Medizinisch geprüft von: Thomas Fischer (Apotheker). Dieser Artikel wurde nach medizinischen Standards geschrieben. Info

Medizinisch geprüft von:, Thomas Fischer (Apotheker)Info zu medizinischen Inhalten

Das „Humane Immundefizienz-Virus“ wird mit HIV abgekürzt und ist eine sexuell übertragbare Krankheit. Die Unsicherheit darüber, ob ein Patient unter HIV leidet, kann manchmal besonders groß sein. 

Gerade bei wechselnden Sexualpartnern, bei denen auf einen Schutz, wie ein Kondom, verzichtet wird, besteht die Gefahr einer Ansteckung. Oft ist es Menschen jedoch unangenehm, zum Arzt zu gehen und einen Test durchführen zu lassen. Hier kann es sinnvoll sein, sich für den HIV Selbsttest zu entscheiden. Dieser ist auch zu Hause durchführbar.

Schon gewusst?

Bei Online-Arztpraxen können Sie den BioSURE HIV Test schnell und diskret online anfordern ++ Schnelle und bequeme Express-Lieferung europäischer Originalmedikamente in neutraler Verpackung bis zu Ihrer Haustür ++ EU-registrierte Ärzte und Apotheke

HIV Selbsttest – wo kann er in Anspruch genommen werden?

Der HIV Selbsttest steht bei der Online-Klinik Treated zur Verfügung. Es handelt sich dabei um ein Test-Kit, das nach der Bestellung nach Hause versendet wird.

Für Betroffene ist es wichtig zu wissen, ob eine Erkrankung mit dem Virus vorliegt. Der Virus greift das Immunsystem an und sorgt dafür, dass dieses nicht mehr in der Lage ist, andere Infektionen abzuwehren und gegen diese vorzugehen. Da er sich nicht mit offensichtlichen Symptomen zeigt, sind regelmäßige Tests zu empfehlen.

Was wird getestet?

Der HIV Selbsttest ist so aufgebaut, dass hier das Blut direkt durch die beiliegenden Hilfsmittel getestet werden kann. Über das Blut lässt sich erkennen, ob der Körper durch HIV-Viren befallen ist. Sollte dies der Fall sein, kann das dem Testergebnis entnommen werden.

Was beinhaltet das Test-Kit?

Das Test-Kit wird schlicht und unauffällig verpackt an den Kunden geliefert. Enthalten sind eine Lanzette sowie ein Pflaster und der Test. Angeboten wird das Kit durch den Hersteller BioSure.

Ebenfalls in der Verpackung zu finden sind die Anleitung und die Produktdetails. Für die Entsorgung der genutzten Produkte gibt es einen blickdichten Beutel. Es ist wichtig, dass die Proben nicht einfach ohne Schutz in den Hausmüll geworfen werden.

Wie lange dauert es, bis man die Ergebnisse erhält?

Der HIV Selbsttest ist so aufgebaut, dass die Notwendigkeit, Proben an ein Labor zu senden, nicht besteht. Wird der Test zu Hause durchgeführt, kann das Ergebnis innerhalb eines Zeitraumes von 15 Minuten durchgeführt werden.

Wichtig ist es, das Ergebnis auch wirklich erst nach der angegebenen Zeit abzulesen. Nur so ist sichergestellt, dass es nicht zu Unklarheiten kommt.

Wo finde ich meine Testergebnisse?

Im Kit ist ein Test enthalten. Dieser Test wird verwendet, um das Blut auf HIV zu prüfen. Das Ergebnisse kann im Fenster des Tests abgelesen werden. In der Anleitung ist ganz genau beschrieben, wie dies funktioniert. Dadurch können Nutzer sehen, wo sich das Testergebnis befindet.

Was kann der Test aufzeigen?

Der Test wird zeigen, ob eine Infektion mit HIV im Blut nachgewiesen werden kann. Das heißt, bei einem positiven Testergebnis ist die Wahrscheinlichkeit einer vorliegenden Infektion groß.

Wie verlässlich sind die Testergebnisse?

Interessant für den Nutzer ist die Antwort auf die Frage, wie verlässlich die Ergebnisse aus dem Test sind. Der Hersteller BioSURE gibt an, dass das Ergebnis eine Verlässlichkeit in Höhe von 99,7 % mitbringt. Das bedeutet auch, dass es zu einem falsch positiven oder einem falsch negativen Ergebnis kommen kann.

