Tobias Schmitz widmet sich seit mehr als 5 Jahren medizinischen Themen aller Art.

Dieser Artikel wurde nach medizinischen Standards geschrieben. Info

Tobias Schmitz, MedizinexperteInfo zu medizinischen Inhalten

Zum Anfang letzten Jahres wurde die neuartige Diätpille Mysimba in Deutschland freigegeben. Die Zusammensetzung aus den Wirkstoffen Bupropion und Naltrexon soll das Hungergefühl unterdrücken und zu einem zügigen Gewichtsverlust verhelfen. Ernährungsexperten und Mediziner stehen der Pille kritisch gegenüber, da starke Nebenwirkungen mit der Einnahme des Medikamentes auftreten können.

Treated.com Online-Klinik

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU. Sie können auf Treated.com Mysimba ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren medizinischen Daten erfassen. Anschließend wird die Behandlung per Expressversand an Sie versendet.

Was ist Mysimba?

Mysimba ist ein gegen Adipositas entwickeltes Arzneimittel, das die natürliche Abnahme über Sport und eine Ernährungsumstellung bei Erwachsenen unterstützen soll. Anwendung findet es bei:

  • fettleibigen Patienten mit einem BMI über 30
  • übergewichtigen Risikopatienten mit einem BMI zwischen 27 und 30, welche jedoch mit weiteren Begleitsymptomen des Übergewichts wie Bluthochdruck, erhöhten Blutfettwerten oder Diabetes zu kämpfen haben

Eine Wirkung wird durch die Zusammensetzung der beiden Wirkstoffe Bupropion und Naltrexon erzielt. Beide Wirkstoffe sind in Deutschland zugelassen. 

Bupropion kommt ebenfalls als Antidepressiva und zum Einsatz und gehört zur Gruppe der Amphetamine. Des Weiteren wird der Wirkstoff Bupropion zur Raucherentwöhnung in Deutschland verschrieben (Handelsname: Zyban). Naltrexon ist ein Antagonist an Opioidrezeptoren und wird zur Suchtbekämpfung eingesetzt.

Mysimba online kaufen

Eckdaten zu Mysimba

  • Markenname: Mysimba
  • Aktive Wirkstoffe: Bupropion und Naltrexon
  • Wirkstoffklasse: Antidepressivum & Opioidantagonist, Antidot
  • Hersteller: Consilient
  • Rezeptpflicht: rezeptpflichtig

Wie wirkt Mysimba?

Die exakte Wirkung des Zusammenspiels der beiden Wirkstoffe Naltrexon und Bupropion sind noch nicht gänzlich geklärt. Allerdings wirken sich beide Wirkstoffe auf Areale des Hirns aus, die für die Nahrungsaufnahme und den Energieverbrauch zuständig sind.

So soll einerseits das Hungergefühl gezügelt werden und zeitgleich auch der Genuss, sprich die Ausschüttung von Glücksgefühlen beim Essen, gemindert werden. Dieser Effekt wird durch die Andockung von Naltrexon an unsere körpereigenen Opioidrezeptoren erzielt.

Werden beide Wirkstoffe gemeinsam verabreicht, sinkt sowohl der Appetit, als auch die Menge an Nahrungsmitteln, die sich der Patient zuführt. Auch der Energieverbauch soll sich durch die Einnahme des Arzneimittels erhöhen. Die unterstützende Maßnahme animiert Patienten eine Ernährungsumstellung beizubehalten und überflüssiges Fett abzubauen.

Naltrexon und Bupropion

Wie schnell wirkt Mysimba?

Der Wirkstoff Naltrexon wirkt unverzüglich nach der Einnahme des Präparats. Der Wirkstoff Bupropion hingegen gehört zur Familie der Antidepressiva. Wie alle Antidepressiva wirkt auch Bupropion nicht direkt nach der ersten Einnahme.

Erst nach ungefähr zwei Wochen hat sich im Blut eine Konzentration des Wirkstoffes aufgebaut, um eine merkbare Wirkung zu erzielen. Eine vollständige Wirkungsentfaltung ist erst nach mehreren Wochen zu erwarten.

Ärzte empfehlen eine Dauer von mindestens 16 Wochen, damit sich der volle Effekt des Präparats einstellen kann. Die Konzentration des Wirkstoffs im Blut wird dabei über mehrere Wochen in kleinen Schritten angehoben. Bei Abbruch der Therapie ist es ratsam, den Wirkstoff auszuschleichen, statt die Einnahme von Mysimba abrupt zu stoppen.

