Sildenafil ist ein Wirkstoff, der als PDE5-Hemmer zur Behandlung der erektilen Dysfunktion (Impotenz) eingesetzt wird. Einen großen Bekanntheitsgrad erlangte Sildenafil unter dem Markennamen Viagra des amerikanischen Pharmaunternehmens Pfizer.

Von 1998 bis 2013 war Pfizer alleiniger Hersteller und hatte dadurch faktisch eine Monopolstellung inne. Mit dem Ablauf des Patentschutzes steht seither Sildenafil als kostengünstige Generika zur Verfügung. In Deutschland sind Medikamente mit dem Wirkstoff Sildenafil weiterhin verschreibungspflichtig.

Treated.com Online-Klinik

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU. Sie können auf Treated.com Sildenafil (Viagra Generikum) ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren medizinischen Daten erfassen. Anschließend wird die Behandlung per Expressversand an Sie versendet.

Was ist Sildenafil als Generikum und gibt es Unterschiede zu Viagra?

Unter Generika versteht man in der Pharmazie die Herstellung und den Vertrieb eines wirkstoffgleichen Medikamentes, dass ursprünglich unter einem Markennamen, in diesem Falle Viagra, angeboten wurde. Da es sich um denselben Wirkstoff (Sildenafil) handelt, entspricht die Wirksamkeit dem Original. Vor der Zulassung müssen Generika diese in einer Bioäquivalenzstudie nachweisen.

Der wesentliche Unterschied zu Viagra liegt im weitaus günstigeren Preis und in der Konfektionierung. So wird Sildenafil als Generika in verschiedenen Formen und Farben angeboten. Zudem sind die Generika – im Gegensatz zu Viagra- mit einer Bruchkerbe versehen. Auf diese Weise können hochdosierte Präparate bei Bedarf geteilt werden, was zu einer zusätzlichen Kostenersparnis führt.

Sildenafil Viagra Generika

Eckdaten zu Sildenafil (Viagra Generikum)

  • Markenname: Sildenafil
  • Aktiver Wirkstoff: Sildenafil
  • Wirkstoffklasse: PDE-5 Hemmer
  • Dosierung: 25 mg, 50 mg, 100 mg
  • Rezeptpflicht: verschreibungspflichtig

Packungsgrößen und Preise von Sildenafil (Viagra Generika)

Sildenafil wird als Generika mittlerweile von sehr vielen Herstellern in unterschiedlichsten Packungsgrößen mit einem Wirkstoffgehalt von 25, 50 mg, 75 mg und 100 mg vertrieben. Daher ist es kaum möglich, alle Kombinationen darzustellen.

Auszug handelsüblicher Packungsgrößen und Preise (Stand Juni 2018):

  • Filmtabletten 25 mg (4-12 Tabletten) - ca. 14 Euro bis 23 Euro
  • Filmtabletten 50 mg (4-12 Tabletten) - ca. 15 Euro bis 30 Eur
  • Filmtabletten 75 mg (4-12 Tabletten) - ca. 24 Euro bis 45 Euro
  • Filmtabletten 100 mg (4-12 Tabletten) - ca. 16 Euro bis 50 Euro

Anwendungsgebiete von Sildenafil

Das Hauptanwendungsgebiet von Sildenafil ist die Behandlung von Erektionsstörungen beim Mann, gleich ob diese organisch oder psychogen bedingt sind. Der Wirkstoff greift regulierend in den Blutzufluss und Blutabfluss der Schwellkörper des Penis ein. Auf diese Weise wird eine für den Geschlechtsverkehr ausreichende und lange genug anhaltende Erektion herbeigeführt. Ab 2006 ist Sildenafil zur Therapie der pulmonal-arteriellen Hypertonie zugelassen. Die Dosierung beschränkt sich in Deutschland auf die Gabe von maximal 3 mal 20 mg Sildenafil pro Tag.

Wie funktioniert Sildenafil?

Bei sexueller Erregung bewirkt das Enzym Guanylatzyklase eine vermehrte Ausschüttung von cyclischem Guanosinmonophosphat (cGMP). Der dadurch einsetzende gesteigerte Blutzufluss in den Penis führt zu dessen Erektion. Durch die Phosphordiesterase vom Typ 5 (PDE-5) als Gegenspieler des cGMP wird dieses wieder abgebaut. Ist dieser Regulationsprozess zugunsten der PDE-5 gestört, ist eine unzureichende oder nach kurzer Zeit nachlassende Erektion die Folge. Der Wirkstoff Sildenafil hemmt die Produktion von PDE-5.

Der cGMP-Blutspiegel bleibt auf hohem Niveau erhalten. Als erwünschter Effekt tritt eine Erektion des Penis ein, die lange genug anhält, um den Geschlechtsakt für beide Partner erfüllend vollziehen zu können.