Was sollte ich bei einem positiven Testergebnis tun?

Wenn der Test ein positives Testergebnis zeigt, ist dies für den Betroffenen erst einmal ein großer Schock. Sobald sich zwei Linien zeigen, ist es sehr wahrscheinlich, dass eine Infektion vorliegt. Der nächste Weg führt nun zum Arzt. Der Arzt wird einen weiteren Test durchführen und noch einmal prüfen, ob der Patient tatsächlich infiziert ist.

Wenn das Ergebnis bestätigt wird, beginnt die Zusammenstellung einer Therapie. HIV ist nicht heilbar. Die Therapie zielt darauf ab, dem Patienten möglichst lange ein Leben ohne Einschränkungen ermöglichen zu können.

Der Arzt wird zudem eine umfangreiche Aufklärung durchführen, wie sich nun verhalten werden sollte. Zudem wird geprüft, in welchem Stadium sich die Erkrankung befindet.

Was sollte ich bei einem negativen Testergebnis tun?

Ist das Testergebnis negativ, muss eigentlich nichts weiter unternommen werden. Die Utensilien werden nun einfach fachgerecht entsorgt. Generell lautet aber die Empfehlung, in regelmäßigen Abständen einen Test durchführen zu lassen, wenn der Patient wechselnde Partner hat.

Wie nimmt man eine Probe?

Für den HIV Selbsttest ist nur eine geringe Menge an Blut notwendig. Dafür liegt dem Kit eine Lanzette bei. Mit der Lanzette wird der Tropfen an Blut entnommen. Anschließend kann die Blutprobe auf den Test gegeben werden.

Die Entnahme sollte keine Schmerzen bereiten. Erfahrungsgemäß bemerken Nutzer nur einen kurzen Stich und schon kann das Blut entnommen werden.

Unser Tipp!

Der HIV Selbsttest steht bei der Online-Klinik Treated zur Verfügung. Mit dem BioSURE HIV Selbsttest können Sie sich ganz einfach zu Hause selbst auf HIV testen. Sie erhalten Ihr HIV Testergebnis bereits innerhalb von 15 Minuten.

Klicken Sie hier um den HIV Selbsttest online zu kaufen.

Tipp der Redaktion von Online-Rezept.net

5/5

Wie soll ich mich meinem Sexpartner gegenüber verhalten, wenn der Test positiv ist?

Der Test zeigt ein positives Ergebnis? In dem Fall sollten der oder auch die Sexpartner informiert werden. Diese Empfehlung gilt auch dann, wenn der Geschlechtsverkehr geschützt durchgeführt wurde.

Der Sexpartner sollte sich ebenfalls testen lassen. Nur so kann ausgeschlossen werden, dass die Infektion an den Sexpartner übertragen wurde. Zudem kann es sein, dass der Partner auch der Überträger ist.

Um eine Weiterverbreitung der Infektion zu verhindern, sollte daher ein Test durchgeführt werden.

Was sind die Anzeichen und Symptome von HIV?

Häufig werden die Bezeichnungen „HIV“ und „AIDS“ in einer Bedeutung verwendet. Allerdings handelt es sich bei AIDS um das Endstadium einer Infektion mit HIV. Fand eine Ansteckung mit HIV statt, können in den ersten Wochen Symptome auftreten. Bis es zur Erkrankung mit AIDS kommt, vergehen jedoch oft mehrere Jahre bis hin zu Jahrzehnten.

Unterteilt wird HIV in zwei Phasen. Im Stadium A kann es zu frühen Symptomen kommen, die immer ernst genommen werden sollten. Dazu gehören:

Im Anschluss an die ersten Symptome kommt es normalerweise zu einer Latenzphase, die komplett ohne Symptome verläuft. Darauf folgt dann das Stadium B. Hier ist das Immunsystem schon so stark angegriffen und geschwächt, dass sich unterschiedliche Symptome und Erkrankungen zeigen. Dazu gehören:

Der Körper ist schon stark geschwächt. Es kommt zum Ausbruch von AIDS. Es kommt zur Bildung von opportunistischen Infektionen. Das heißt, das Immunsystem kann nicht mehr gegen die Erreger vorgehen und diese vermehren sich stark.

Was passiert, wenn HIV unentdeckt bleibt?

