Von Migräne sind zahlreiche Menschen betroffen. Zolmitriptan ist eine Medikation, die den Ausbruch eines Migräneschubs unterdrückt und in jeder Phase von Migräne angewandt werden kann. Das Medikament gehört zur Gruppe der Triptane, deren Wirkung auf einer Verengung der bei Migräne erweiterten Gefäße im Hirn basiert.

Treated.com Online-Klinik

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU. Sie können auf Treated.com Zolmitriptan zur Behandlung von Migräne ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren medizinischen Daten erfassen. Anschließend wird die Behandlung per Expressversand an Sie versendet.

Was ist Zolmitriptan?

Zolmitriptan wird unter der Bezeichnung Asco-Top(R) veräußert und ist ein rezeptpflichtiges Medikament, das hauptsächlich bei Migräne und migräneartigen Anfällen zum Einsatz kommt. Migräne entsteht durch einen unausgeglichenen Haushalt beim Serotonin, welcher mit einer Erweiterung der Blutgefäße im Gehirn einhergeht. Dieses Medikament verhindert die Gefäßerweiterung, wodurch der typische Migränekopfschmerz und die damit verbundene Übelkeit nicht entstehen können.

Um eine effektive Wirkung zu erzielen, sollte Zolmitriptan am besten frühzeitig, also beim ersten Anzeichen einer Migräneattacke eingesetzt werden. Die Medikation basiert auf einem synthetisch hergestellten Botenstoff, dem Serotoninderivat, das wie die natürliche Ausschüttung von Serotonin wirkt und sich damit zur Behandlung von Migräne eignet.

Vor allem bei akuter und lang anhaltender Migräne mit und ohne Cluster-Kopfschmerz hat sich Zolmitriptan als wirkungsvolle Medikation bewährt. Liegen keine Kontraindikationen vor, kann das Medikament verschrieben und angewendet werden.

Zolmitriptan Schmelztabletten

Eckdaten zu Zolmitriptan Schmelztabletten

  • Markenname: Zolmitriptan Schmelztabletten
  • Aktiver Wirkstoff: Zolmitriptan
  • Wirkstoffklasse: Triptan
  • Hersteller: unterschiedlich
  • Rezeptpflicht: rezeptpflichtig

Wie funktioniert Zolmitriptan?

Bei Einnahme entfaltet Zolmitriptan seine gefäßverengende Wirkung und blockt die Rezeptoren, die Migränekopfschmerzen fördern. Auf Basis einer Blutgefäßverengung im Kontext zur bei Migräne auftretenden Gefäßerweiterung, funktioniert das Medikament wie ein natürlicher Serotoninschub.

Besteht ein Ungleichgewicht des Glückshormons, setzen die im Hirn befindlichen Nervenenden Entzündungsstoffe frei. Diese sind für den akuten und oftmals länger anhaltenden Kopfschmerz verantwortlich. Zolmitriptan schwächt die Schmerzwahrnehmung, hemmt die Aussendung neurogener Entzündungen und lindert die vegetativen Begleiterscheinungen von Migräne auf Basis einer durch die Medikation erzeugten Gefäßverengung.

Durch die gefäßverengende Wirkung wird die Ursache von Migräne bekämpft und der Schmerz binnen kurzer Zeit eingedämmt. Vor allem die Anwendung von Nasenspray führt zu einer schnellen Wirkung, da es direkt über die Nasenschleimhaut aufgenommen und auf kürzestem Weg zum Gehirn transportiert wird. 

Wie schnell wirkt Zolmitriptan?

Die Indikationszeit hängt von der Zolmitriptan Darreichungsform ab. Am schnellsten gelangt das Nasenspray in den Organismus, während die Einnahme in Tablettenform eine längere Wirkungszeit aufweist. Neben der schnellen Wirkung erweist sich dieses Medikament als lang wirksame Methode zur Bekämpfung von Migränekopfschmerzen. Im Durchschnitt stellt sich die Schmerzfreiheit in einem Zeitraum von zwei Stunden nach Anwendung ein und hält bis zu 24 Stunden an.

