Medizinisch geprüft von: Thomas Fischer (Apotheker). Dieser Artikel wurde nach medizinischen Standards geschrieben. Info

Medizinisch geprüft von:, Thomas Fischer (Apotheker)Info zu medizinischen Inhalten

Häufig werden Erkrankungen mit Chlamydien nur mit Frauen in Verbindung gebracht. Doch auch Männer können an einer Infektion erkranken. Damit werden sie nicht nur zu Überträgern der Bakterien. Sie können unter Folgeerkrankungen leiden. Dazu gehören Entzündungen der Harnröhre, der Prostata oder auch eine Unfruchtbarkeit. Eine Therapie sollte daher bei einer Infektion unbedingt erfolgen. 

Schon gewusst?

Bei Online-Arztpraxen können Sie die Erstlinientherapie Doxycyclin gegen Chlamydien schnell und diskret online anfordern ++ Schnelle und bequeme Express-Lieferung europäischer Originalmedikamente in neutraler Verpackung bis zu Ihrer Haustür ++ EU-registrierte Ärzte und Apotheke

Das sind die Symptome bei Chlamydien beim Mann

Bei einer Infektion mit Chlamydien handelt es sich um eine Geschlechtskrankheit, die auch in diesem Bereich die meisten Symptome hervorruft. Um die Infektion möglichst schnell erkennen zu können, sollten Männer daher auf Symptome achten. Dabei kommt es vor allem zu akuten Symptomen, die auftreten können.

Bei einer Chlamydieninfektion kommt es zu Brennen oder auch einem verstärkten Juckreiz, der sich vor allem beim Wasserlassen zeigt. Einige Männer berichten davon, dass sich ein Druckgefühl in der Harnröhre verspüren. Vergleichbar ist dies beispielsweise mit den Schmerzen bei einer Blasenentzündung bei Frauen.

Auch der Ausfluss gehört zu den wichtigsten Symptomen. Er tritt vorne aus dem Penis aus. Schwierig ist eine Zuordnung jedoch, weil der Ausfluss unterschiedlich aussehen und riechen kann. So gibt es Infektionen, bei denen das Sekret eher flüssig und wässrig ist. Es gibt aber auch Betroffene, die einen eitrigen Ausfluss haben.

Auch eine Infektion im Rachenraum ist möglich, wenn die Übertragung per Oralverkehr erfolgt ist. Hier zeigen sich in der Regel jedoch keine Symptome.

Chlamydien beim Mann: Welche Ursachen gibt es für Infektionen?

Die Ursachen für eine Infektion mit Chlamydien sind unterschiedlich, da es zahlreiche Erreger aus der Gruppe gibt. Besonders häufig kommt es zu einer Infektion mit Chlamydia trachomatis. Hier erfolgt die Übertragung ausschließlich über Geschlechtsverkehr.

Bei einigen Arten ist aber auch eine Übertragung über die Hände oder über andere Oberflächen möglich. Die Bakterien dringen in den Körper ein und vermehren sich dann in den Zellen des menschlichen Körpers.

Wie bekommt man Chlamydien: Chlamydien Ansteckung und Übertragung

Die Übertragung oder auch Ansteckung mit Chlamydien erfolgt in den meisten Fällen über ungeschützten Geschlechtsverkehr. Liegt beim Sexualpartner bereits eine Infektion vor, wird diese meist übertragen. Chlamydien haben eine Inkubationszeit von einer bis hin zu drei Wochen.

Eine Übertragung kann auf den folgenden Wegen erfolgen:

  • Berührung von infizierten Schleimhäuten
  • Berührung von infizierten Körperflüssigkeiten

Dadurch kann die Übertragung auch beim Oralverkehr erfolgen. Die meisten Ansteckungen erfolgen beim ungeschützten Vaginal- oder auch Analverkehr, bei Oralverkehr sowie bei der Verwendung von Sexspielzeugen, die nicht gereinigt werden.

