Tobias Schmitz widmet sich seit mehr als 5 Jahren medizinischen Themen aller Art.

Dieser Artikel wurde nach medizinischen Standards geschrieben. Info

Tobias Schmitz, MedizinexperteInfo zu medizinischen Inhalten

Wie steigende Umsätze zeigen, verlassen sich immer mehr Patienten auf die Sprechstunde bei einem Onlinearzt. Das Telemedizinportal Fernarzt.com arbeitet im Grunde nicht anders als die Arztpraxis vor Ort. Jede Patientenanfrage wird von einem erfahrenen, zugelassenen Arzt bearbeitet. Doch wie funktioniert der Besuch beim Onlinearzt genau und was müssen Patienten dabei beachten?

Handelt es sich bei Fernarzt.com um Betrug oder nicht? Ist der Service seriös und legal? Wie unsere Erfahrungen mit Fernarzt.com dabei in der Realität beim Telemedizinportal aussehen, haben wir nachfolgend detailliert und genau zusammengefasst.

Was ist Fernarzt.com?

Die Digitalisierung beherrscht immer stärker alle Lebensbereiche. Da liegt es nahe, Patienten ebenfalls vom technischen Fortschritt profitieren zu lassen. Vor allem dann, wenn die Wartezeit auf einen Termin wieder einmal zu lange dauert oder bei einem medizinischen Problem absolute Diskretion gewünscht ist. Diese Lücke schließt Fernarzt.com.

Fernarzt.com Erfahrungen

Die Telemedizinplattform vermittelt Patienten auf der Basis eines vorab auszufüllenden Online-Fragebogens an einen Partnerarzt. Dieser stellt nach Auswertung des Fragebogens ein Rezept aus. Je nach Anliegen benötigt der Partnerarzt noch weitere Unterlagen wie vorliegende Befunde, Untersuchungsergebnisse oder Fotos, um eine Bilddiagnose durchzuführen. Dabei kann der Fernarzt nur solche Behandlungen vornehmen, die keine persönliche ärztliche Untersuchung erfordern.

Im Anschluss an die Auswertung wird der Partnerarzt dem Patienten ein Rezept ausstellen. Es gibt jedoch Gesundheitsprobleme, bei denen eine Behandlung durch die Telemedizinplattform nicht möglich ist. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn es sich um risikoreiche Beschwerden oder Symptome handelt, die eine umfangreiche medizinische Abklärung erfordern. Daneben gibt es Fälle, in denen der Partnerarzt lediglich ein Folgerezept ausstellen kann. Die Arbeit von Fernarzt.com orientiert sich stets an den Bedürfnissen des Patienten.

Nach diesen Prinzipien arbeitet Fernarzt.com

Schnelligkeit: Warten auf Termine oder volle Wartezimmer gibt es nicht bei Fernarzt.com. Der Zugang zur Behandlung ist rund um die Uhr und ohne Wartezeiten möglich. Sobald der Fragebogen ausgefüllt ist, kommt bereits das erste ärztliche Feedback. Das verordnete Medikament ist etwa zwei Werktage nach Ausstellung des Rezeptes beim Patienten.

Flexibilität: Der Zugang zu Fernarzt.com erfolgt vom PC, Smartphone oder Tablet rund um die Uhr. Die Partnerapotheke liefert prompt die verordneten Arzneien an deutsche Adressen.

Sicherheit: Die Fragebögen für Patienten durchlaufen strenge Qualitätskontrollen, um intuitives Antworten zu ermöglichen. Gleichzeitig sind die Bögen so ausgearbeitet, dass der behandelnde Fernarzt sofort alle relevanten Informationen zu Krankengeschichte erhält, um eventuelle Kontraindikationen auszuschließen. Die Daten sind bei Fernarzt.com sicher. Außerdem wird nur mit geprüften Zahlungsdienstleistern wie Klarna kooperiert.

Qualität: Die Partnerärzte sind bei der jeweils zuständigen Ärztekammer registriert und praktizieren neben ihrer Tätigkeit bei Fernarzt.com in lokalen Gesundheitseinrichtungen. Um den Versand der Rezepte kümmert sich eine Partnerapotheke in den Niederlanden unter deutscher Leitung. Versendet werden nur Originalmedikamente.