Die Akzeptanzquote ist mit 85 Prozent aller Behandelten sehr hoch und zeigt auf, dass Zolmitriptan zu den schnell und effektiv wirkenden Medikamenten gegen Migräne gehört. Beim Nasenspray tritt die Wirkung bei vielen Patienten bereits nach einer Stunde ein. Bei Tabletten und Schmelztabletten gelten die zwei Stunden bis zur Schmerzfreiheit als Anhaltspunkt.

Aber auch hier merkt der Patient, dass die Schmerzen zeitnah abnehmen und sich eine Linderung einstellt. Wird Zolmitriptan bei beginnender Migräne eingenommen, beugt es einem akuten Schmerzschub vor und verschafft Linderung.

Dosierung von Zolmitriptan und Darreichungsform

Zolmitriptan gibt es in drei verschiedenen Darreichungsformen als Nasenspray, Schmelztabletten und klassische Tabletten. Eine Linderung der Schmerzen beginnt bereits 15 Minuten nach der Einnahme, egal welche Darreichungsform gewählt wird. Die Dosierung sollte strikt nach Packungsbeilage und den Informationen des behandelnden Arztes erfolgen.

Bei Überdosierung kann es zu unerwünschten Begleiterscheinungen und Nebenwirkungen kommen, wodurch die Angaben auf der Verpackung unbedingt zu beachten sind. Beim Nasenspray werden zwei Sprühstöße empfohlen. Wird mit Schmelztabletten behandelt, wird eine Tablette langsam gelutscht.

Die Migräne Behandlung mit Zolmitriptan in klassischer Tablettenform setzt voraus, dass eine Tablette im Ganzen eingenommen und mit ausreichend Flüssigkeit heruntergespült wird. Die maximale Tagesdosis des Wirkstoffes ist auf 10mg begrenzt und darf keinesfalls überschritten werden. Durch die schnelle und langfristige Wirkung reicht oftmals die Hälfte der Höchstdosierung aus, ohne dass der Patient auf den gewünschten Eintritt der Wirkung verzichtet. 

Wie ist Zolmitriptan einzunehmen?

Die Einnahme hängt von der Darreichungsform ab. Wenn das Spray genutzt wird, erfolgt die Einnahme über die Nasenschleimhaut mit einem Sprühstoß pro Nasenloch. Schmelztabletten setzen den Wirkstoff über die Mundschleimhaut frei, so dass das Medikament langsam und gleichmäßig gelutscht wird.

Bei konventionellen Tabletten erfolgt die Wirkstofffreisetzung über die Magenschleimhaut und bedarf der zusätzlichen Aufnahme von Flüssigkeit. Zolmitriptan gehört zu den schnell und lange wirkenden Medikamenten gegen Migräne, so dass die Anwendung einmal pro Tag erfolgt.

Nur wenn es vom Arzt anders verordnet ist, sollte die Einnahmemenge überschritten und nach Anweisungen des Arztes erhöht werden. Selbst bei akutem Migränekopfschmerz ist die Anwendung zu Beginn, aber auch im Verlauf der Migräneattacke in einmaliger Form ausreichend.

Unser Tipp!

Die Online Behandlung bietet Patienten eine sichere und diskrete Alternative, Zolmitriptan Schmelztabletten mit Online Rezept zu bestellen. Hierzu genügt die Beantwortung einiger Fragen des Online Fragebogens, welcher vom Arzt geprüft wird. Nach Feststellung der Eignung für Zolmitriptan Schmelztabletten wird das Online Rezept ausgestellt und das Medikament an Ihre Wunschadresse versendet. 

Klicken Sie hier um Zolmitriptan Schmelztabletten online zu kaufen.

Tipp der Redaktion von Online-Rezept.net

5/5

Nebenwirkungen von Zolmitriptan

Sensible Patienten können bei Zolmitriptan Nebenwirkungen verspüren. Am häufigsten wird Müdigkeit beobachtet, die mit der Einnahme des Medikaments einhergeht. Seltener kommt es zu Schwindel und einem allgemein taumeligen Gefühl oder der Erhöhung des Blutdrucks.

