Nach dem Einsetzen in die Vagina gibt der neu geöffnete Verhütungsring kontinuierlich weibliche Sexualhormone ab. Diese gehören zu den Estrogenen und den Gestagenen. Lokal nimmt die Vaginalschleimhaut diese auf, sodass sie in den Blutkreislauf gelangen. Mit einem Pearl-Index von 0,25 bis 1,18 reicht der NuvaRing an den Verhütungsschutz der Pille heran. In Deutschland, Österreich und Schweiz erhalten Frauen ihn auf Rezept.

Treated.com Online-Klinik

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU. Sie können auf Treated.com Ihren Verhütungsring ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren medizinischen Daten erfassen. Anschließend wird der Verhütungsring NuvaRing per Expressversand an Sie versendet.

Allgemeine Informationen über den NuvaRing

Der Verhütungsring ist ein durchsichtiger, weicher Ring aus Kunststoff. Der Außendurchmesser beträgt 54, die Stärke vier Millimeter. In dem NuvaRing befinden sich die Hormone Östrogen und Gestagen, die ebenfalls in der Kombinationspille existieren.

Setzen die Patientinnen ihn in die Scheide ein, dringt das leicht dosierte Empfängnisverhütungsmittel in den weiblichen Organismus. Für drei Wochen bleibt der biegsame Ring innerhalb der Vagina. Nach dem Zeitraum geht das Hormonreservoir zur Neige.

Der Ring unterdrückt den Zyklus, sodass keine Blutung stattfindet. Während der siebentägigen Tragepause fällt der Hormonspiegel ab, sodass die Entzugs- oder Abbruchblutung einsetzt. Sie gleicht der Menstruation während der Pillenpause. Die Blutung beginnt zwei bis drei Tage nach Herausnehmen des Verhütungsrings. Vergehen die sieben Tage der Tragepause, setzen die Frauen einen frischen NuvaRing ein.

NuvaRing

Eckdaten zu NuvaRing

  • Markenname: NuvaRing
  • Aktiver Wirkstoff: Etonogestrel & Ethinylestradiol
  • Wirkstoffklasse: Gestagene & Estrogene
  • Hersteller: Organon
  • Rezeptpflicht: rezeptpflichtig

Die Anwendungsgebiete des Verhütungsrings

Der NuvaRing fungiert als empfängnisverhütender Vaginalring. Er beugt einer Schwangerschaft vor. Jedes Präparat enthält die weiblichen Sexualhormone Etonogestrel und Ethinylestradiol. Langsam gibt der Verhütungsring geringe Mengen der Hormone an den Blutkreislauf der Patientin ab.

Durch die geringe Abgabe des Empfängnisverhütungsmittels besteht der NuvaRing als niedrig dosiertes hormonelles Verhütungsmittel. Da es zwei verschiedene Hormonarten abgibt, sprechen die Mediziner von einer kombinierten hormonellen Empfängnisverhütung.

Der Ring funktioniert wie eine kombinierte empfängnisverhütende Pille. Im Gegensatz zu dieser verbleibt er über einen Zeitraum von 21 Tagen im Körper der Frau. Durch das ununterbrochene Tragen sorgt der Verhütungsring für eine sichere Vorbeugung der Schwangerschaft. Durch die freigesetzten weiblichen Sexualhormone verhindert der NuvaRing, dass eine Eizelle aus den Eierstöcken austritt. Demnach besteht für die Trägerin keine Möglichkeit einer unerwünschten Empfängnis.

Anwendung von Nuvaring

Welche Vor- und Nachteile weist der Ring auf?

Der NuvaRing bietet den Patientinnen die Möglichkeit, frei und unabhängig über ihre Empfängnisverhütung zu entscheiden. Dennoch weist der Verhütungsring Nachteile auf. Vor Gebrauch lohnt es sich, diese und die Vorzüge gegeneinander abzuwägen.

Der NuvaRing geht mit den charakteristischen Nebenwirkungen eines jeden hormonellen Verhütungsmittels einher. Beispielsweise bemerken die Frauen eine deutliche Gewichtszunahme sowie eine Verminderung der Libido. In seltenen Fällen kommt es zu deren vollständigem Verlust. Bei manchen Damen führen die Hormone des NuvaRings zu Stimmungsschwankungen.

Diese Art der Verhütung empfiehlt sich erfahrenen Frauen. Das Einsetzen funktioniert wie bei einem Tampon. Durch das weiche Material bedarf es mehr Geschick. Zudem empfinden unerfahrene Patientinnen den Durchmesser des Rings als unangenehm. Ein weiterer Nachteil besteht im hohen Preis des NuvaRings. Bedingt durch die begrenzte Haltbarkeit des Verhütungsmittels sowie dem Fehlen langfristiger Forschungsergebnisse schrecken manche Patientinnen vor einer Anwendung zurück.

Früher erforderte die Benutzung des Verhütungsrings dessen vorherige Aufbewahrung im Kühlschrank. Mittlerweile reicht es, wenn die Patientinnen ihn in der Originalverpackung verwahren. Raucherinnen und Frauen über dem 35. Lebensjahr raten die Hersteller von der Verwendung des NuvaRings ab. Es besteht das Risiko einer gestörten Blutgerinnung. Vor Gebrauch des Verhütungsrings konsultieren die Damen ihren Frauenarzt.