Kompetenz: Alle Prozesse bei Fernarzt.com laufen transparent ab. Im Vordergrund steht die Gesundheit des Patienten. Daher kann es vorkommen, dass in Einzelfällen auf die Verordnung eines Medikamentes online verzichtet wird und der Rat erfolgt, einen niedergelassenen Arzt zu konsultieren.

Fernarzt legal

Welche Behandlungen können Patinten auf Fernarzt.com online bestellen?

Fernarzt.com bietet aktuell vier Behandlungsfelder an. Im Bereich der Allgemeinmedizin können sich Patienten an das Portal für Telemedizin wenden, wenn sie unter Asthma, Blasenentzündung, Bluthochdruck, Heuschnupfen, Lippenherpes, Migräne und Sodbrennen leiden.

Weiterhin sind die Punkte Abnehmen und Hormonersatztherapie im Programm. Im Bereich Reisemedizin werden Medikamente gegen Malaria und Durchfall verordnet. Akne, Gürtelrose, Haarausfall, Hirsutismus und Rosacea sind Probleme, mit denen Patienten sich an Fernarzt.com wenden können.

Stark aufgestellt ist der Bereich Sexualgesundheit. 15 Behandlungsfelder von der Verhütung über Erektionsstörungen bis hin zu Geschlechtskrankheiten (Chlamydien, Genitalwarzen, Genitalherpes) finden sich im Programm. Erfahrungsgemäß sind das Gesundheitsprobleme, bei denen Patienten sich scheuen, zum Arzt zu gehen.

Sexualgesundheit und Lifestylemedizin sind zudem Themen, die sich hervorragend mit Fragebogen und Fotoanalyse diagnostizieren und entsprechend behandeln lassen. Für Beschwerdebilder, die nicht im Portfolio von Fernarzt.com gelistet sind, ist eine Verordnung nicht möglich.

Rezept einlösen bei Fernarzt.com: Wie funktioniert der Service?

Der Patient sucht das seinem Gesundheitsproblem entsprechende Medikament auf der Webseite von Fernarzt.com heraus und füllt danach online den Fragebogen aus. Der Arzt wertet den Bogen aus. Die komplette Überprüfung dauert maximal einen Werktag.

Sieht der Arzt in der Verordnung keine gesundheitlichen Risiken für den Patienten, wird das Rezept ausgestellt. Wünscht der Patient ein Medikament, das Fernarzt.com nicht in der Liste führt, ist keine Rezeptausstellung möglich.

Sofort nach Ausstellung des Rezeptes wird die Verordnung an die Partnerapotheke von Fernarzt.com weitergeleitet, die den Versand übernimmt. Das Rezept wird nicht direkt an den Patienten ausgehändigt.

Die Partnerapotheke in den Niederlanden versendet die deutschen Originalmedikamente binnen von 48 Stunden an den Patienten. Da es sich um Privatrezepte handelt, trägt der Patient die Kosten zunächst alleine. Eine eventuelle Rückerstattung sollte mit der jeweiligen Krankenkasse besprochen werden.

Customer Service und Lieferzeiten bei Fernarzt.com im Überblick

Bestellung von Medikamenten: Patienten können rund um die Uhr das für sie passende Medikament auswählen und im Anschluss den Fragebogen ausfüllen, dessen Bearbeitung maximal fünf Minuten dauert.

Rezeptausstellung und Rückmeldung durch den Arzt: Der Arzt reagiert zeitnah auf die Anfrage und stellt entweder das Rezept aus oder vergewissert sich noch einmal mit einer Rückfrage. Die Rezeptausstellung dauert längstens einen Werktag.

Weiterleitung und Versand: Das Rezept wird sofort an die Partnerapotheke weitergeleitet, die den Versand an eine deutsche Adresse organisiert. In der Regel ist das gewünschte Medikament spätestens nach zwei Werktagen beim Patienten.

Customer Service: Der Customer Service zwischen 9 und 18 Uhr telefonisch erreichbar, daneben steht ein Chat zur Verfügung. Anfragen per E-Mail sind rund um die Uhr möglich und werden zu den Servicezeiten beantwortet.