Ein Engegefühl in der Brust, allgemeine Missstimmung und kribbeln oder der Wechsel von Hitze- und Kälteempfinden können mit der Einnahme von Zolmitriptan einhergehen. Sehr selten kann es zum Kopfschmerz kommen, der sich aber deutlich von einer Migräneattacke unterscheidet. Magenempfindliche Patienten können bei der Einnahme von Zolmitriptan in Schmelztabletten- oder Tablettenform zu leichter Übelkeit und / oder Erbrechen neigen.

Diese Nebenwirkung ist durch den Einsatz von Zolmitriptan als Nasenspray vermeidbar. Zu schweren Nebenwirkungen wie Angina pectoris und Herz-Kreislauf-Erkrankungen kommt es nicht, wenn der behandelnde Arzt über die zusätzliche Einnahme anderer Medikamente informiert wird und so die Wechselwirkungen mit Zolmitriptan ausschließen kann.

Wechselwirkungen von Zolmitriptan

Eine gleichzeitige Verabreichung blutdruckerhöhender oder die Gefäße erweiternder Medikamente ist abgeraten. Da Zolmitriptan die Gefäßverengung im Gehirn erzeugen soll, würde die Einnahme gefäßerweiternder Medikamente für eine ausbleibende Wirkung oder Kreislaufprobleme durch eine Wechselwirkung sorgen.

Gleiches gilt auch für die Einnahme starker Schmerz- und Schlafmittel, die sich negativ auf die Behandlung von Migräne auswirken und das Wirkungsspektrum von Zolmitriptan aufheben oder gefährlich verstärken können. Bei einer gleichzeitigen Erkrankung der Magenschleimhaut oder des Darmes kann die Einnahme von Zolmitriptan in Tablettenform für eine Verschlimmerung der Symptome sorgen.

Um Wechselwirkungen auszuschließen, sollte der behandelnde Arzt alle Informationen zur Einnahme anderer Medikamente, zu Vorerkrankungen und zu Begleiterkrankungen erhalten.

Zolmitriptan und Alkohol

Alkohol kann die Wirkung von Zolmitriptan aufheben oder verstärken. In beiden Fällen kann es zu einer Verstärkung der Nebenwirkungen, zu einer eingeschränkten Sicht und Kopfschmerzen kommen.

Die Teilnahme am Straßenverkehr ist durch die gemeinsame Einnahme von Migräne Medikamenten und Alkohol erheblich eingeschränkt. Da sich das Reaktionsvermögen spürbar senkt, sind Risiken und Gefahren auch im Alltag vorhanden.

Eine weitere Problematik in der gleichzeitigen Aufnahme von Alkohol während des Behandlungszeitraumes besteht darin, dass die Blutgefäße beim Alkoholkonsum geweitet und durch die Einnahme von Zolmitriptan verengt werden. Sehr empfindliche Patienten reagieren mit Kreislaufproblemen oder Störungen im Herzrhythmus. Die kombinierte Einnahme von Zolmitriptan und Alkohol ist dringend zu vermeiden.

Gegenanzeigen von Zolmitriptan

Eine Kontraindikation liegt vor, wenn der Patient gegen einen der in Zolmitriptan enthaltenen Wirkstoffe allergisch ist. Bei bestehenden Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder einer chronischen Gefäßverengung darf Zolmitriptan ebenfalls nicht verabreicht werden. Patienten mit einer vorangehenden oder bestehenden Herzerkrankung, Durchblutungsstörungen im Gehirn und einem Schlaganfall in der Krankenvorgeschichte werden nicht mit Zolmitriptan behandelt.

Auch unter 18 und über 65 Jahren darf das Medikament nicht verwendet werden. Nur in Rücksprache und nach vorheriger Untersuchung des Arztes wird Zolmitriptan verschrieben, wenn der Patient Raucher ist oder einen erhöhten Cholesterinwert aufweist. Auch bei Diabetes (Zuckerkrankheit) und in den Wechseljahren, sowie bei eingeschränkter Nierenfunktion müssen die Begleitumstände vor der Verschreibung des Medikaments geklärt werden.

