Erektile Dysfunktion (Impotenz) bei Männern kann in jedem Alter auftreten und stellt für die Betroffenen oftmals eine belastende Situation dar. Diese Erektionsstörung hindert Männer daran, eine Erektion bekommen zu können beziehungsweise diese lange genug aufrechtzuerhalten, um eine sexuell zufriedenstellende Aktivität zu gewährleisten.

Diesem Zustand kann aber beispielsweise durch Potenzmittel entgegengewirkt werden. Cialis ist ein rezeptpflichtiges Medikament zur Behandlung männlicher Impotenz. Die Verschreibung erfolgt durch einen Arzt und auch die Dosierung muss unbedingt in Absprache mit diesem erfolgen, da mehrere Faktoren bei der Verabreichung eine wichtige Rolle spielen. Das Herz-Kreislauf-System sowie die Blutgefäße müssen vor Gabe des Medikaments unbedingt sorgfältig untersucht werden.

Treated.com Online-Klinik

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU. Sie können auf Treated.com Cialis ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren medizinischen Daten erfassen. Anschließend wird die Behandlung per Expressversand an Sie versendet.

Was ist Cialis?

Cialis ist ein verschreibungspflichtiges Arzneimittel in Tablettenform in vier verschiedenen Dosierungen, das bei erektiler Dysfunktion (Impotenz, Erektionsstörungen) eingesetzt wird. Erektionsstörungen können durch unterschiedliche Ursachen bedingt sein. Entwickelt wurde Cialis von Lilly Pharma, die es 2002 in Deutschland auf den Markt brachten. Deren Patent auf den Wirkstoff Tadalafil ist 2017 ausgelaufen, sodass mittlerweile auch Generika mit derselben Wirkung frei erhältlich sind.

Cialis

Eckdaten zu Cialis

  • Markenname: Cialis
  • Aktiver Wirkstoff: Tadalafil
  • Wirkstoffklasse: PDE-5 Hemmer
  • Hersteller: Lilly
  • Rezeptpflicht: rezeptpflichtig

Für welche Zielgruppe ist Cialis bestimmt

Die Anwendung des Mittels ist nur für Männer ab 18 Jahren zugelassen. Frauen bekommen keine Erektion im herkömmlichen Sinne und profitieren daher nicht von Cialis. Es wird auf Potenzmittel für Frauen verwiesen.

Welches Ergebnis kann erwartet werden?

Cialis ermöglicht dem Anwender das Erlangen einer Erektion beziehungsweise eines länger andauernden Erregungszustandes.

Worin unterscheidet sich Cialis von Viagra?

Abgesehen vom Wirkstoff unterscheiden sich die beiden Potenzmittel voneinander in ihrer Wirkdauer. Die Dauer der Wirkung beträgt bei Viagra etwa 4-6 Stunden, während Cialis auch noch etwa 36-48 Stunden nach der Einnahme wirkt. Somit hält die Wirkung von Cialis bis zu zehn mal länger als jene von Viagra.

Cialis wirkt zudem bereits nach 15-30 Minuten, während bei Viagra der gewünschte Effekt erst nach 45-60 Minuten eintritt. Darüber hinaus ist im Vergleich zu Viagra weniger Arzneimittel einzunehmen. Auch die Nebenwirkungen sind bei Cialis geringer.

Ist eine Teilung der Tabletten ohne Verlust der Wirkung möglich?

Der Hersteller rät dringend davon ab, die Tabletten zu teilen. Die Tabletten haben von vornherein keine Bruchkerbe und sind auch nicht für eine Teilung vorgesehen. Es ist anzuraten, die Dosis für den Anwender vom behandelnden Arzt gut anpassen zu lassen anstatt selbst herumzuexperimentieren.

Dosierungen und Einnahme von Cialis

Je nach Absprache mit dem Arzt und der verschriebenen Dosis ist Cialis mit 5mg, 10mg und 20mg des beinhalteten Wirkstoffs erhältlich. Eine tägliche Einnahme der 5mg-Tablette ist möglich. Dies wird allerdings nur für jene Männer empfohlen, die öfter als zweimal pro Woche Geschlechtsverkehr haben. Die Menge des benötigten Wirkstoffes wird in Rücksprache mit dem Arzt bestimmt.

