Sie brennt, schmerzt und trifft vor allem Frauen: Eine Blasenentzündung entsteht durch eine bakterielle Infektion und sollte schnell behandelt werden. Das Antibiotikum Trimethoprim ist dafür oft die erste Wahl. Wie wirkt es? Wie lange dauert die Behandlung? Und ist Trimethoprim auch ohne Rezept erhältlich?

Treated.com Online-Klinik

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU. Sie können auf Treated.com Trimethoprim gegen Blasenentzündung ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren medizinischen Daten erfassen. Anschließend wird die Behandlung per Expressversand an Sie versendet.

Was ist Trimethoprim?

Bei Trimethoprim handelt es sich um ein Antibiotikum, das zur Behandlung bakterieller Infektionen eingesetzt wird. 

Das Hauptanwendungsgebiet von Trimethoprim sind Blasenentzündungen bei Frauen und Mädchen. Die Harnröhre des weiblichen Körpers ist um ein vielfaches kürzer als jene bei Männern. Das erleichtert Bakterien die Ausbreitung bis zur Harnblase hin. Gelangen Bakterien zur Harnröhre und über diese zur Harnblase, entsteht eine Entzündung, die zu Brennen, Schmerzen beim Wasserlassen und einem häufigen Harndrang führt. In manchen Fällen befindet sich auch Blut im Urin und die betroffene Person kann Fieber bekommen.

Trimethoprim 100mg

Eckdaten zu Trimethoprim

  • Markenname: Trimethoprim
  • Aktiver Wirkstoff: Trimethoprim
  • Wirkstoffklasse: Antibiotikum
  • Hersteller: verschieden
  • Rezeptpflicht: rezeptpflichtig

Blasenentzündung erkennen und richtig behandeln

Wie es zur bakteriellen Blasenentzündung kommt kann verschiedene Ursachen haben. Viele Bakterien kommen ganz natürlich im Analbereich und Darm vor. Gelangen diese Bakterien bis zur Harnröhre – etwa durch die falsche Wischrichtung bei der Hygiene nach dem Toilettenbesuch – breiten Sie sich dort aus und führen zur Entzündung.

Häufig werden die für Harnwegs- und Blasenentzündung verantwortlichen Bakterien durch den Geschlechtsverkehr übertragen, weswegen die Erkrankung früher auch unter dem Namen “Flitterwochenkrankheit” bekannt war. Der Blasenentzündung wird vorgebeugt, indem die Frau direkt nach dem Geschlechtsverkehr die Toilette besucht und ihre Blase entleert.

Außerdem sollte niemals direkt vom Analverkehr zum vaginal Verkehr übergegangen werden, ohne eine Reinigung beider Partner oder einen Wechsel des Kondoms.

Weitere Ursachen für Blasenentzündung bzw. Gegebenheiten, welche das Risiko erhöhen, sind:

  • Blasenkatheter im Krankenhaus
  • Diabetes-Erkrankung
  • Blasenfunktionsstörung
  • Geschwächtes Immunsystem
  • Hormonelle Veränderungen bei Schwangerschaften oder in den Wechseljahren

Neben dem Einsatz bei Blasen- und Harnwegentzündungen wird Trimethoprim auch bei Infektionen der Atemwege zur Behandlung eingesetzt. In den selteneren Fällen, in denen eine Blasentzündung nicht durch Bakterien, sondern durch einen Pilz verursacht wurde, kommt Trimethoprim bei der Behandlung nicht zum Einsatz. 

Wie funktioniert Trimethoprim?

Damit sich die Bakterien vermehren können und wachsen, brauchen sie Folsäure, die der Mensch durch Nahrung zu sich nimmt. Im Körper wird die Folsäure durch das Enzym DHFR umgewandelt und es entsteht THF. Ohne diese Form der aktivierten Folsäure können sich Zellen nicht teilen, weswegen Folsäure auch einer der wichtigsten Nährstoffe bei schwangeren Frauen ist.

Damit die Bakterien, welche die Blasenentzündung verursachen, ebenfalls wachsen können, brauche auch sie Folsäure. Trimethoprim hindert das DHFR-Enzym der Bakterien an seiner Arbeit, eine Zellteilung der Bakterien findet nicht mehr statt. Die geschwächten und sich nicht mehr vermehrenden Bakterien können jetzt vom menschlichen Immunsystem angegriffen und beseitigt werden. Die Blasenentzündung klingt ab und die Beschwerden verschwinden. Der gesamte Vorgang dauert in der Regel um die fünf Tage.

