Arzneimittel können Entzugsstörungen von Nikotin und das Rauchverlangen nach einem Rauchstopp abmildern. Der Arzneistoff Vareniclin (Handelsname: Champix von Pfizer) wird zur medikamentösen Raucherentwöhnung eingesetzt. Das Medikament Champix enthält im Gegensatz zu vielen Raucherentwöhnungsmitteln selbst kein Nikotin. In diesem Artikel wird gezeigt, welche Wirkungsweise das Präparat Champix hat und welche Erfolge damit erzielbar sind.

Treated.com Online-Klinik

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU. Sie können auf Treated.com Champix Pfizer ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren medizinischen Daten erfassen. Anschließend wird Champix zur Raucherentwöhung per Expressversand an Sie versendet.

Was ist Champix?

Bei Champix Pfizer handelt sich um ein Mittel zur Behandlung von Nikotinabhängigkeit. Das Medikament enthält den Wirkstoff Vareniclin, welcher nikotinfrei ist und dabei hilft, mit dem Rauchen aufzuhören. Durch die Einnahme von Champix wird das Verlangen vermindert, eine Zigarette zu rauchen. Zur gleichen Zeit werden die Erscheinungen des Entzuges erträglicher.

Während der Behandlung mit dem Präparat Champix treten noch weitere Wirkungen auf. Denn der Genuss von Zigaretten wird in der Zeit der Einnahme minimiert. Dadurch fällt es Rauchern leichter, auf eine Zigarette zu verzichten und damit längere Zeit rauchfrei zu sein sowie zu bleiben.

Das Produkt Champix unterliegt der Verschreibungspflichtigkeit. Es sollte nicht ohne die Befragung eines Arztes eingenommen werden. Wer dauerhaft mit dem Rauchen aufhören möchte, sollte den Übergang zu einem nikotinfreien Leben am besten unter ärztlicher Aufsicht durchführen.

Champix gegen Rauchen

Eckdaten zu Champix

  • Markenname: Champix
  • Aktiver Wirkstoff: Vareniclin
  • Wirkstoffklasse: Mittel zur Raucherentwöhnung
  • Hersteller: Pfizer
  • Rezeptpflicht: rezeptpflichtig

Wie funktioniert der aktive Wirkstoff von Champix?

Der aktive Wirkstoff von Champix ist die Substanz Vareniclin. Diese zählt zur Gruppe der Partialagonisten. Das Mittel wirkt, indem es die betreffenden Rezeptoren besetzt und sodann die Wirkung auslöst, die eigentlich durch den Rezeptor weitergeleitet wird. Durch einen Partialagonist kann ein Rezeptor lediglich teilweise aktiviert werden.

Wirkung von Champix

Durch Vareniclin wird ein bestimmter Nikotinrezeptor besetzt, der den Namen Acetylcholin (ACh) trägt. Diese beiden Wirkungsweisen werden durch die Substanz ausgelöst:

  • Vareniclin wirkt als partieller Agonist, das hat der Wirkstoff mit Nikotin gemeinsam, dadurch werden Entzugserscheinungen gemildert.
  • Die Substanz nimmt außerdem den Platz von Nikotin ein, daher kann es sich nicht selbst an den Rezeptor binden, folglich wird die Wirkung von Nikotin im Körper reduziert.

Bei Rauchern, die dieses Medikament einnehmen, werden alle akuten Symptome abgeschwächt, die mit dem Nikotinentzug einhergehen.

Zur gleichen Zeit wird das Bedürfnis nach Nikotin verringert. Positive Effekte, welche herkömmlicherweise im Belohnungssystem auftreten, werden bei dem erneuten Nikotinkonsum blockiert. 

Champix Erfolgsquote sowie Studien

Nach aktuellem Forschungsstand ist Vareniclin eines der wirksamsten Medikamente, das es derzeit auf dem Markt zur Raucherentwöhnung gibt. Laut aktueller Studien konnte gezeigt werden, dass mindestens zwölf von 100 Menschen dabei geholfen wurde, dem Tabakrauchen zu entsagen.

In einigen Untersuchungen lagen die Ergebnisse bei 22 von 100 Menschen und höher. Vareniclin ein Milligramm täglich, über die Dauer eines Jahres eingenommen, konnte die Chance für eine Abstinenz gegenüber einem Placebo um circa das Doppelte erhöhen. Bei zwei Milligramm täglich stieg die Abstinenz um das Dreifache. Bei einem Vergleich mit anderen Nikotin-Ersatzpräparaten wurde maximal eine Verdoppelung erreicht.