Dosierung von Mysimba

Die Einnahme des Medikamentes sollte immer mit Absprache des eigenen Hausarztes erfolgen. Die Dosierung bestimmt dabei der behandelnde Arzt. In der Regel wird die Dosis zu Beginn der Therapie auf eine Tablette am Morgen festgelegt. Dies entspricht 8 Milligramm Naltrexon und 90 Milligramm Bupropion. Schrittweise wird die Dosis während der Therapie angepasst:

  1. Woche: Eine Tablette täglich am Morgen
  2. Woche: Zwei Tabletten täglich, eine am Morgen und eine am Abend
  3. Woche: Drei Tabletten täglich, zwei am Morgen und eine am Abend
  4. Ab 4. Woche: Vier Tabletten täglich, zwei am Mogen und zwei am Abend

Die empfohlene Höchstdosis von insgesamt vier Tabletten am Tag sollte nicht ohne ärztliche Rücksprache überschritten werden. Nach spätestens 16 Therapiewochen ist eine ärztliche Untersuchung nötig, um die Verträglichkeit mit dem Arzneimittel zu prüfen.

Im Falle von Leber- und/oder Nierenproblemen gilt es besonders vorsichtig zu sein. Gegebenenfalls muss die Dosis entsprechend angepasst werden. Auch Patienten ab dem 65. Lebensjahr bedürfen einer angepassten Dosierung.

Wie ist Mysimba anzuwenden?

Das Arzneimittel liegt in Form einer Retardtablette vor und ist dementsprechend mit Wasser einzunehmen. Da das Medikament retardiert ist, werden die beinhalteten Wirkstoffe Naltreon und Bupropion langsam aber stetig über mehrere Stunden an den Körper abgegeben. Die Einnahme erfolgt morgens und abends. Die Initialdosis der Therapie beläuft sich auf eine Tablette. Die Dosis wird nach und nach im Therapieverlauf angehoben.

Sollte eine zu große Menge des Medikamentes eingenommen worden sein, können Nebenwirkungen wie Krampfanfälle auftreten. Bei einer Überdosierung ist umgehend ein Arzt oder Apotheker zu konsultieren, um Risiken abzuwägen und gegebenenfalls Gegenmaßnahmen einzuleiten. Bei Versäumnis einer Dosis darf keineswegs zur nächsten Einnahme die doppelte Menge eingenommen werden.

Damit das Arzneimittel seine volle Wirkung entfalten kann, muss die Einnahme über einen Zeitraum von mindestens 16 Wochen erfolgen. Ein spontaner Abbruch der Therapie ist mit Risiken verbunden und darf nicht ohne vorherige Absprache mit einem Arzt stattfinden.

Die Tabletten sind für eine Einnahme im Ganzen konzipiert, damit die Wirkstoffe nach und nach an den Körper abgegeben werden können. Die Tabletten dürfen nicht zerschnitten, zerdrückt oder gekaut werden. Für eine optimale Bekömmlichkeit empfiehlt sich die Einnahme des Arzneimittels mit Nahrung.

Unser Tipp: Mysimba online bestellen

Die Online Behandlung bietet Patienten eine sichere und diskrete Alternative, Mysimba zur Gewichtsreduktion mit Online Rezept zu bestellen. Hierzu genügt die Beantwortung einiger Fragen des Online Fragebogens, welcher vom Arzt geprüft wird. Nach Feststellung der Eignung für Mysimba wird das Online Rezept ausgestellt und das Medikament an Ihre Wunschadresse versendet.

Klicken Sie hier um Mysimba online zu kaufen.

Tipp der Redaktion von Online-Rezept.net

5/5

Welche Nebenwirkungen von Mysimba können auftreten?

Wie alle Arzneimittel kann auch Mysimba unerwünschte Nebenwirkungen auslösen. Diese müssen nicht bei jedem auftreten und variieren in ihrer Intensität. Eine schwerwiegende Nebenwirkung des Medikamentes sind epileptische Anfälle.

Diese Nebenwirkungen treten bei 1 von 1000 Behandelten auf. In diesem Fall ist die Therapie mit dem Medikament umgehend abzubrechen. Es sollte dringend ein Arzt aufgesucht werden, um weitere Maßnahmen zu besprechen.