Es gibt auch Chlamydien, die über Tröpfcheninfektionen weitergegeben werden. Hierbei handelt es sich beispielsweise um die Chlamydophila pneumoniae. Niesen, Speichel oder auch Husten reichen für die Übertragung aus.

Unser Tipp!

Die Online Behandlung bietet Patienten eine sichere und diskrete Alternative, die Erstlinientherapie Doxycyclin gegen Chlamydien mit Online Rezept zu bestellen. Hierzu genügt die Beantwortung einiger Fragen des Online Fragebogens, welcher vom Arzt geprüft wird. Nach Feststellung der Eignung für Doxycyclin wird das Online Rezept ausgestellt und das Medikament an Ihre Wunschadresse versendet.

Klicken Sie hier um die Behandlung online zu kaufen.

Tipp der Redaktion von Online-Rezept.net

5/5

Chlamydien Test beim Mann durchführen

Liegt die Vermutung einer Infektion vor, kann ein Chlamydien Test beim Mann durch den Urologen oder auch den Hautarzt durchgeführt werden. Vielen Betroffenen ist es jedoch unangenehm, über dieses Thema zu sprechen. Daher wird als Alternative inzwischen auch der Test für zu Hause angeboten.

Wenn sich aus dem Testergebnis eine vorliegende Infektion ergibt, sollte immer direkt der Arzt aufgesucht werden. Nur dann ist es auch möglich, mit einer effektiven Therapie gegen den Befall mit Chlamydien zu starten.

Normalerweise erfolgt der Selbsttest zu Hause über eine Laboranalyse. Das heißt, der Mann fängt Urin oder auch Sekret über einen Abstrich auf und sendet diesen dann an ein Labor. Im Labor wird kontrolliert, ob eine Infektion mit Chlamydien vorliegt. Antworten gibt es innerhalb von drei Tagen.

Die Sicherheit der Tests für den Heimgebrauch ist inzwischen hoch. Dies hängt damit zusammen, dass das Sekret in einem Labor geprüft wird. Hier arbeiten die Anbieter mit modernen Techniken und sorgen so dafür, dass eine schnelle Diagnostik erfolgen kann. Allerdings liegt dann die Verantwortung beim Mann, sich auch behandeln zu lassen.

Chlamydien Behandlung beim Mann: Antibiotika gegen Chlamydien

Die Behandlung einer Infektion mit Chlamydien beim Mann erfolgt normalerweise durch die Gabe von Antibiotika. Während der Therapie ist es wichtig, auf ungeschützten Geschlechtsverkehr zu verzichten. Nur so lässt es sich erreichen, dass es nicht zu erneuten Infektionen zwischen den Sexualpartnern kommt. Zudem sollten Sexualpartner ebenfalls sicherheitshalber behandelt werden.

Für die Therapie werden Antibiotika aus der Familie der Makrolide oder der Tetracycline eingesetzt. Die Makrolide kommen meist nur dann zum Einsatz, wenn der Patient eine Unverträglichkeit gegenüber Tetracyclinen aufweist.

Doxycyclin 100mg ohne Rezept

Das erste Mittel der Wahl, das zum Einsatz kommt, ist Doxycyclin. Nebenwirkungen fallen gering aus. Nach einer abgeschlossenen Behandlung ist die Infektion in den meisten Fällen komplett ausgeheilt. Allerdings ist dieses Präparat nicht geeignet, wenn der Betroffene unter Asthma leidet oder Probleme mit Nieren oder Leber hat.

Gibt es eine Chlamydien Heilung ohne Antibiotika?

Wird eine Chlamydien Infektion nicht mit Antibiotika behandelt, kann eine vollständige Heilung nicht gewährleistet werden. Allerdings gibt es einige Ansätze, die in ihrer Wirksamkeit noch erforscht werden.

So gibt es von der University of Waterloo beispielsweise Hinweise dazu, dass eine Therapie nicht immer mit Antibiotika erfolgen muss. Der Ansatz ist eine Gentherapie, bei der mit Nanotechnologie gearbeitet wird.