Wird eine Infektion mit HIV nicht entdeckt, kann dies unterschiedliche Auswirkungen haben. Eine unentdeckte Infektion bedeutet, dass der Betroffene keine Therapie erhalten kann, die gegen die Symptome wirkt. Wie der weitere Verlauf ist, lässt sich nicht so leicht sagen. Grund dafür ist, dass jeder Betroffene anders reagiert.

Studien haben gezeigt, dass der Ausbruch von AIDS bei der Hälfte der Infizierten rund zehn Jahre nach der Infektion erfolgt. Wenn eine Therapie durchgeführt wird, kann der Ausbruch verzögert werden.

Liegt bereits eine AIDS-definierte Erkrankung vor und wird nicht behandelt oder entdeckt, kann diese in einem Zeitraum von wenigen Wochen oder auch Monaten zu bleibenden Schäden führen oder letztendlich den Tod der betroffenen Person auslösen.

Warum ist es so wichtig, sich regelmäßig testen zu lassen?

Bleibt HIV unentdeckt, kann dies schwere Folgen nach sich ziehen. Erste Symptome für ein Fortschreiten der Erkrankung werden nicht erkannt und können nicht behandelt werden. Dies bedeutet auch, dass es schneller zum Ausbruch von AIDS kommen kann, da das Immunsystem nicht unterstützt wird.

Aus diesem Grund ist es wichtig, sich regelmäßig testen zu lassen. Hier ist ein HIV Selbsttest, der zu Hause durchgeführt werden kann, eine sehr gute Sache. Es ist nicht notwendig, den Weg zum Arzt in Kauf zu nehmen und lange auf ein Testergebnis zu warten.

Innerhalb von 15 Minuten steht das Ergebnis fest. Bei einem positiven Ergebnis kann zudem schnell reagiert werden. Ärzte haben die Möglichkeit, durch verschiedene Testverfahren zu prüfen, wie weit die Erkrankung bereits fortgeschritten ist und welche Optionen sich für die Therapie anbieten.

HIV Selbsttest - Kosten

Die Kosten für den HIV Selbsttest werden durch den Kunden selbst getragen. Treated bietet einen Test zu einem Preis von rund 108 Euro an. Vor dem Versand werden erst einmal einige ärztliche Fragen gestellt, damit geprüft werden kann, ob es sich um die richtige Wahl handelt.

Anschließend wird der Test durch die Apotheke versendet. Der Anbieter stellt eine NextDay Lieferung zur Verfügung. Das heißt, der Kurier stellt die Bestellung in einem Zeitraum von 24 Stunden zu. Hier kann auch eine Nachverfolgung in Anspruch genommen werden.

Die Gebühren für den Versand, die ärztliche Prüfung, die Apotheke sowie für den Test selbst, sind bereits im Preis enthalten und müssen nicht noch extra gezahlt werden.

HIV Selbsttest online bestellen

Bei Online-Arztpraxen können Sie den BioSURE HIV Selbsttest schnell und diskret online anfordern ++ Schnelle und bequeme Express-Lieferung europäischer Originalmedikamente in neutraler Verpackung bis zu Ihrer Haustür ++ EU-registrierte Ärzte und Apotheke
Quellen:
Wir von Online-Rezept.net verwenden ausschließlich akkreditierte Quellen und belegen die Korrektheit unserer Inhalte mithilfe von Peer-Reviews (auch: Kreuzgutachten). Lesen Sie unsere redaktionellen Richtlinien, um mehr darüber zu erfahren, wie wir medizinische Fakten ermitteln und unsere Inhalte fachlich korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig aufbereiten.
  1. M. Hilgartner: AIDS in the transfusion recipient. In: Pediatr Clin North Am. 38, Nr. 1, 1991, S. 121–131.
  2. E. S. Rosenberg, M. Altfeld u. a.: Immune control of HIV-1 after early treatment of acute infection. In: Nature. Band 407, Nummer 6803, September 2000, S. 523–526.
  3. Harold Jaffe, James Curran u. a.: The acquired immunodeficiency syndrome in a cohort of homosexual men. A six-year follow-up study. In: Annals of Internal Medicine. 1985; 103 (2): S. 210–214.
  4. S. R. Lewin, C. Rouzioux: HIV cure and eradication: how will we get from the laboratory to effective clinical trials?. In: AIDS. 25, Nr. 7, April 2011, S. 885–897.
Diese(s) Produkt/Dienstleistung wurde so bewertet:
[Stimmen: 1 Durchschnitt: 5]