Folgende Nebenwirkungen können während einer Einnahme auftreten:

Sehr häufig (Bei mehr als 1 von 10 Behandelten)

  • Unruhe, Angst
  • Muskelschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Verstopfung
  • Bauchschmerzen
  • Übelkeit, Erbrechen

Häufig (Bei maximal 1 von 10 Behandelten)

  • Schwindel
  • Depressive Verstimmungen
  • Fieber, Schüttelfrost
  • Appetitlosigkeit, Durchfall
  • Zahnschmerzen
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Müdigkeit, Schlappheit
  • Tinnitus
  • Haarausfall

Gelegentlich (Bei maximal 1 von 100 Behandelten)

  • Amnesie
  • Sehstörungen
  • Geschwüre, Karies
  • Entzündung der Gallenblase
  • Asthenie
  • Erhöhte Kreatininwerte im Blut
  • Akne
  • Fettige Haut

Selten (Bei maximal 1 von 1000 Behandelten)

  • Suizidgedanken
  • Ohnmacht
  • Verschlimmerung einer Psoriasis
  • Muskelzucken
  • Harnverhalten

Sehr selten (Bei maximal 1 von 10000 Behandelten)

  • Muskelabbau, Rhabdomyolyse
  • Wahnvorstellungen
  • Entstehung eines Angioödems

Wechselwirkungen von Mysimba

Das Medikament Mysimba darf nicht in Kombination mit diversen Medikamenten eingenommen werden. Besondere Vorsicht ist geboten, wenn neben dem Präparat Arzneimittel eingenommen werden, die das Risiko für Krampfanfälle erhöhen. Diese wären unter anderem:

  • Medikamente gegen psychische Erkrankungen
  • Steroide
  • Antibiotika
  • Tramadol
  • Antihistaminika
  • Theophyllin
  • Beruhigungsmittel wie Diazepam

Von der Einnahme mit anderen Monoaminooxidase-Hemmern wie Phenelzin, Rasagilin oder Selegilin ist während einer Therapie mit Mysimba dringend abzusehen. Zwischen der Einnahme von diesen Medikamenten und Mysimba sollte ein Zeitrahmen von mindestens 14 Tagen liegen. Andere Opiate wie Codein und Dextromethorphan sind ebenfalls dringlichst zu meiden, da Naltrexon ein Opioidantagonist ist und die Wirkung von Opiaten blockt.

Gegenanzeigen zur Einnahme von Mysimba

Um Kontraindikationen zu vermeiden, darf Mysimba nicht eingenommen:

  • wenn der Patient an einer terminalen Niereninsuffizienz leidet
  • wenn der Patient an einer Lebererkrankung leidet
  • wenn der Patient Medikamente gegen die Parkinson-Krankheit oder Depressionen einnimmt, die MAOI-Hemmer beinhalten
  • wenn der Patient aktuell Opiate oder Opiat-Antagonisten wie Methadon einnimmt oder sich im Entzug davon befindet
  • wenn eine Essstörung wie Bulimie oder Anorexie besteht oder bestand
  • wenn der Patient andere Medikamente einnimmt, die Naltrexon oder Bupropion beinhalten
  • wenn eine bipolare Erkrankung besteht
  • wenn der Patient vor einer kurzen Zeit Beruhigungsmittel wie Benzodiazepine zu sich nahm oder diese aktuell versucht abzusetzen
  • wenn der Patient regelmäßig größere Mengen an Alkohol zu sich nimmt und im Zuge einer Therapie mit Mysimba die Menge verringern möchte
  • wenn der Patient an einem Gehirntumor leidet
  • wenn der Patient unter einer Krankheit leidet, die die Entstehung von epileptischen Anfällen begünstigt oder wenn ein Hang zu Krampfanfällen besteht
  • wenn der Patient unter einem erhöhten Blutdruck leidet
  • wenn der Patient allergisch auf die beiden Wirkstoffe Naltrexon und Bupropion reagiert

Patientenerfahrungen mit Mysimba

Laut Erfahrungen überzeugt das Arzneimittel vor allem dank seiner guten Wirksamkeit. Patienten klagen allerdings über eine mangelnde Verträglichkeit und das häufige Auftreten von Nebenwirkungen. Die Anwendung wird als sehr simpel und unkompliziert empfunden.