Um die Bildung antibiotikaresistenter Mikroorganismen zu verhindern, kommt Trimethoprim in der modernen Medizin meist als Kombinationsprodukt zum Einsatz, das Cotrimoxazol genannt wird. Vor allem bei chronischen Blasenentzündung wird auf reines Trimethoprim als Behandlungsmethode verzichtet. Bei unkomplizierten und akuten Harnwegsinfektionen und Blasenentzündung ist Trimethoprim hingegen sehr häufig die erste Wahl.

Um die Symptome und Beschwerden zu Beginn der Einnahme zu lindern, können vom Betroffenen selbst einige ergänzende Maßnahmen getroffen werden. 

Bei einer Blasenentzündung sollte viel Flüssigkeit getrunken und die Blase in häufigen, regelmäßigen Abständen entleert werden. Am besten eignet sich dazu Wasser und ungesüßter Kräutertee. Auch Cranberrysaft wird bei Blasenentzündung als Hausmittel empfohlen. Kälte, etwa durch das Sitzen auf dem Boden, sollte unbedingt vermieden werden. Bei Schmerzen im Bauch sorgt eine Wärmflasche für Linderung.

Wirkungsweise von Antibiotika

Wie schnell wirkt Trimethoprim gegen Blasenentzündung?

In der Regel stellt sich am dritte Tag der Behandlung mit Trimethoprim bereits eine spürbare Besserung bis hin zum vollkommen Abklingen der Symptome ein. Auch wenn kein Brennen, keine Schmerzen und keine anderen Beschwerden mehr zu spüren sind, muss die verschriebene Trimethoprim-Therapie unbedingt beendet werden. Wird das Antibiotikum vorzeitig abgesetzt, steigt das Risiko einer einer erneuten Erkrankung, da sich noch lebende Bakterien in der Harnblase befinden können.

Dosierung von Trimethoprim

Die genaue Dosierung sowie der Zeitraum, in dem das Medikament eingenommen wird, werden vom Arzt bestimmt. Bei Erwachsenen und Jugendlichen werden in der Regel 200 Milligramm Trimethoprim verschrieben, die zweimal täglich eingenommen werden. Bei Kindern, die jünger als zwölf sind, wird die Dosierung dem Alter und Körpergewicht entsprechend angepasst.

Die Anzahl der verschriebenen Tabletten pro Tag darf auf keinen Fall überstiegen werden.

Trimethoprim online

Wie ist Trimethoprim einzunehmen?

Trimethoprim ist als Mittel bei Blasenentzündung in verschiedenen Varianten auf dem Markt. Am häufigsten kommt es in Form von Tabletten oder Säften vor. Die Saftvariante zielt besonders auf Kinder ab, denen das Schlucken von Tabletten Probleme bereitet.

Trimethoprim wird für den vom behandelnden Arzt verschriebenen Zeitraum zweimal täglich eingenommen. Die Aufnahme von Lebensmitteln hat auf den Wirkstoff keinen Einfluss. Die Tabletten können also zu den Mahlzeiten eingenommen werden, müssen aber nicht.

In Tablettenform wird Trimethoprim gemeinsam mit einem Glas Wasser eingenommen. 

Unser Tipp!

Die Online Behandlung bietet Patienten eine sichere und diskrete Alternative, Trimethoprim zur Behandlung von Blasenentzündung mit Online Rezept zu bestellen. Hierzu genügt die Beantwortung einiger Fragen des Online Fragebogens, welcher vom Arzt geprüft wird. Nach Feststellung der Eignung für Trimethoprim wird das Online Rezept ausgestellt und das Medikament an Ihre Wunschadresse versendet. 

Klicken Sie hier um Trimethoprim online zu kaufen.

Tipp der Redaktion von Online-Rezept.net

5/5

Nebenwirkungen von Trimethoprim

Trimethoprim und sämtliche Kombinationspräparate, die Trimethoprim enthalten, können in seltenen Fällen Nebenwirkungen bei der Patientin hervorrufen. Häufigste Nebenwirkung sind Beschwerden im Bereich Margen-Darm und mit der Verdauung. Der betroffene Patient leidet dann an:

  • Übelkeit
  • Appetitlosigkeit
  • Durchfall
  • Erbrechen
  • Bauchschmerzen

Diese Symptome können einzeln oder kombiniert auftreten.