Interessant ist dieser Aspekt in erster Linie vor allem deshalb, weil viele Menschen immer häufiger Resistenzen gegenüber Antibiotika entwickeln und eine Behandlung der Infektion dann nicht mehr möglich ist.

Der Ansatz hinter dieser Therapie ist es, dass die Bakterien direkt angegriffen werden. Auf diese Weise wird verhindert, dass sie weiter in den Genitaltrakt eindringen und sich hier ausbreiten. Bisher gibt es noch keine weiteren Hinweise zu diesem Therapieansatz. Er kann jedoch in Zukunft interessant für die Behandlung von aktiven Infektionen sein.

Was passiert, wenn Chlamydien nicht behandelt werden?

Bei einer Infektion mit Chlamydien gibt es auch einen asymptomatischen Verlauf. Dies bedeutet, dass die Symptome nicht mit einem Befall in Verbindung gebracht werden. Bei einigen Betroffenen zeigen sich auch gar keine oder nur schwache Symptome.

Aus diesem Grund bleiben viele Infektionen unbehandelt. Teilweise heilen sie so wieder aus. Wahrscheinlicher sind jedoch Spätfolgen, unter denen Betroffene dann leiden. So kann es beim Mann zu einer sekundären Infertilität kommen.

Dies bedeutet, dass er unfruchtbar wird. Männer, die bereits Kinder gezeugt haben, bei denen sich nun aber kein weiterer Nachwuchs einstellt, sollten sich daher auf eine mögliche Infektion mit Chlamydien testen lassen.

Ebenfalls möglich ist eine Entzündung der Prostata. Auch diese wird erst später auftreten, kann jedoch für starke Beschwerden sorgen.

Interessant ist auch der Aspekt, der sogenannten Reiter-Syndrome. Dies bedeutet, dass es im Verlauf einer unbehandelten Infektion zu Erkrankungen kommt, die nicht direkt mit Chlamydien in Verbindung gebracht werden. Dazu gehören auch Gelenkentzündungen sowie Bindehautentzündungen.

Wie wirken sich Chlamydien auf den Penis aus?

Eine Infektion mit Chlamydien kann bei einem Mann durchaus ohne Symptome verlaufen. Wahrscheinlicher ist es jedoch, dass es zu Symptomen kommt, die sich unter anderem am Penis zeigen.

Betroffene leiden unter einem Brennen beim Wasserlassen. Dies deutet darauf hin, dass die Chlamydien bereits in die Harnröhre aufgestiegen sind. Auch Rötungen an der Eichel sind möglich. Zudem kann es zu Ausfluss aus dem Penis kommen.

Bei einer Infektion ist der Penis durch Ausfluss und Brennen stark gereizt. Dadurch können Schmerzen beim Geschlechtsverkehr auftreten. Auch ein unangenehmer Juckreiz am Genital ist möglich.

Zum Schutz des Mannes ist es wichtig, schon vorbeugend darauf zu achten, sich nicht zu infizieren. Der wirksamste Schutz ist es in diesem Zusammenhang, keinen ungeschützten Geschlechtsverkehr zu haben. Wer ungeschützten Geschlechtsverkehr haben möchte, sollte sich und den Sexualpartner auf Chlamydien testen lassen.

Hat ein Mann häufiger wechselnde Partner, ist es empfehlenswert, sich in bestimmten Abständen auf eine Infektion mit Chlamydien testen zu lassen. Dadurch kann eine Infektion frühzeitig erkannt und behandelt werden.

Rezeptpflichtige die Erstlinientherapie gegen Chlamydien online kaufen

Wieso ist es möglich, rezeptpflichtige Antibiotika gegen Chlamydien online zu kaufen?

Antibiotika unterliegen in Deutschland und den meisten Europäischen Staaten der Rezeptpflicht. Somit können entsprechende Präparate gegen Chlamydien nicht ohne eine ärztliche Verordnung und Rezeptausstellung erworben werden. Doch wieso ist es auf legalem Wege möglich, ein solches Medikament über eine Online Klinik zu beziehen?