Negativ fällt allerdings das Preis-Leistungs-Verhältnis auf. Eine Packung beinhaltet 112 Tabletten und kostet 199 Euro. Eine 16-wöchige Therapie kostet den Patienten ungefähr 800 Euro. In der Gesamtbewertung vergaben Patienten für das Medikament 6,5 Punkte von 10.

Kann man Mysimba in Deutschland rezeptfrei kaufen?

Die beiden Wirkstoffe Naltrexon und Bupropion sind zwar in Deutschland zugelassen, doch sind sie nur auf Rezept vom Arzt erhältlich, da die Einnahme mit gewissen Risiken verbunden ist. Auch das Arzneimittel Mysimba ist nur mit einem gültigen Rezept in der Apotheke erhältlich. Das Rezept für die Behandlung mit Mysimba stellt entweder ein Facharzt oder Hausarzt aus.

Diverse Online-Apotheken bieten Mysimba vermehrt ohne Rezept zum Kauf an. Diese Angebote sind jedoch unseriös und sollten unbedingt gemieden werden. Auf diese Weise erworbene Medikamente sind meist Fälschungen und entsprechen nicht den in Deutschland herrschenden Anforderungen an Reinheit und Qualität.

Mysimba ohne Rezept vom Arzt online bestellen – So funktioniert’s

Mysimba zur Gewichtsreduktion ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und kann in Deutschland weder in stationären Apotheken (Ladengeschäften) noch von deutschen Online-Apotheken ohne Rezept bezogen werden. Es gibt Online-Anbieter, die Mysimba  rezeptfrei verkaufen und auf die Vorlage einer ärztlichen Verordnung komplett verzichten. Diese Anbieter sind als höchst unseriös zu bewerten, ihr Handeln ist in Deutschland illegal.

Darüber hinaus ist der rezeptfreie Versand von Mysimba nach Deutschland illegal und wer sich das Medikament bei einem entsprechenden Anbieter ohne Rezept oder ärztliche Konsultation bestellt, ist an diesen illegalen Handlungen beteiligt. Würde es zu einer Gerichtsverhandlung kommen, können Kunden zu den Vorgängen ebenfalls befragt werden.

Ist es sicher bei der Online-Klinik Mysimba online zu kaufen?

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU.

Sie können bei der Online-Klinik Treated.com Mysimba ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren gesundheitlichen Daten erfassen. Die Ärzte von Treated.com sind von der unabhängigen Regulierungsbehörde für Gesundheits- und Sozialpflegedienste (Care Quality Commission) in den Vereinigten Königreichen reguliert und von der englischen Gesundheitsbehörde GMC (General Medical Council) akkreditiert.

Bei Eignung wird ein Rezept für Mysimba zur Gewichtsreduktion ausgestellt und an die Versandapotheke zugestellt. Anschließend wird die Behandlung per Expressversand an Sie versendet. Neben der Möglichkeit des Medikamentenversands an Ihre Privat- oder Geschäftsadresse können Sie ebenfalls UPS Abholstationen in Anspruch nehmen.

Treated.com Online-Klinik

Mysimba online kaufen

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU. Sie können auf Treated.com Mysimba zur Gewichtsreduktion ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren medizinischen Daten erfassen. 

Medikamente online kaufen - Online-Rezept inkl.:
Quellen:
  1. Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels Mysimba. In: European Medicines Agency. URL: ec.europa.eu
  2. Symons FJ, Thompson A, Rodriguez MC: Self-injurious behavior and the efficacy of naltrexone treatment: a quantitative synthesis. In: Ment Retard Dev Disabil Res Rev. 10, Nr. 3, 2004, S. 193–200.
  3. What is the clinical effectiveness and cost-effectiveness of using drugs in treating obese patients in primary care? A systematic review. What is the clinical effectiveness and cost-effectiveness of using drugs in treating obese patients in primary care? A systematic review. URL: journalslibrary.nihr.ac.uk
  4. P. M. O’Byrne, R. Williams, J. J. Walsh, J. F. Gilmer: The aqueous stability of bupropion. In: J. Pharm. Biomed. Anal. 53, 2010, S. 376–381.
  5. Gerald Zernig, Harriet De Wit u. a.: Subjective Effects of Slow-Release Bupropion versus Caffeine as Determined in a Quasi-Naturalistic Setting. In: Pharmacology. 70, 2004, S. 206.
Diese(s) Produkt/Dienstleistung wurde so bewertet:
[Stimmen: 5 Durchschnitt: 4.2]