Wie wird Cialis eingenommen?

Die Einnahme erfolgt oral und unzerkaut mit einem Glas Wasser. Das Medikament sollte mindestens 30 bis 60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden.

Wie wirkt das Potenzmittel Cialis?

Der Wirkstoff der Filmtabletten ist Tadalafil. Dieser gehört zur Gruppe der PDE-5-Hemmer, welche die Bildung des Enzyms Phosphodiesterase-5 unterbinden. Dieses Enzym ist zuständig für die Erschlaffung des Glieds, dem mittels Tadalafil entgegengewirkt werden soll.

Die Blutgefäße im Penis werden entspannt, wodurch Blut in den Penis strömen kann und eine erleichterte Erektion ermöglicht wird. Tadalafil hat keinen Einfluss auf den Libido und führt nicht automatisch zu einer Versteifung des Glieds. Es unterstützt lediglich die Fähigkeit, auf sexuelle Stimulation mit einer Erektion zu reagieren.

Welche Wechselwirkungen in Kombination mit anderen Substanzen können auftreten?

Übermäßiger Alkoholkonsum verstärkt die Nebenwirkungen des Potenzmittels und wirkt sich negativ auf die Erektionsfähigkeit aus. Außerdem kann es zu einem starken Blutdruckabfall bei gleichzeitig erhöhtem Ruhepuls führen.

Auch in Kombination mit anderen Medikamenten ist Vorsicht geboten. Die Wirkungen und Nebenwirkungen der Medikamente können sich bei gleichzeitiger Einnahme verändern. Besonders bei der Einnahme von gefäßerweiternden Arzneimitteln kann es hier zu plötzlichem Blutdruckabfall, Störung der Blutgerinnung und Erhöhung der Herzfrequenz kommen.

Cialis sollte nicht zusammen mit anderen Potenzmitteln (Viagra, Levitra und Spedra) zur Behandlung der erektilen Dysfunktion (Impotenz) eingenommen werden.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Sehr häufige Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Hitzegefühl und eine Rötung des Oberkörpers. Zu den häufigen Nebenwirkungen zählen Schwindel, Übelkeit, Durchfall sowie eine verstopfte Nase. Gelegentlich beobachtet wurden Muskelschmerzen, beschleunigter Herzschlag und Atemnot.

Woran erkenne ich das Original-Potenzmittel Cialis?

Es ist wichtig, Cialis nur aus verlässlichen Quellen zu erstehen, da Nachahmerprodukte häufig den falschen oder gar keinen Wirkstoff enthalten. Um das Original besser erkennbar zu machen, wurden die Sicherheitsmerkmale der Verpackung im August 2012 überarbeitet.

Original-Potenzmittel Cialis

Aus diesem Grund können noch beide Verpackungsversionen im Umlauf sein. Die Verpackung des Originals besitzt ein Hologramm auf der Vorderseite der Faltschachtel, welches in der alten Version grün und in der neueren grau ist. Verändert sich dieses bei Bewegung nicht, kann es sich um eine Fälschung handeln.

Ein weiteres Erkennungsmerkmal sind zwei an beiden Laschen angebrachte Siegel, die als Originalitätsverschluss dienen.

Auf den Blistern befindet sich außerdem ebenfalls ein ovales Logo, welches sich bei Bewegung farblich verändern sollte.

Die Tabletten sind mandelförmig und hellgelb und besitzen keine Bruchkerbe.

Es sei noch einmal darauf hingewiesen, dass Fälschungen eine bedenkliche Gefahr für den Anwender darstellen können, da diese durch unprofessionelle Produktion gefährliche Stoffe beinhalten können.

Für wen ist Cialis nicht geeignet?

Bei Überempfindlichkeit gegen den in Cialis enthaltenen Wirkstoff Tadalafil ist von einer Einnahme abzuraten. Auch die Einnahme von Alpha-Adrenorezeptor-Antagonisten (Alphablocker) bildet eine Kontraindikation für die Einnahme von Potenzmitteln, da es zu einem starken Blutdruckabfall kommen kann.