Die Antwort auf diese Frage ist relativ einfach beantwortet. Online Kliniken wie z.B. Treated.com bieten einen unkomplizierten und patientenfreundlichen Service, der es Ihnen ermöglicht rezeptpflichtige Antibiotika über das Internet zu beziehen.

Auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden, einfachen Fragebogens überprüft ein Arzt die getätigten Angaben und stellt fest, ob Sie für die Einnahme der Behandlung gegen Chlamydien geeignet sind. Das im Anschluss ausgestellte Rezept wird automatisch an eine Versandapotheke weitergeleitet, welche den 24h Expressversand der Pille an Ihre Wunschadresse in die Wege leitet.

Gibt es Risiken bei der Online-Bestellung rezeptpflichtiger Medikamente?

Alle Ärzte von Treated.com, welche die Fragebögen auswerten und Rezepte ausstellen, sind bei der britischen Medizinbehörde (GMC) registriert. Sollte der behandelnde Arzt auf Basis der getätigten Angaben Bedenken haben, die Behandlung gegen Chlamydien zu verschreiben, wird er die Rezeptausstellung ablehnen. Im Prinzip ist es genau wie bei Ihrem örtlich ansässigen Arzt. Geben Sie alle Informationen korrekt, vollständig und gewissenhaft ab, kann der Arzt eine sichere Einschätzung treffen. Vergewissern Sie sich also immer, dass alle Angaben im medizinischen Fragebogen korrekt sind.

Die Pille wird Ihnen von einer englischen Apotheke zugesendet, welche Mitglied im englischen Apothekenverband (GPhC) ist. Auch hier verhält es sich, wie bei der lokalen Apotheke vor Ort. Sie erhalten ausschließlich zugelassene Originalpräparate.

Kann ich Antibiotika nicht einfach rezeptfrei online bestellen?

Webseiten, welche rezeptpflichtige Medikamente ohne Aufnahme Ihrer medizinischen Daten und anschließender Rezeptausstellung versenden, handeln illegal. In nahezu allen Fällen erhalten Sie, neben der fehlenden Einschätzung durch einen Arzt, gefälschte und nicht zugelassene Präparate. Das Risiko, die Antibiotika rezeptfrei online zu bestellen ist somit enorm hoch. Wenn Sie die Online Klinik Treated.com nutzen, zahlen Sie sicherlich etwas mehr, können sich jedoch auf einen unkomplizierten, sicheren und patientenfreundlichen Service verlassen.

Behandlung gegen Chlamydien online bestellen

Bei Online-Arztpraxen können Sie die Erstlinientherapie Doxycyclin gegen Chlamydien schnell und diskret online anfordern ++ Schnelle und bequeme Express-Lieferung europäischer Originalmedikamente in neutraler Verpackung bis zu Ihrer Haustür ++ EU-registrierte Ärzte und Apotheke
Quellen:
  1. Genitale Chlamydien-Infektionen. In: Deutsches Ärzteblatt, Aktuelles aus der Gesundheitspolitik, neueste Studien aus der medizinischen Forschung, Nachrichten aus der ärztlichen Berufspolitik und den Hochschulen. Herausgeber: Deutscher Ärzteverlag GmbH. URL: aerzteblatt.de
  2. Chlamydien-Infektion. In: pro familia Deutsche Gesellschaft für Familienplanung, Sexualpädagogik und Sexualberatung e.V. URL: profamilia.de
  3. The case for further treatment studies of uncomplicated genital Chlamydia trachomatis infection. In: P Horner (2006) Sex Transm Infect; 82(4): 340–343. URL: ncbi.nlm.nih.gov
  4. Chlamydien-Infektionenmit Folgen. In: Deutscher Apotheker Verlag Dr. Roland Schmiedel GmbH & Co. KG. URL: deutsche-apotheker-zeitung.de
Diese(s) Produkt/Dienstleistung wurde so bewertet:
[Stimmen: 1 Durchschnitt: 5]