Wirkung von Potenzmitteln, PDE5-Hemmern

Wie effektiv ist Sildenafil?

Mit Sildenafil steht ein Präparat zu Verfügung, das seine Wirksamkeit in zahlreichen Studien bewiesen hat. Bemerkenswert ist, dass Sildenafil unabhängig von der Ursache der Potenzstörungen wirkt.

In zwei 1998 durchgeführten placebokontrollierten Doppelblind-Studien wurden einem Teil der Probanden Dosen bis zu 100 mg Sildenafil verabreicht, andere bekamen ein Placebo. Während die Einnahme von Sildenafil bei 69 % der Männer eine ausreichende Erektion bewirkte, waren es in der Placebo-Gruppe nur 22 %. Die erfolgreiche Behandlung mit Sildenafil zeigte auch positive Auswirkungen auf den Erektionserhalt. Die Erektionsdauer verlängerte sich nach der Einnahme von Sildenafil um 140 % gegenüber 13 % in der wirkstofflosen Placebo-Medikamentation.

Für Männer ohne Erektionsstörungen besitzt die Einnahme von Sildenafil keine potenzsteigernde Wirkung. Lediglich die Verkürzung der Erholungszeit nach einer Ejakulation war das Ergebnis einer weiteren Studie zu Sildenafil.

Dosierung und Einnahme von Sildenafil

Als Standarddosis wird zunächst die Einnahme von 50 mg Sildenafil empfohlen. Wenn diese Dosis eine gute Wirksamkeit entfaltet, ist es zweckmäßig, die Dosis versuchsweise auf 25 mg zu halbieren. Bei einer nur unzureichenden Wirkung kann die Dosis über 75 mg bis auf 100 mg gesetzt werden.

Die Höchstdosis bei der Einnahme beträgt 100 mg. Dieser Wert ist gleichzeitig die Tageshöchstdosis, so dass die Anwendung von Sildenafil nicht häufiger als einmal pro Tag erfolgen darf. Eine höhere Dosis führt nicht zu einer verbesserten Wirksamkeit, sondern erhöht das Risiko zur Ausbildung und Verstärkung von Nebenwirkungen.

Wie nehme ich Sildenafil richtig ein?

Zunächst ist festzustellen, dass Sildenafil keine luststeigernde Wirkung besitzt. Das bedeutet, dass das Medikament nur bei sexueller Erregung bzw. Stimulation eine Erektion hervorruft.

Entsprechend der individuellen Dosierung sollte Sildenafil ungefähr eine Stunde vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Die Wirkung hält bis zu einem Zeitraum von bis zu vier Stunden an. Die Einnahme nach einer üppigen Mahlzeit verringert nicht die Wirksamkeit, jedoch kann sich der Zeitraum bis zum Wirkungseintritt verlängern. Zu beachten ist, dass Grapefruitsaft den Abbau von Sildenafil verhindert. Um einen möglichen Blutdruckabfall zu vermeiden, sollte Sildenafil deshalb nicht mit Grapefruitsaft eingenommen werden.

Nebenwirkungen von Sildenafil

Bei der Einnahme von Sildenafil kann es, wie auch bei anderen Medikamenten, zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen. Zu den wichtigsten gehören:

  • Magenbeschwerden, Verdauungsstörungen, Durchfall, Sodbrennen
  • Muskel- und Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Entzündung der Nasenschleimhaut (Rhinitis) und verstopfte Nase
  • Sehstörungen (gesteigerte Lichtempfindlichkeit, unscharfes Sehen, gestörte Farbwahrnehmung)
  • Auftreten von Schwindel und verringertes Reaktionsvermögen
  • Herzklopfen
  • Sehr selten: Dauererektion

Wechselwirkungen mit Sildenafil

Manche in Medikamenten enthaltene Wirkstoffe verstärken die Wirkung von Sildenafil oder schwächen sie ab. Der Wirkstoff Ritonavir (gegen HIV-Infektionen) führt bei gleichzeitiger Gabe von Sildenafil zu einer Wirkungsverstärkung.

Auch die gleichzeitige Einnahme von gefäßerweiternden Mitteln auf Nitro-Basis sowie Alpha-Sympatholytika und Nicorandil zeigt diese unerwünschte Wirkung. In allen Fällen ist ein kritischer Blutdruckabfall bei gleichzeitiger Erhöhung der Herzfrequenz möglich. Grapefruitsaft enthält Stoffe, die den Abbau von Sildenafil verzögern. Eine Einnahme von Sildenafil mit Grapefruitsaft sollte daher vermieden werden.