Dosierung und Einnahme

Bei Vareniclin beginnt die Behandlung etwa eine Woche vor dem Rauchstopp. Die Dosis wird schrittweise erhöht. 

Die Einnahme von Champix:

  • In den ersten drei Tagen der Behandlung: eine Tablette mit 0,5 Milligramm der Substanz jeden Tag.
  • An den Tagen vier bis sieben: Zwei Tabletten 0,5 Milligramm pro Tag.
  • Ab der zweiten Behandlungswoche: Zwei Tabletten mit einem Milligramm des Wirkstoffs je Tag. Ab der zweiten Woche wird der Rauchstopp durchgeführt.

Das Mittel wird nach Vorschrift entweder morgens oder morgens sowie abends mit etwas Flüssigkeit eingenommen. Die Einnahme ist unabhängig von den Essenszeiten. Die gesamte Behandlungsdauer mit Vareniclin beträgt zwölf Wochen. 

Nach der Einnahme des Wirkstoffs können Müdigkeitserscheinungen auftreten. Außerdem kann die Fähigkeit, ein Fahrzeug zu führen herabgesetzt sein.

Das Bedienen von schweren Maschinen sowie das Autofahren soll daher erst eine Zeit nach der Einnahme erfolgen. Wenn klar ist, dass sich diese Nebenwirkungen nicht zeigen, kann der Alltag wie gewohnt fortgesetzt werden. 

Nebenwirkungen sowie Wechselwirkungen mit anderen Mitteln

In Versuchsreihen war der Wirkstoff Vareniclin bei circa 20 von 100 Personen für eine auftretende Übelkeit verantwortlich. Diese verlief lediglich in einer leichten Form und verschwand nach einigen Tagen bei weiterer Einnahme wieder. Bei circa fünf von 100 Personen trat Schlaflosigkeit auf, einige der Einnehmenden klagten zudem über seltsame Träume.

Die schrittweise Erhöhung der Dosis, die zu Beginn der Behandlung empfohlen wird, soll auftretenden Nebenwirkungen entgegenwirken sowie Übelkeit vermeiden. Die Übelkeit trat bei einigen Probanden auf. Personen, die den Wirkstoff schlecht vertragen, können die Dosis auf etwa die Hälfte reduzieren, wie zweimal pro Tag 0,5 Milligramm des Mittels einnehmen. 

Menschen mit einer fortgeschrittenen Nierenschwäche wird empfohlen, nicht mehr als ein Milligramm am Tag einzunehmen. Das Medikament hat auf Gewichtsschwankungen kaum einen Einfluss. 

Gegenanzeigen

Der Wirkstoff Vareniclin stand lange Zeit unter dem Verdacht, Risiken für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erhöhen. Daneben sollte das Mittel dafür verantwortlich sein, einen ungünstigen Einfluss auf psychische Probleme wie Gereiztheit sowie Stimmungsschwankungen zu haben.

Doch laut umfassender Auswertungen von Untersuchungen, bei denen über 10.000 Probanden teilnahmen, konnten diese Annahmen nicht bestätigt werden. 

Durch eine anerkannte Gruppe von Wissenschaftlern wurden sämtliche schweren Nebenwirkungen des Mittels Vareniclin insgesamt ausgewertet.

Den Ergebnissen zufolge kam es bei weniger als einer von 100 Personen zu ernsthaften Nebenwirkungen. Jedoch kann ein kleines Risiko für das Auftreten einer Nebenwirkung bei einer Vielzahl von Nutzern nicht ausgeschlossen werden.

Daher sollten Verwender die unter einer psychischen Erkrankung leiden oder bei denen häufig Herzprobleme auftreten, Änderungen genau beobachten. Das können insbesondere Symptome wie Abweichungen im Verhalten oder Schmerzen in der Brust sein. Bei einer Auffälligkeit ist umgehend ärztlicher Rat einzuholen. 

Erfahrungen mit Champix zur Raucherentwöhnung

Laut der Erfahrungen einiger Verbraucher, die das Präparat bereits über einen längeren Zeitraum eingenommen haben, zeigen sich ähnliche Wirkungen.

In der ersten Woche traten bei einigen Verbrauchern leichte Schwindelgefühle sowie Übelkeit auf. Diese Symptome verschwanden nach der ersten Woche langsam. Während der Einnahme in der ersten Woche traten zudem beim Rauchen einer Zigarette Geschmacksveränderungen auf. Die meisten Patienten berichten, dass die Zigarette bitter schmecke.