Unser Tipp!

Die Online-Kliniken bieten bietet Patienten eine sichere und diskrete Alternative, ihre Behandlung mit Online Rezept zu bestellen. Hierzu genügt die Beantwortung einiger Fragen des Online Fragebogens, welcher vom Arzt geprüft wird. Nach Feststellung der Eignung für das Medikament wird das Online Rezept ausgestellt und das Medikament an Ihre Wunschadresse versendet. 

Klicken Sie hier um ihr Medikament online zu kaufen.

Tipp der Redaktion von Online-Rezept.net

5/5

Ist Fernarzt.com seriös und legal?

Deutsche Endverbraucher können Arzneimitteln aus dem EU-Ausland oder EWR-Staaten problemlos beziehen, sofern die Auslieferung durch eine in dem jeweiligen Land zugelassene Apotheke erfolgt. Diese Richtlinie wird bei Fernarzt.com durch die niederländische Partnerapotheke erfüllt, deren Vorschriften zum Versandhandel dem deutschen Apothekenrecht gemäß § 73 Absatz 1, Nr. 1 AMG entsprechen.

Die Verordnung muss durch einen ausgebildeten Arzt erfolgen, der an seinem Tätigkeitsort von der Ärztekammer zugelassen ist. Das ist bei Fernarzt.com gegeben, denn für das Telemedizinportal arbeiten nur Ärzte mit langjähriger Berufserfahrung.

Die meisten von ihnen praktizieren in Großbritannien und sind bei der britischen Ärztekammer zugelassen. Die Standards sind mit denen in Deutschland identisch. Auf diese Weise wird ein Höchstmaß an Sicherheit und Service für den Patienten garantiert.

Zudem ist es bei Fernarzt.com nur möglich, ein Medikament zu enthalten. Mehrfachbestellungen sind nicht zulässig, eine Folgeverordnung ist nur in einem entsprechend unbedenklich medizinischen Zeitabstand möglich.

Das wäre zum Beispiel der Fall bei einer Sechsmonatspackung der Antibabypille, deren Folgerezept frühestens dann ausgestellt wird, wenn die letzte Blisterpackung angebrochen wird. Alle Medikamente, die von den Ärzten des Telemedizinportals verordnet werden, sind zudem in Deutschland rechtmäßig im Verkehr.

Fernarzt.com Erfahrungsberichte bei trustedshops im Überblick

Einfach, schnell, diskret und zuverlässig – so lautet die Zusammenfassung der Kundenbewertungen von Fernarzt.com bei Trustedshops.de. Die Kunden heben besonders die kompetente Beratung durch den jeweiligen Arzt sowie den Customer Service hervor.

Zeitfenster werden nicht nur bei der Beratung eingehalten. Der Versand der Originalmedikamente erfolgt ebenfalls zügig und ohne Probleme an die jeweilige Lieferadresse. Gelobt wird die diskrete Lieferung, was nicht zuletzt ein Vorteil ist, wenn das Paket an die Geschäftsadresse geschickt wird oder beim Nachbarn abgegeben wird.

Die Zahlungsmodalitäten werden von den Kunden als praktisch, zuverlässig und fair bezeichnet. Fernarzt.com gelingt es offensichtlich, selbst Kunden zu überzeugen, die bislang der Telemedizin skeptisch gegenüberstanden und nach der erstmaligen Nutzung des Angebots vom kompetenten Service und der schnellen Lieferung begeistert sind.

Fernarzt.com Erfahrungsberichte bei trustedshops

Gibt es eine Alternative zu Fernarzt.com?

Letzten Endes lässt sich sagen, dass das Serviceangebot von fernarzt.com insgesamt stimmig ist. Als einer der neueren Anbieter am Markt fehlt es dem Unternehmen gegebenenfalls noch etwas an Erfahrung.

Wichtig: Sehr dünn aufgestellt ist fernarzt.com bei den Zertifizierungen und der transparenten Darstellung dieser. So ist auf der Webseite fernarzt.com weder das EU Logo für den Versand von Arzneimitteln (lediglich die Partnerapotheke verfügt über die Zertifizierung) zu finden, noch weitere Zertifizierungen wie z.B. die der Quality Care Commission oder die des General Pharmaceutical Councils.