Wann darf Sildenafil nicht eingenommen werden (Gegenanzeigen)

Beim Vorliegen absoluter Gegenanzeigen (Kontraindikationen) darf Sildenafil nicht angewendet werden:

  • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff Sildenafil
  • Gleichzeitige Einnahme von Stickstoffmonoxid-Präparaten und nitrathaltiger Mittel
  • Schwere Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Angina Pectoris (Brustenge) und Herzmuskelschwäche
  • Schwere Leber- oder Nierenfunktionsstörungen
  • Sehr niedriger Blutdruck (Systolenwert unter 90 mm Hg)
  • Netzhauterkrankung (Retina pigmentosa) oder eine vorliegende Schädigung des Sehnervs

Innerhalb von sechs Monaten nach einem Schlaganfall sowie drei Monaten nach einem Herzinfarkt darf Sildenafil nicht eingenommen werden. Bei den folgenden Erkrankungen darf Sildenafil nur nach gründlicher Nutzen-Risiko-Abwägung unter ärztlicher Aufsicht zur Anwendung kommen:

  • Arterielle Durchblutungsstörungen und Aortenstenose
  • Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür
  • Sichelzellenanämie, Blutkrebs, Störungen bei der Blutgerinnung
  • Leberzirrhose
  • Bei der Einnahme von Sildenafil bereits beobachtete Dauererektion des Penis

Sildenafil (Viagra Generika) ohne Rezept vom Arzt online bestellen – So funktioniert’s

Sildenafil (Viagra Generika) zur Behandlung von Potenzproblemen ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und kann in Deutschland weder in stationären Apotheken (Ladengeschäften) noch von deutschen Online-Apotheken ohne Rezept bezogen werden. Es gibt Online-Anbieter, die das Potenzmittel Sildenafil (Viagra Generika) rezeptfrei verkaufen und auf die Vorlage einer ärztlichen Verordnung komplett verzichten. Diese Anbieter sind als höchst unseriös zu bewerten, ihr Handeln ist in Deutschland illegal.

Darüber hinaus ist der rezeptfreie Versand von Sildenafil (Viagra Generika) nach Deutschland illegal und wer sich das Medikament bei einem entsprechenden Anbieter ohne Rezept oder ärztliche Konsultation bestellt, ist an diesen illegalen Handlungen beteiligt. Würde es zu einer Gerichtsverhandlung kommen, können Kunden zu den Vorgängen ebenfalls befragt werden.

Ist es sicher bei der Online-Klinik Sildenafil (Viagra Generika) online zu kaufen?

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU.

Sie können bei der Online-Klinik Treated.com das Potenzmittel Sildenafil (Viagra Generika) ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren gesundheitlichen Daten erfassen. Die Ärzte von Treated.com sind von der unabhängigen Regulierungsbehörde für Gesundheits- und Sozialpflegedienste (Care Quality Commission) in den Vereinigten Königreichen reguliert und von der englischen Gesundheitsbehörde GMC (General Medical Council) akkreditiert.

Bei Eignung wird ein Rezept für Sildenafil (Viagra Generika) ausgestellt und an die Versandapotheke zugestellt. Anschließend wird die Behandlung per Expressversand an Sie versendet. Neben der Möglichkeit des Medikamentenversands an Ihre Privat- oder Geschäftsadresse können Sie ebenfalls UPS Abholstationen in Anspruch nehmen.

Treated.com Online-Klinik

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU. Sie können auf Treated.com Sildenafil (Viagra Generikum) ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren medizinischen Daten erfassen. Anschließend wird die Behandlung per Expressversand an Sie versendet.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Quellen:

  1. Pfizer Deutschland GmbH (2016): Fachinformation Sildenafil Pfizer ® 25 mg/50 mg/100 mg Filmtablettenpfizer.de
  2. Loran, OB (2009): Sildenafil citrate 100 mg starting dose in men with erectile dysfunction in an international, double-blind, placebo-controlled study: effect on the sexual experience and reducing feelings of anxiety about the next intercourse attempt, in: J Sex Med. 2009 Oct;6(10):2826-35, ncbi.nlm.nih.gov
  3. SILDENAFIL BASICS 100 mg Filmtabletten Wort & Bild Verlag. URL: apotheken-umschau.de
  4. Wie Potenzmittel wirken. Word und Bild Verlag. URL: apotheken-umschau.de
  5. Privatvergnügen Sildenafil.. Deutscher Apotheker Verlag Dr. Roland Schmiedel GmbH & Co. KG. URL: deutsche-apotheker-zeitung.de
  6. Sildanefil Teva European Medicines Agency. URL: ema.europa.eu
  7. Oral sildenafil in the treatment of erectile dysfunction. Sildenafil Study Group.. N Engl J Med. et al. 1998 May 14;338(20):1397-404.. URL: ncbi.nlm.nih.gov
Dieser Inhalt wurde von unseren Besuchern folgendermaßen bewertet:
[Stimmen: 2 Durchschnitt: 4.5]