Unter den Nutzern, welche die Behandlung bis zum Ende durchgeführt haben, besteht die vorherrschende Meinung, dass das Präparat erfolgreich angewendet wurde. Nachdem die Nebenwirkungen nach einiger Zeit der Einnahme verschwanden, beherrschte das Verlangen nach einer Zigarette nicht mehr den Alltag. 

Das Medikament Champix zur Raucherentwöhung wurde wie folgt bewertet (Quelle: Sanego.de):

Wirksamkeit 87%
Verträglichkeit 70%
Anwendung 89%
Preis/Leistungs-Verhältnis 77%
Empfehlung 82%

Alternativen zu Champix: Zyban (Bupropion)

Verbraucher, die derzeit auf der Suche nach einem wirksamen Mittel zur Rauchentwöhnung sind, werden hauptäschlich auf die verschreibungspflichtigen Präparate Champix sowie Zyban stoßen. Denn, um Nichtraucher zu werden, sind das die ersten Produkte der Wahl.

Zyban (Bupropion)

Beide Präparate, sowohl Champix, als auch Zyban (Bupropion) sind in Tablettenform erhältlich. Außerdem werden sie täglich eingenommen.

Daneben wirken sie hauptsächlich im Gehirn, sodass Rauchern der gewohnheitsmäßige Griff nach der Zigarette schrittweise abgewöhnt wird.

Denn durch die Wirkstoffe dieser Artikel wird der Zyklus der Sucht durchbrochen. Dabei arbeiten die verwendeten Substanzen beider Mittel nach unterschiedlichen Ansätzen: 

  • Champix basiert auf dem Wirkstoff Vareniclin. Durch diesen wird die belohnende Wirkung des Nikotins im Gehirn gehemmt. Hinzukommt, dass Vareniclin bestimmte Rezeptoren hemmt. Die Entzugswirkung, die für gewöhnlich während der Entwöhnungsphase eintritt, wird gemindert. Gedanken an die nächste Zigarette werden nach und nach abgeschwächt.
  • Der in Zyban enthaltene Wirkstoff heißt Bupropion. Durch diesen wird die Ausgabe spezieller Botenstoffe reguliert. Diese werden ansonsten durch die Zufuhr von Nikotin aktiviert. Die Entzugserscheinungen, die ansonsten bei dem fehlenden Genuss einer Zigarette auftreten, werden deutlich gemildert.

Ob Anwender sich nun für Champix oder Zyban entscheiden, ist eigentlich gleichgültig, da beide Präparate zur Rauchentwöhnung in Tablettenform verabreicht werden. Jedes dieser Mittel muss über einen bestimmten Zeitraum jeden Tag eingenommen werden. Bei Champix sowie Zyban sind jedoch Dosierung, Inhaltsstoff sowie Einnahmezeitraum unterschiedlich. Die Eignung des jeweiligen Mittels wird anhand der Wirkungsweise sowie der Inhaltsstoffe ersichtlich. 

Zyban wird im Vergleich zu Champix ebenfalls zunächst einmal und sodann zweimal täglich eingenommen. Der Wirkstoff Bupropion ist in Höhe von 150 Milligramm je Tablette enthalten. Die Anwendungsdauer beträgt in den meisten Fällen sieben bis neun Wochen.

Am Ende der Einnahmezeit wird die Dosis schrittweise verringert. Eine weitere Behandlung soll nicht notwendig sein. 

Was kostet Champix in Deutschland?

Das Produkt ist verschreibungspflichtig und kann gegen die Vorlage einer ärztlichen Verordnung gekauft oder online bestellt werden. Die Kosten pro Packung liegen bei etwa 119 Euro.

Das Präparat ist für eine Einnahmezeit von zwölf Wochen ausgelegt. Dabei reicht das Starterpaket mit 53 Tabletten für 28 Tage aus. Für die erfolgreiche Durchführung der Therapie müssen anschließend noch Folgepackungen nachgekauft werden. Diese sind in unterschiedlichen Größen erhältlich.

Mit einer kleineren Variation in der Größe mit 56 Tabletten kommen Nutzer etwa vier Wochen aus. Die Kosten betragen ebenfalls wie das Starterpaket 119 Euro bei dem Hersteller Pfizer.

Die Gesamttherapiedauer wurde jedoch auf etwa zwölf Wochen festgelegt. Daher kann es notwendig sein, noch eine Folgepackung zu kaufen. Die gesamte Therapie wird also durch das Starterpaket mit zwei kleinen Packungen durchgeführt. Möglich ist ebenfalls den Rauchentzug durch das Starterpaket mit einer großen Folgepackung zu bewerkstelligen.