Bei unserer Recherche stellte sich heraus, dass die Fernarzt.com Ltd. in beiden Registern ist nicht gelistet ist. Ebenfalls lässt sich dem britischen Ärzteregister entnehmen, dass die Chefärztin Dr. Shehna Raghoonanan niemals als Allgemeinmedizinerin praktiziert hat. Alle genannten Punkte in Summe bedeuten zwar nicht, dass fernarzt.com keinen fachgerechten, medizinischen Service gewährleisten kann, sind jedoch im Vergleich zur Konkurrenz nicht sonderlich positiv.

Und genau hier ist Treated.com die ideale Alternative und nicht zuletzt auch aufgrund dessen nach wie vor der Anbieter, den wir uneingeschränkt empfehlen (s. auch unseren Erfahrungsbericht Treated.com Erfahrungen: legal und seriös?).)

Treated.com ist bedeutend länger im Bereich der Online Behandlung tätig und bietet ein breiter aufgestelltes Behandlungs- und Servicespektrum (die Online-Klinik Treated.com verschreibt über 274 Medikamente und behandelt 79 Erkrankungen).

Darüber hinaus verfügt Treated.com über alle oben genannten Zertifizierungen, welche sich transparent nachverfolgen und verifizieren lassen. Der “Clinical Director” Dr. Daniel Atkinson praktizierte erstmals im Jahr 2004 als Allgemeinmediziner.

Treated.com Erfahrung

Fazit: Unsere Erfahrungen mit Fernarzt.com im Überblick

Fernarzt.com ist der neueste Anbieter auf dem Markt und bietet insgesamt ein ordentliches und gut strukturiertes Angebot. Leider kann man nicht davon sprechen, dass fernarzt.com irgendetwas anders oder besser macht, als andere Gesundheitsdienstleister im Bereich der Online Behandlung.

Mit 22 Behandlungskategorien und 160 Medikamenten fällt das Behandlungsspektrum leider sogar kleiner aus, als bei vielen Konkurrenten. Auch der Service an sich stellt zwar eine Alternative dar (sollte ein Patient z.B. mit seinem alten Dienstleister nicht zufrieden sein), ist jedoch in keinem Fall ein Alleinstellungsmerkmal.

Bei den Zahlungsmethoden (Kreditkarte, Sofort, Lastschrift, Rechnung, Ratenzahlung) fehlt uns die Bezahlung per Nachnahme, welche aufgrund der Diskretion & Zweckmäßigkeit eine sehr beliebte Methode darstellt. Die kostenfreie 48 Stunden Lieferung via DHL ist Brachen Standard.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Quellen:

  1. Telemedizin. In: Bundesärztekammer. Arbeitsgemeinschaft der deutschen Ärztekammern. URL: bundesaerztekammer.de
  2. Thomas Wink: Telemedizin – Entwicklungen, Anwendungsmöglichkeiten und wirtschaftliche Potenziale im gesundheitspolitischen Spannungsfeld von staatlicher Regulierung und Vermarktungsfähigkeit, in: Philipp Plugmann (Hrsg.): Zukunftstrends und Marktpotenziale der Medizintechnik, Berlin 2011.
  3. Benjamin Rohrer, Chefredakteur DAZ.online: Online-Arztpraxen fordern weitere Deregulierungen. In: Deutsche Apotheker Zeitung (DAZ). URL: www.deutsche-apotheker-zeitung.de
  4. Per Mausklick zum Arzt – Der Doktor wird digitaler. In: NRZ.de. URL: www.nrz.de, , abgerufen am 28. Dezember 2018.
  5. Gesetz über den Verkehr mit Arzneimitteln (Arzneimittelgesetz – AMG). URL: www.gesetze-im-internet.de
  6. Sachverständigenausschuss für Betäubungsmittel nach § 1 Abs. 2 BtMG. In: Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM, Bonn). URL: www.bfarm.de, agerufen am 29. Dezember 2018.
Dieser Inhalt wurde von unseren so bewertet:
[Stimmen: 1 Durchschnitt: 5]