Tobias Schmitz widmet sich seit mehr als 5 Jahren medizinischen Themen aller Art.

Dieser Artikel wurde nach medizinischen Standards geschrieben. Info

Tobias Schmitz, MedizinexperteInfo zu medizinischen Inhalten

Frauen, die eine Behaarung im Gesicht haben, leiden. Doch nicht jede geht mit diesem Problem zum Arzt, der hierbei helfen könnte. Für die Behandlung gibt das das Medikament Vaniqa, doch ist dieses rezeptfrei in Deutschland zugelassen? Oder muss eine Frau vorab zum Arzt gehen, um sich diese Creme verschreiben zu lassen.

Da bereits viele Apotheken auch aus dem Ausland einen Online-Vertrieb betreiben, kann das Mittel so auch rezeptfrei online gekauft werden? Wie sicher ist eine solche online-Bestellung und ist dies überhaupt legal? Denn es muss ja einen Grund haben, dass Vaniqa in Deutschland verschreibungspflichtig ist und so in den Apotheken nur mit einem Rezept vom Arzt zu erhalten ist.

Vaniqa im Überblick

Vaniqa ist ein Medikament gegen Hirsutismus. Hierbei haben Frauen zu viele Haare im Gesicht, die Behaarung nimmt Überhand und muss daher behandelt werden. Doch es gibt auch Frauen, denen Haare im Gesicht wachsen, aufgrund einer falschen Hormoneinstellung des Körpers. In diesem Fall helfen in der Regel auch Hormonpräparate, um die Behaarung wieder los zu werden.

Doch um welche Ursachen es sich im einzelnen Fall bei der Behaarung im Gesicht handelt, muss letztendlich ein Arzt feststellen. Denn nur bei einer sehr starken Behaarung, unter der die betreffende Frau auch sehr leidet, entscheidet ein Arzt, die Creme zu verschreiben.

Vaniqa ist extra für Gesicht, Hals und Kinn entwickelt worden und darf auch nur in diesen Bereichen angewendet werden. An anderen Stellen des Körpers darf die Creme nicht zur Enthaarung genommen werden, da sie extrem reizen kann.

Vaniqa Creme

Kann ich Vaniqa rezeptfrei in deutschen Apotheken kaufen?

Aus den vorab genannten Gründen dürfen die deutschen Apotheken Vaniqa auch nicht ohne Rezept eines Artzes ausgeben. Denn viele Ausschlusskriterien führen dazu, dass die Creme gar nicht ohne einen ärztlichen Rat angewandt werden darf.

Aus dem Grund sind die deutschen Apotheken nicht dazu berechtigt, die Creme ohne ein ärztliches Rezept herauszugeben. Vaniqa ist daher nicht rezeptfrei in den deutschen Apotheken erhältlich.

Dies ist vom Gesetz her so vorgegeben, die Apotheker müssen sich an diese Auflagen halten und können sich sogar strafbar machen, wenn sie Vaniqa ohne die Vorlage eines gültigen Rezeptes verkaufen.

Warum ist Vaniqa in Deutschland verschreibungspflichtig?

Gerade, weil es verschiedene Personengruppen gibt, die Vaniqa nicht anwenden dürfen, ist es wichtig, dass die Creme in Deutschland verschreibungspflichtig ist. Anders als in vielen anderen Ländern der EU ist der deutsche Gesetzgeber der Meinung, dass bei manchen Medikamenten die Ärzte entscheiden müssen, ob ein Patient ein bestimmtes Medikament erhalten darf oder nicht. Doch nicht immer ist dies von Vorteil für den Patienten, da ihn dies in seiner Eigenverantwortlichkeit seiner Gesundheit gegenüber einschränkt.

Es kann aber auch ein Hilfe sein, wenn es sich um ein verschreibungspflichtiges Medikament handelt, wenn eine Patientin nicht weiß, ob sie zu den gefährdeten Personen gehört, die dieses nichts nutzen dürfen. Denn Kinder unter 12 Jahren, Schwangere und Stillende oder auf Eflornithin allergisch reagierende Personen dürfen die Creme auf keinen Fall anwenden.

Und genau diese Frauen sollen vor der Nutzung von Vaniqa geschützt werden und daher ist die Creme in deutschen Apotheken verschreibungspflichtig. Ebenfalls Patienten, die an Leber oder Niere erkrankt sind, sollten auf die Anwendung der Creme verzichten.

Unser Tipp: Vaniqa rezeptfrei kaufen

Die Online Behandlung bietet Patienten eine sichere und diskrete Alternative, Vaniqa mit Online Rezept zu bestellen. Hierzu genügt die Beantwortung einiger Fragen des Online Fragebogens, welcher vom Arzt geprüft wird. Nach Feststellung der Eignung für Vaniqa wird das Online Rezept ausgestellt und das Medikament an Ihre Wunschadresse versendet. 

Klicken Sie hier um Vaniqa online zu kaufen.

Tipp der Redaktion von Online-Rezept.net

5/5

Welche Gefahren gibt es, wenn ich Vaniqa rezeptfrei online bestelle?