Bei allen Gegenindikationen ist es wichtig, dass der Patient über mögliche Risiken aufgeklärt und zum Arztbesuch aufgefordert wird, sobald die Einnahme von Zolmitriptan Nebenwirkungen oder Begleiterscheinungen aufzeigt.

Zolmitriptan in der Schwangerschaft und Stillzeit

Über eine bestehende Schwangerschaft muss der Arzt bei Verschreibung von Zolmitriptan aufgeklärt werden. Generell ist die Einnahme während der Schwangerschaft nicht ausgeschlossen, doch darf sie nur nach reiflichen Überlegungen und der Kenntnis zum Verlauf der Schwangerschaft erfolgen.

Bei problematischen Schwangerschaften oder einem erhöhten Risiko für das ungeborene Leben wird der Arzt von der Einnahme abraten. Auch in der Stillzeit müssen junge Mütter anhand der Ausgangslage entscheiden. Die Einnahme von Zolmitriptan kann voraussetzen, dass nicht weiter gestillt wird. Da es sich bei derartigen Entscheidungen um Einzelprüfungen und Indikationen handelt, sollten werdende und junge Mütter das Gespräch mit dem Arzt suchen und sich in einer Beratung in der Apotheke eine Zweitmeinung einholen.

Bei normal verlaufender und nicht riskanter Schwangerschaft kann das Medikament verabreicht werden. Anderenfalls sollte die werdende Mutter davon absehen und nach einer weniger in den Kreislauf eingreifenden Behandlung von Migräne suchen.

Erfahrungen mit Zolmitriptan

Laut Patientenerfahrungen liegt die Wirksamkeit des Medikaments bei 60 bis 85 Prozent. Ohne Vorerkrankung ist Zolmitriptan verträglich und weist nur marginale Nebenwirkungen auf. Die Anwendung ist aufgrund der drei verschiedenen Darreichungsformen einfach und lässt sich auf den individuellen Bedarf und die eigene Präferenz abstimmen.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut, zumal Zolmitriptan als rezeptpflichtiges Medikament über die Krankenversicherung abrechnen und eine Kostenrückerstattung erhalten kann. Durch die schnelle und lang anhaltende Wirkung haben Patienten mit Zolmitriptan gute Erfahrungen gemacht und bewerten das Medikament als wirkungsvolle Hilfe bei Migräne und Cluster-Kopfschmerz.

Das Medikament Zolmitriptan wurde wie folgt bewertet:

Wirksamkeit von Zolmitriptan 86%
Verträglichkeit von Zolmitriptan 78%
Preis/Leistungs-Verhältnis 74%
Empfehlung 85%

Kann man Zolmitriptan rezeptfrei in Deutschland kaufen?

Ein rezeptfreier Erwerb von Zolmitriptan ist in Deutschland ausgeschlossen. Da es sich um einen komplexen Wirkstoff zur Verengung der Blutgefäße im Gehirn handelt, wird das Medikament nur nach einer ausführlichen Untersuchung und Diagnostik verschrieben.

Die Kontraindikationen bei bestimmten Vorerkrankungen des Herzens, der inneren Organe und des Blutkreislaufs setzen voraus, dass der Patient vor der Verordnung von Zolmitriptan untersucht wird. Wirkungsähnliche Medikationen gegen Migräne sind frei verkäuflich, doch für Zolmitriptan ist die Konsultation eines Arztes notwendig. Nach Ausstellung des Rezepts kann das Medikament in lokalen Apotheken und in Online Apotheken eingeholt werden.

Zolmitriptan Preis: Was kostet Zolmitriptan in einer Apotheke und Versandapotheke

Die Preise richten sich nach der Wirkstoffdichte, nach der Verpackungsgröße und nach der Darreichungsform. Tabletten mit 2,5mg Wirkstoff sind ab 26 Euro online und ab 28 Euro in der lokalen Apotheke erhältlich.