Auch bei vorhandenen schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen sollte von Potenzmitteln abgesehen werden. Gleiches gilt für schwere Nieren- oder Leberfunktionsstörungen, Blutgerinnungsstörungen, Sichelzellenanämie sowie bestimmten Formen von Blutkrebs.

Cialis ohne Rezept vom Arzt online bestellen – So funktioniert’s

Cialis zur Behandlung von Potenzproblemen ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und kann in Deutschland weder in stationären Apotheken (Ladengeschäften) noch von deutschen Online-Apotheken ohne Rezept bezogen werden. Es gibt Online-Anbieter, die das Potenzmittel Cialis rezeptfrei verkaufen und auf die Vorlage einer ärztlichen Verordnung komplett verzichten. Diese Anbieter sind als höchst unseriös zu bewerten, ihr Handeln ist in Deutschland illegal.

Darüber hinaus ist der rezeptfreie Versand von Cialis (Tadalafil) nach Deutschland illegal und wer sich das Medikament bei einem entsprechenden Anbieter ohne Rezept oder ärztliche Konsultation bestellt, ist an diesen illegalen Handlungen beteiligt. Würde es zu einer Gerichtsverhandlung kommen, können Kunden zu den Vorgängen ebenfalls befragt werden.

Ist es sicher bei der Online-Klinik Cialis online zu kaufen?

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU.

Sie können bei der Online-Klinik Treated.com das Potenzmittel Cialis ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren gesundheitlichen Daten erfassen. Die Ärzte von Treated.com sind von der unabhängigen Regulierungsbehörde für Gesundheits- und Sozialpflegedienste (Care Quality Commission) in den Vereinigten Königreichen reguliert und von der englischen Gesundheitsbehörde GMC (General Medical Council) akkreditiert.

Bei Eignung wird ein Rezept für Cialis ausgestellt und an die Versandapotheke zugestellt. Anschließend wird die Behandlung per Expressversand an Sie versendet. Neben der Möglichkeit des Medikamentenversands an Ihre Privat- oder Geschäftsadresse können Sie ebenfalls UPS Abholstationen in Anspruch nehmen.

Treated.com Online-Klinik

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU. Sie können auf Treated.com Cialis ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren medizinischen Daten erfassen. Anschließend wird die Behandlung per Expressversand an Sie versendet.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Quellen:

  1. Govier F et al.: A multicenter, randomized, double-blind, crossover study of patient preference for tadalafil 20 mg or sildenafil citrate 50 mg during initiation of treatment for erectile dysfunction. URL: ncbi.nlm.nih.gov, abgerufen am 10. Juni 2018.
  2. Giovanni Vanni Frajese et al.: Tadalafil in the treatment of erectile dysfunction; an overview of the clinical evidence. URL: ncbi.nlm.nih.gov, abgerufen am 10. Juni 2018.
  3. Fachinformation Cialis. Lilly Deutschland GmbH. URL: lilly-pharma.de, abgerufen am 10. Juni 2018.
  4. Männer schätzen lange Wirkdauer von Tadalafil. In: Ärzte Zeitung. URL: aerztezeitung.de, abgerufen am 10. Juni 2018.
  5. Gebrauchsinformation Cialis. In: Cialis.de, Lilly Deutschland GmbH. URL: cialis.de, abgerufen am 10. Juni 2018.
  6. Gresser, Ursula; Gleiter, Christoph. Erectile dysfunction: comparison of efficacy and side effects of the PDE-5 inhibitors sildenafil, vardenafil and tadalafil–review of the literature. In: European Journal of Medical Research Volume 7, 10/2002. Holzapfel Verlag. URL: researchgate.net, abgerufen am 10. Juni 2018.
  7. Zusammenfassung des EPAR für die Öffentlichkeit: Cialis, Tadalafil. In: European Medicines Agency. URL: ema.europa.eu, abgerufen am 10. Juni 2018.