Jeder ist in erster Linie für sich selbst verantwortlich und dies gilt auch für die Einnahme oder Verwendung von Medikamenten. Daher kann auch keiner Patientin vorgeschrieben werden, sich nicht für Vaniqa zu entscheiden, wenn sie unter der starken Behaarung im Gesicht leidet. Vor dem Gebrauch der Creme sind natürlich einige Dinge zu beachten, hierüber kann aber wiederum jeder selbst bestimmen.

Doch über Nebenwirkungen oder Gefahren sollte sich jeder Patient vorab informieren und hierzu den Beipackzettel, der für jedes Medikament auch online zur Verfügung gestellt wird, lesen und hier auf die gegebenen Hinweise achten. Denn nicht jede Frau sollte die Creme so einfach nutzen, und dann kann dies schon Gefahren bergen, wenn Vaniqa ohne Untersuchung und Rezept von einem Arzt bestellt und genutzt wird. Doch diese Gefahren muss im Grunde jeder für sich selbst erkennen können.

Vaniqa rezeptfrei online bestellen - ist das legal?

Verschreibungspflichtige Arzneimittel, wie Vaniqa, komplett rezeptfrei online zu beziehen ist nicht vorschriftsmäßig. Es verstößt gegen das Arzneimittelgesetz. Es gibt jedoch die legale Möglichkeit, die Vaniqa Creme mit einem Online-Rezept zu bestellen. Während in Deutschland die Ferndiagnose von Ärzten nicht erlaubt ist, ist sie in Großbritannien schon seit vielen Jahren üblich.

Da die Patienten in den EU-Staaten das Recht auf freie Arztwahl haben, dürfen sie auf Wunsch medizinische Angebote aus Großbritannien in Anspruch nehmen, wo andere rechtliche Grundlagen gelten. Hier ist es beispielsweise möglich, ein rezeptpflichtiges Medikament wie Vaniqa auf der Basis eines online ausgestellten Rezepts zu erhalten.

Voraussetzung für die Ausstellung eines solchen Rezepts ist entweder die Beantwortung eines medizinischen Fragebogens, der anschließend von einem Arzt überprüft wird. Oder die ärztliche Konsultation findet in Form eines Videochats als Online-Sprechstunde statt.

Wie funktioniert die Bestellung über Online-Kliniken

Über die Internetseite Treated.com kann sich jeder schnell und einfach über die verschiedenen Krankheiten, wie auch hier über Hirsutismus informieren und die entsprechenden wirksamen Medikamente anfordern.

Obwohl es sich hierbei um eine englische Internetseite handelt, kann alles auch auf deutsch übersetzt werden und ist somit gut verständlich. Es wird einfach der Suchbegriff eingegeben oder der Patient sucht selbstständig nach dem gewünschten und schnell wird einem geholfen.

Neben der Definition der verschiedenen Krankheiten können hier auch die Medikamente, wie in diesem Fall die Vaniqa Creme gegen übermäßigen Haarwuchs im Gesicht einer Frau, direkt bestellt werden. Und das alles rezeptfrei und legal. Die Bestellung ist innerhalb weniger Tage vor Ort.

Nach der Anmeldung kann sich für eine Zahlungsform entschieden werden und die gewünschten Produkte werden einfach in den Warenkorb gelegt, bevor die Bestellung insgesamt bestätigt wird. Wer weitere Fragen zu einem Produkt, in diesem Fall Vaniqa hat, kann auch den Live Chat nutzen oder telefonisch mit den Ärzten Kontakt aufnehmen.

Die persönlichen Daten der Patienten werden hier absolut vertraulich behandelt, die Pakete kommen ohne Aufschrift zum Besteller.

So können auch Außenstehende wie Postbote oder Nachbarn nicht erkennen, was bestellt wurde. So werden hier alle Probleme mit der nötigen Vertraulichkeit behandelt. Bei Online-Kliniken handelt es sich nicht nur um eine Online-Apotheke, sondern um eine Online-Klinik, bei der auch Ärzte die Behandlung durchführen. So werden zuerst die Symptome erkannt, bevor ein Medikament an den Patienten verschickt wird.

Treated.com Online-Klinik

Vaniqa rezeptfrei kaufen

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU. Sie können auf Treated.com Vaniqa ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren medizinischen Daten erfassen. 

Verwandte Artikel zum Thema Frauengesundheit:
Quellen:
  1. Verordnung über die Verschreibungspflicht von Arzneimitteln (Arzneimittelverschreibungsverordnung – AMVV). In: Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz . www.gesetze-im-internet.de, abgerufen am 2. Juni 2018
  2. Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (2005): Verordnung über die Verschreibungspflicht von Arzneimitteln Arzneimittelverschreibungsverordnung – AMVV). URL: www.gesetze-im-internet.de, abgerufen am 2. Juni 2018 (PDF)
  3. Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz: Gesetz über den Verkehr mit Arzneimitteln (Arzneimittelgesetz – AMG) www.gesetze-im-internet.de, abgerufen am 2. Juni 2018
Diese(s) Produkt/Dienstleistung wurde so bewertet:
[Stimmen: 3 Durchschnitt: 4.7]