Trimethoprim kann außerdem plötzliche Hautausschläge verursachen, die mit oder ohne Juckreiz auftreten.In noch selteneren Fällen verursacht Trimethoprim schwere Hautirritationen, die bis zum Lyell-Syndrom reichen können. Dieser Erkrankung, bei der die Haut wie bei einer Verbrühung schmerzhafte Blasen bildet, entsteht durch eine stark ausgeprägte Medikamentenunverträglichkeit.

Wechselwirkungen von Trimethoprim

Mit dem Begriff Wechselwirkung – auch Arzneimittelinteraktion genannt – wird das eventuelle Auftreten von Beschwerden oder unerwünschten Effekten bezeichnet, wenn zwei verschiedene Medikamente zeitgleich eingenommen werden. Wechselwirkungen können sowohl Nebenwirkungen auslösen, als auch die pharmakologische Wirkung abschwächen oder neutralisieren. Eine erfolgreiche Therapie wird in diesen Fällen von der Wechselwirkung verhindert.

Bei Behandlungen von Blasenentzündungen mit Trimethoprim können in Kombination mit folgenden Medikamenten unerwünschte Wechselwirkungen entstehen:

Pille zur hormonellen Verhütung: Die natürliche Darmflora wird durch die Einnahme von Trimethoprim beeinflusst, was zu einer Hemmung bei der Aufnahme der Wirkstoffe der Antibabypille führen kann. Sexuell aktive Patientinnen sollten daher während und in den Tagen nach der Einnahme von Trimethoprim zusätzliche Verhütungsmittel wie Kondome benutzen.

Pyrimethamin: Das Antibiotikum gegen Malaria führt in Kombination mit Trimethoprim zu einer Veränderung des Blutbildes.

Methotrexat, Primidon, Barbituraten: Diese Medikamente, die bei Chemotherapien, Epilepsie und Schlafstörungen eingesetzt werden, hemmen die Bildung von Folsäure. Da es sich bei Trimethoprim ebenfalls um einen folsäurehemmenden Wirkstoff handelt, kann bei gleichzeitiger Einnahme ein Mangelzustand und Blutarmut entstehen.

Gegenanzeigen von Trimethoprim

Trimethoprim darf zur Behandlung von Blasenentzündung nicht eingenommen werden, wenn die Person bereits in der Vergangenheit Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff gezeigt hat. Ebenso ist Trimethoprim nicht für Patienten geeignet, die unter einer schweren Nierenfunktionsstörung leiden oder einen Mangel an Blutplättchen vorweisen.

Leidet eine von Blasentzündung betroffene Person unter einer leichten Nierenfunktionsstörung, an einer Störung der Leber oder einem diagnostizierten Mangel an Folsäure, ist die Einnahme von Trimethoprim nur unter sorgfältiger Abwägung und Kontrolle des behandelnden Arztes erlaubt. 

Eine besondere Gruppe stellen schwangere Frauen dar. Aufgrund hormoneller Veränderungen im Körper sind sie besonders anfällig für eine bakterielle Blasenentzündung. Der Wirkstoff Trimethoprim wird allerdings bei Schwangeren nur nach einer gründlichen Risikoabwägung des Arztes verschrieben.

Grund dafür ist die Tatsache, dass erhöhtes Risiko für Fehlbildungen beim ungeborenen Säugling und Risiken für den Verlauf der Schwangerschaft durch Studien noch nicht widerlegt werden konnten. Schwangere Frauen mit Blasenentzündungen werden anstelle von Trimethoprim mit alternativen Methoden behandelt.

Trimethoprim hat keinen nennenswerten Einfluss auf die Bildung der Muttermilch und kann deshalb während der Stillzeit unbedenklich eingenommen werden. 

Erfahrungen mit Trimethoprim

Durch eine Befragung von Patienten über ihre Erfahrungen während der Einnahme können Schlussfolgerungen über die Wirksamkeit von Trimethoprim und die Zufriedenheit mit dem Medikament gewonnen werden. 86% der Befragten waren weiblich, 13% männlich.

  • Wirksamkeit: Im Schnitt bewerteten die Benutzer Trimethoprim mit 5,8 von 10 Punkten, was ein befriedigendes Urteil bedeutet.
  • Verträglichkeit: Die Verträglichkeit wurde mit 3,7 Punkten als wenige gut beurteilt.
  • Anwendung: Die Anwendung ist mit durchschnittlich 6,5 Punkten gut.
  • Preis/Leistungs-Verhältnis: Der Preis wurde mit 6,0 Punkten als befriedigend bewertet.
  • Empfehlung: Mit 5,3 Punkten bei der Weiterempfehlung liegt Trimethoprim im Mittelfeld.

