch über starke Schmerzen in der Muskulatur. Bei starken Beeinträchtigungen sollte der Arzt zu Rate gezogen werden. 

Im Bereich der Vorhaut kann es beim Auftragen der Aldara 5 % Creme zu einer akuten Vorhautverengung kommen, wenn die Vorhauthygiene vernachlässigt wird. Kleine, leicht blutende, geschwürartige Hautveränderungen, Verhärtungen und Schwellungen im lokalen Hautbereich sowie Schwierigkeiten beim Zurückziehen der Vorhaut können Anzeichen dafür sein. In Fällen mit diesen Symptomen sollte die Behandlung umgehend abgebrochen werden. 

Zu diesen unerwünschten Nebenwirkungen könnte es kommen: 

  • Hautausschlag, Stechen und Brennen auf der Haut, Hautrötung
  • Juckreiz, Schuppige Hautstellen, Entzündungsreaktionen
  • oberflächliche Haarbalgentzündungen, Ödeme (Wassereinlagerungen), Gewebeschäden
  • Übelkeit, Durchfall, Erbrechen, Bauchschmerzen
  • Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, Appetitlosigkeit, Schläfrigkeit
  • Müdigkeit, Schlaflosigkeit, Benommenheit, Reizbarkeit
  • Depressionen, Ohrgeräusche (Tinitus), Schwitzen, Muskelschmerzen
  • Gelenkschmerzen, Lymphadentitis bzw. entzündliche Lymphknotenschwellung
  • allgemeines Schwächegefühl, Infektionen mit Herpes-Viren
  • Infektionen der Atemwege, Infektionen der Scheide
  • Infektionen mit Pilzen, Viren oder Bakterien

Patienten, bei denen eine Befindlichkeitsstörung oder eine körperliche Veränderung während der Behandlung auftritt, sollten sich sofort an den behandelnden Arzt wenden. 

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Der Wirkstoff Imiquimod gelangt in geringen Mengen in den Blutkreislauf. Daher sollte sichergestellt werden, dass Aldara 5 % Creme zusammen mit Medikamenten, die Einfluß auf das Immunsystem nehmen, angewandt wird. Daher sollten Medikamente gegen Arthritis oder Schuppenflechte sowie hautreizende Präparate nicht ohne Zustimmung des Arztes gleichzeitig mit der Aldara 5 % Creme angewandt werden. 

Gegenanzeichen zur Anwendung der Aldara

Bei folgenden Vorerkrankungen oder Lebenssituationen sollte der Arzt Risiken und Nutzen der Anwendung des Wirkstoffs Imiquimod sorgfältig abwägen:

  • bei Patienten mit einer Autoimmunerkrankung wie Schuppenflechte, Multiple Sklerose oder rheumatoide Arthritis
  • bei Patienten, die mit einem fremden Organ leben und bei denen ein Risiko für eine Abstoßungsreaktion
  • bei Patienten mit Veränderungen im Blutbild

Wann sollte von einer Anwendung der Aldara abgesehen werden?

Grundsätzlich sollte die Creme bei einer bekannten Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe auf keinen Fall angewendet werden. Nach Absprache mit dem Arzt kann bei einer Abwehrschwäche, nach Organtransplantationen, bei einer langfristigen hochdosierten Kortisonbehandlung oder einer HIV-Infektion unter Umständen abgeraten werden. 

Aldara 5 % Creme für Kinder und Jugendliche

Bei Kindern kommen Genitalwarzen eher selten vor. Bei den meisten Kindern, bei denen Genitalwarzen auftreten, bilden sich diese innerhalb von zwei Jahren von allein wieder zurück. Aufgrund dieser Tatsache gibt es keine Studien zur Anwendung von Imiquimod im Kindesalter. Daher sollte die Aldara 5 % Creme bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht angewendet werden. 

Aldara 5 % Creme in der Schwangerschaft und Stillzeit

Frauen sollten in der Schwangerschaft und der Stillzeit Imiquimod ausschließlich unter ärztlicher Aufsicht und Anordnung anwenden. In der Regel wird der Wirkstoff nur verordnet, wenn andere Behandlungsarten wie das Vereisen nicht infrage kommen. 

Aldara 5 % Creme: Erfahrungen von Anwendern

119 Anwender, die ihre Bewertung abgegeben haben, bescheinigen der Aldara 5 % Creme eine gute Wirksamkeit. Die Anwendung empfinden die meisten Anwender als einfach und gut.

Allerdings kann das Präparat in Sachen Verträglichkeit nicht wirklich punkten, da die Erfahrungen hier nur eine befriedigende Wirkung bestätigen. Im Durchschnitt sind die Anwender der Meinung, dass das Präparat durchweg befriedigende Ergebnisse erzielt. 