Die große Ausführung enthält 112 Tabletten. Die Kosten hierfür betragen 199 Euro beim Originalhersteller Pfizer. Beim Kauf der großen Packung ist also bereits eine Ersparnis ab 40 Euro möglich. Mit dieser Ersparnis kostet die gesamte Therapie mit Champix also etwa 318 Euro (ein Starterpaket plus eine große Folgepackung mit 119 Tabletten).

Übernehmen Krankenkassen die Kosten für Champix?

Einige Krankenkassen übernehmen einen Teil der Kosten oder sogar den gesamten Preis der Rauchentwöhnung. Die meisten Kassen bezahlen Champix allerdings gar nicht. Das liegt daran, dass dieses Medikament als Lifestyle-Medizin eingestuft wird. Wer dennoch einen Zuschuss erhalten möchte, muss sich mit den Mitarbeitern der Krankenkasse auseinandersetzen sowie sich gegebenenfalls die Gründe einer etwaigen Ablehnung darlegen lassen.

Champix ohne Rezept vom Arzt online bestellen – So funktioniert’s

Champix zur Raucherentwöhung ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und kann in Deutschland weder in stationären Apotheken (Ladengeschäften) noch von deutschen Online-Apotheken ohne Rezept bezogen werden. Es gibt Online-Anbieter, die Champix zur Raucherentwöhung  rezeptfrei verkaufen und auf die Vorlage einer ärztlichen Verordnung komplett verzichten. Diese Anbieter sind als höchst unseriös zu bewerten, ihr Handeln ist in Deutschland illegal.

Darüber hinaus ist der rezeptfreie Versand von Champix nach Deutschland illegal und wer sich das Medikament bei einem entsprechenden Anbieter ohne Rezept oder ärztliche Konsultation bestellt, ist an diesen illegalen Handlungen beteiligt. Würde es zu einer Gerichtsverhandlung kommen, können Kunden zu den Vorgängen ebenfalls befragt werden.

Ist es sicher bei der Online-Klinik Champix online zu kaufen?

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU.

Sie können bei der Online-Klinik Treated.com Champix zur Raucherentwöhung ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren gesundheitlichen Daten erfassen. Die Ärzte von Treated.com sind von der unabhängigen Regulierungsbehörde für Gesundheits- und Sozialpflegedienste (Care Quality Commission) in den Vereinigten Königreichen reguliert und von der englischen Gesundheitsbehörde GMC (General Medical Council) akkreditiert.

Bei Eignung wird ein Rezept für Champix zur Raucherentwöhung ausgestellt und an die Versandapotheke zugestellt. Anschließend wird das Medikament per Expressversand an Sie versendet. Neben der Möglichkeit des Medikamentenversands an Ihre Privat- oder Geschäftsadresse können Sie ebenfalls UPS Abholstationen in Anspruch nehmen.

Treated.com Online-Klinik

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU. Sie können auf Treated.com Champix Pfizer ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren medizinischen Daten erfassen. Anschließend wird Champix zur Raucherentwöhung per Expressversand an Sie versendet.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Quellen:

  1. Mit Rauchen aufhören: Welche Hilfe ist von Medikamenten zu erwarten? Deutsche Herzstiftung. URL: herzstiftung.de
  2. CHANTIX®/CHAMPIX® (varenicline) Demonstrates Smoking- Cessation Efficacy In Smokers Unwilling or Unable To Quit Abruptly. Pfizer Inc. URL: pfizer.com
  3. Vareniclin: FDA warnt vor Krampfanfällen und Wechselwirkungen mit Alkohol. Deutscher Ärzte-Verlag GmbH. URL: aerzteblatt.de
  4. Daten & Fakten: Tabak. Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V. URL: dhs.de
  5. Vareniclin verhilft zur Abstinenz. Govi-Verlag Pharmazeutischer Verlag GmbH. URL: pharmazeutische-zeitung.de
  6. Nicotine receptor partial agonists for smoking cessation. Cahill K, Lindson-Hawley N, Thomas KH, Fanshawe TR, Lancaster T. URL: ncbi.nlm.nih.gov
  7. Antidepressants for smoking cessation. Hughes JR, Stead LF, Hartmann-Boyce J, Cahill K, Lancaster T. URL: ncbi.nlm.nih.gov
  8. Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels Champix European Medicines Agency. URL: ema.europa.eu