Kann man Trimethoprim rezeptfrei in Deutschland kaufen?

Trimethoprim gehört wie alle Antibiotika zu den rezeptpflichtigen Medikamenten in Deutschland. Der behandelnde und verschreibende Arzt stellt zunächst sicher, ob es sich auch wirklich um eine Blasenentzündung handelt und die Patientin oder der Patient nicht an einer anderen Erkrankung mit ähnlichen Symptomen leidet.

Weiters muss festgestellt werden, ob die Blasenentzündung durch Bakterien verursacht wurde. Erst dann stellt der Arzt ein Rezept für Trimethoprim aus, mit dem das Arzneimittel in der Apotheke gekauft werden kann. 

Bei Antibiotika wie Trimethoprim ist es besonders wichtig, den genauen Anweisungen des Arztes zu folgen. Werden Antibiotika aufgrund von Unwissen zu früh abgesetzt, überleben einige der Bakterien unter Umständen. Das führt nicht nur zu einer erneuten Erkrankung, sondern fördert auch die Entstehung von antibiotikaresistenter Mikroorganismen. Die Bakterien werden stärker, passen sich ihrer Umgebung an und können mit herkömmlichen Medikamenten nicht mehr behandelt werden.

Trimethoprim ohne Rezept vom Arzt online bestellen – So funktioniert’s

Trimethoprim gegen Blasenentzündung ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und kann in Deutschland weder in stationären Apotheken (Ladengeschäften) noch von deutschen Online-Apotheken ohne Rezept bezogen werden. Es gibt Online-Anbieter, die Trimethoprim rezeptfrei verkaufen und auf die Vorlage einer ärztlichen Verordnung komplett verzichten. Diese Anbieter sind als höchst unseriös zu bewerten, ihr Handeln ist in Deutschland illegal.

Darüber hinaus ist der rezeptfreie Versand von Trimethoprim nach Deutschland illegal und wer sich das Medikament bei einem entsprechenden Anbieter ohne Rezept oder ärztliche Konsultation bestellt, ist an diesen illegalen Handlungen beteiligt. Würde es zu einer Gerichtsverhandlung kommen, können Kunden zu den Vorgängen ebenfalls befragt werden.

Ist es sicher bei der Online-Klinik Trimethoprim online zu kaufen?

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU.

Sie können bei der Online-Klinik Treated.com Trimethoprim gegen Blasenentzündung ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren gesundheitlichen Daten erfassen. Die Ärzte von Treated.com sind von der unabhängigen Regulierungsbehörde für Gesundheits- und Sozialpflegedienste (Care Quality Commission) in den Vereinigten Königreichen reguliert und von der englischen Gesundheitsbehörde GMC (General Medical Council) akkreditiert.

Bei Eignung wird ein Rezept für Trimethoprim ausgestellt und an die Versandapotheke zugestellt. Anschließend wird die Behandlung per Expressversand an Sie versendet. Neben der Möglichkeit des Medikamentenversands an Ihre Privat- oder Geschäftsadresse können Sie ebenfalls UPS Abholstationen in Anspruch nehmen.

Treated.com Online-Klinik

Trimethoprim rezeptfrei kaufen

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU. Sie können auf Treated.com Trimethoprim gegen Blasenentzündung ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren medizinischen Daten erfassen. Anschließend wird die Behandlung per Expressversand an Sie versendet.

Medikamente gegen Infektionskrankheiten rezeptfrei kaufen:

Quellen:

  1. Blasenschmerzen/Unterbauchschmerzen. Klinik für Urologie, Universitätsmedizin Göttingen. URL: urologie.uni-goettingen.de
  2. Beipackzettel INFECTOTRIMET 200 mg Tabletten. Wort & Bild Verlag. URL: apotheken-umschau.de
  3. R.N. Brogden, A.A. Carmine, R.C. Heel, T.M. Speight, G.S. Avery: Trimethoprim. In: Drugs. Band 23, Nr. 6, Juni 1982, S. 405–430.
  4. C. A. Stegeman, J. W. Tervaert, P. E. de Jong, C. G. Kallenberg: Trimethoprim-sulfamethoxazole (co-trimoxazole) for the prevention of relapses of Wegener’s granulomatosis. Dutch Co-Trimoxazole Wegener Study Group. In: The New England Journal of Medicine. Band 335, Nummer 1, Juli 1996, S. 16–20
Dieser Inhalt wurde von unseren Besuchern folgendermaßen bewertet:
[Stimmen: 1 Durchschnitt: 5]