Schmelztabletten in gleicher Dosierung beginnen mit 3 Stück pro Verpackung bei 16 Euro online und kosten in lokalen Apotheken rund 18 Euro. Beim Nasenspray mit 5mg Wirkstoff zahlt man für eine Einzeldosis-Verpackung ab 34 Euro lokal und ab 30 Euro in Online Apotheken.

Ein Blick in Versandapotheken lohnt sich, da die Abwicklung des Versands rezeptpflichtiger Medikamente einfach ist und die Kosten unter den Preisen in lokalen Apotheken liegen.

Zolmitriptan ohne Rezept vom Arzt online bestellen – So funktioniert’s

Zolmitriptan zur Behandlung von Migräne ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und kann in Deutschland weder in stationären Apotheken (Ladengeschäften) noch von deutschen Online-Apotheken ohne Rezept bezogen werden. Es gibt Online-Anbieter, die Zolmitriptan  rezeptfrei verkaufen und auf die Vorlage einer ärztlichen Verordnung komplett verzichten. Diese Anbieter sind als höchst unseriös zu bewerten, ihr Handeln ist in Deutschland illegal.

Darüber hinaus ist der rezeptfreie Versand von Zolmitriptan nach Deutschland illegal und wer sich das Medikament bei einem entsprechenden Anbieter ohne Rezept oder ärztliche Konsultation bestellt, ist an diesen illegalen Handlungen beteiligt. Würde es zu einer Gerichtsverhandlung kommen, können Kunden zu den Vorgängen ebenfalls befragt werden.

Ist es sicher bei der Online-Klinik Zolmitriptan online zu kaufen?

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU.

Sie können bei der Online-Klinik Treated.com Zolmitriptan zur Behandlung von Migräne ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren gesundheitlichen Daten erfassen. Die Ärzte von Treated.com sind von der unabhängigen Regulierungsbehörde für Gesundheits- und Sozialpflegedienste (Care Quality Commission) in den Vereinigten Königreichen reguliert und von der englischen Gesundheitsbehörde GMC (General Medical Council) akkreditiert.

Bei Eignung wird ein Rezept für Zolmitriptan zur Behandlung von Migräne ausgestellt und an die Versandapotheke zugestellt. Anschließend wird die Behandlung per Expressversand an Sie versendet. Neben der Möglichkeit des Medikamentenversands an Ihre Privat- oder Geschäftsadresse können Sie ebenfalls UPS Abholstationen in Anspruch nehmen.

Treated.com Online-Klinik

Zolmitriptan Schmelztabletten online kaufen

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU. Sie können auf Treated.com Zolmitriptan Schmelztabletten zur Behandlung von Migräne ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren medizinischen Daten erfassen. Anschließend wird die Behandlung per Expressversand an Sie versendet.

Medikamente mit Online Rezept online bestellen:

Quellen:

  1. Evers S, May A, Fritsche G, Kropp P, Lampl C, Limmroth V, Malzacher V, Sandor S, Straube A, Diener HC: Akuttherapie und Prophylaxe der Migräne – Leitlinie der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Neurologie. In: Nervenheilkunde. 27, Nr. 10, 2008, S. 933–949.
  2. Stud. pharm. Martina Meininger, Stud. pharm. Ina Rosenberger: Migränetherapie – Triptane im Vergleich. In: Deutsche Apotheker Zeitung (DAZ). URL: deutsche-apotheker-zeitung.de
  3. Limmroth V: Wirkungsmechanismus der Triptane. In: Pharmazie in unserer Zeit. 31, Nr. 5, 2002, S. 458–461.
  4. Zolmitriptan STADA ® 2,5 mg/- 5 mg Schmelztabletten. Fachinformation (Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels/SPC). URL: fachinformation.srz.de
Dieser Inhalt wurde von unseren Besuchern folgendermaßen bewertet:
[Stimmen: 1 Durchschnitt: 4]