Aldara wurde wie folgt bewertet:

Wirksamkeit von Aldara 66%
Verträglichkeit 42%
Anwendung von Aldara 69%
Preis/Leistungs-Verhältnis 58%
Empfehlung 59%
Durchschnitt 59%

Preise des Medikamentes Aldara in Deutschland

Auf dem deutschen Markt wird das Präparat in zwei verschiedenen Verpackungsgrößen angeboten. Die kleinere Verpackung umfasst 12 Portinonsbeutel, die größere 24 Portionsbeutel. Da das Medikament rezeptpflichtig ist, richtet sich der Preis natürlich danach, ob ein Privatrezept oder ein Kassenrezept genutzt wird. Die Zuzahlung bei einem Kassenrezept liegt bei 10 Euro. Wer ein Privatrezept nutzt, der zahlt für die 12 Packung je nach Anbieter zwischen 95 und 105 Euro. Für die Großpackung liegt der Preis bei zirka 160 Euro.

Kann man Aldara 5 % Creme rezeptfrei in Deutschland kaufen?

Grundsätzlich ist es nicht möglich, Aldara 5 % Creme in Deutschland ohne Rezept zu beziehen. Die einzige Möglichkeit, die sich Patienten neben dem normalen Arztbesuch bietet, sind sogenannte Online-Rezepte. Ohne die Konsultation eines Arztes geht es aber auch online nicht. 

Aldara rezetpfrei kaufen

Aldara ohne Rezept vom Arzt online bestellen – So funktioniert’s

Die Aldara 5% Creme zur Behandlung von Feigwarzen ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und kann in Deutschland weder in stationären Apotheken (Ladengeschäften) noch von deutschen Online-Apotheken ohne Rezept bezogen werden. Es gibt Online-Anbieter, die Aldara gegen Feigwarzen  rezeptfrei verkaufen und auf die Vorlage einer ärztlichen Verordnung komplett verzichten. Diese Anbieter sind als höchst unseriös zu bewerten, ihr Handeln ist in Deutschland illegal.

Darüber hinaus ist der rezeptfreie Versand von Aldara nach Deutschland illegal und wer sich das Medikament bei einem entsprechenden Anbieter ohne Rezept oder ärztliche Konsultation bestellt, ist an diesen illegalen Handlungen beteiligt. Würde es zu einer Gerichtsverhandlung kommen, können Kunden zu den Vorgängen ebenfalls befragt werden.

Ist es sicher bei der Online-Klinik Aldara online zu kaufen?

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU.

Sie können bei der Online-Klinik Treated.com die Aldara 5% Creme zur Behandlung von Feigwarzen ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren gesundheitlichen Daten erfassen. Die Ärzte von Treated.com sind von der unabhängigen Regulierungsbehörde für Gesundheits- und Sozialpflegedienste (Care Quality Commission) in den Vereinigten Königreichen reguliert und von der englischen Gesundheitsbehörde GMC (General Medical Council) akkreditiert.

Bei Eignung wird ein Rezept für Aldara ausgestellt und an die Versandapotheke zugestellt. Anschließend wird die Creme gegen Feigwarzen per Expressversand an Sie versendet. Neben der Möglichkeit des Medikamentenversands an Ihre Privat- oder Geschäftsadresse können Sie ebenfalls UPS Abholstationen in Anspruch nehmen.

Treated.com Online-Klinik

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU. Sie können auf Treated.com die Aldara 5% Creme zur Behandlung von Feigwarzen ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren medizinischen Daten erfassen. Anschließend wird die Creme per Expressversand an Sie versendet.

Medikamente gegen Geschlechtskrankheiten online kaufen:

Quellen:

  1. Gebrauchsinformation: Information für Anwender Aldara® 5% Creme. MEDA Pharma GmbH & Co. KG. URL: medapharma.de
  2. Dermatologie: Imiquimod bei viralen Hauterkrankungen. Deutscher Apotheker Verlag Dr. Roland Schmiedel GmbH & Co. KG. URL: deutsche-apotheker-zeitung.de
  3. Beipackzettel: ALDARA 5% Creme Sachets. Wort und Bild Verlag. URL: apotheken-umschau.de
  4. Topical imiquimod 5% cream as an effective treatment for external genital and perianal warts in different patient populations. Sexually Transmitted Diseases 2003 Feb;30(2):124-8. URL: ncbi.nlm.nih.gov
  5. Entschlüsselt: Wirkungsmechanismus von Imiquimod. Institut für Krebsforschung, Klinik für Innere Medizin I, Comprehen- sive Cancer Center, Medizinische Universität Wien. URL: meduniwien.ac.at
  6. Wirkung von Imiquimod in der Thumortherapie. Comprehensive Cancer Center Vienna. URL: ccc.ac.at
  7. Humanpathogene Papillomviren: Pharmakotherapie der Genitalwarzen. Deutscher Ärzteverlag GmbH. URL: aerzteblatt.de
  8. Zusammenfassung der Merkmale des Medikaments Aldara. European Medicines Agency. URL: ema.europa.eu
Dieser Inhalt wurde von unseren Besuchern folgendermaßen bewertet:
[Stimmen: 1 Durchschnitt: 5]