Der Verhütungsring geht mit Nebenwirkungen einher. Sie treten im Vergleich zu anderen Präparaten selten auf. Zu den Vorteilen des NuvaRings gehört seine lokale Wirkung im Unterleib. Zudem enthält er eine geringere Dosierung der weiblichen Sexualhormone als die Pille. Er gibt diese in regelmäßigen Abständen ab. Der Schutz durch den Ring bleibt bei Erbrechen und Durchfall bestehen. Bei ähnlicher Wirksamkeit hebt er sich positiv von der Anti-Baby-Pille ab. Des Weiteren bietet er den Trägerinnen Komfort, da sie ihn einmal im Monat auswechseln. Dadurch erleichtert er den Alltag der Frauen.

Durch das Tragen des Vaginalrings besteht die Möglichkeit langer Zyklen ohne Periode. Frauen mit starken Regelschmerzen sehen den Nebeneffekt als Erleichterung an. Nehmen die Patientinnen den Verhütungsring beispielsweise beim Geschlechtsverkehr aus der Scheide, entstehen keine Probleme. Die Wirkung bleibt bis zu drei Stunden nach dem Herausnehmen bestehen.

Unser Tipp!

Die Online Behandlung bietet Patienten eine sichere und diskrete Alternative, den Verhütungsring mit Online Rezept zu bestellen. Hierzu genügt die Beantwortung einiger Fragen des Online Fragebogens, welcher vom Arzt geprüft wird. Nach Feststellung der Eignung für den NuvaRing wird das Online Rezept ausgestellt und das Medikament an Ihre Wunschadresse versendet. Klicken Sie hier um den Verhütungsring online zu kaufen.

Tipp der Redaktion von Online-Rezept.net

5/5

Die Wirkungsweise des NuvaRings

Durch die Abgabe der Geschlechtshormone verhindert der Verhütungsring effektiv den Eisprung. Zu dem Zweck entströmen ihm täglich 15 Mikrogramm des Östrogens Ethinylestradiol. Zudem gibt er 120 Mikrogramm Etonogestrel, ein Gelbkörperhormon, ab. Gestagen vereitelt die Verflüssigung des Muttermundschleims. Dadurch erschwert sich das Eindringen der Spermien. Zusätzlich verändern die Hormone die Gebärmutterschleimhaut, sodass eine befruchtete Eizelle nicht daran haftet.

Strukturformel von Etonogestrel und Ethinylestradiol
Strukturformel von Etonogestrel und Ethinylestradiol

Welche Nebenwirkungen treten beim Verhütungsring auf?

Zu den Nebenwirkungen, die durch das Tragen des NuvaRings auftreten, zählen Bauch- und Kopfschmerzen sowie Übelkeit. Patientinnen berichten von einer Gewichtszunahme und unreiner Haut. Sensible Brüste und Probleme mit Ausscheidungen treten zudem als unerwünschte Nebeneffekte auf. Seltener führt der Verhütungsring zu einem erhöhten Blutdruck, Flüssigkeitsansammlungen und Juckreiz. Zu den häufigen Nebenwirkungen zählen:

  • Candida im Genitalbereich,
  • verminderter Sexualtrieb,
  • Druckschmerzen in der Scheide,
  • Ausfluss,
  • depressive Verstimmungen
  • und Schmerzen in der Brust.

In der Tragepause bemerken die Patientinnen eine ausbleibende oder übermäßig heftige Menstruation. Letztere geht mit Menstruationsbeschwerden einher. Zudem kommt es vor, dass der NuvaRing nicht in der Scheide bleibt. Rutscht er unbewusst aus der Vagina, lässt die hormonelle Verhütung nach drei Stunden nach, sodass die Möglichkeit einer Empfängnis besteht. Reagieren die Damen allergisch auf Bestandteile des Verhütungsrings, setzen entsprechende Reaktionen – Rötungen und Hautausschläge – ein.

Gegenanzeigen

Keinesfalls verwenden die Patientinnen den NuvaRing, wenn sie an venöser Thrombose leiden. Hierbei handelt es sich um ein Blutgerinnsel in einem Blutgefäß der Beine. Gleiches gilt für eine Embolie sowie Blutstauungen in anderen Organen.

Weisen die Frauen Anzeichen für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall auf, verzichten sie ebenfalls auf das hormonelle Verhütungsmittel. Erlitten sie eine der gesundheitlichen Komplikationen, raten die Ärzte von dessen Gebrauch ab. Eine weitere Gegenanzeige besteht in Risikofaktoren, die auf das Entstehen eines Gerinnsels hinweisen. Leiden die Frauen an einer Krankheit, welche die Blutgerinnung beeinflusst, verzichten sie auf das Einsetzen des NuvaRings. Des Weiteren vermeiden sie dessen Benutzung, wenn sie eine Migräne mit Aura aufweisen. Führte eine Zuckerkrankheit zu Gefäßveränderungen, tragen sie den Verhütungsring nicht.

In folgenden Fällen verzichten Frauen auf den Gebrauch des NuvaRings:

  • bei einer (erlittenen) Bauchspeicheldrüsenentzündung,
  • bei schweren Leberschäden,
  • wenn sich Tumore - gutartig oder bösartig - in der Leber befinden,
  • bei Brustkrebs oder Krebs an den Geschlechtsorganen,
  • bei ungeklärten Blutungen aus der Scheide
  • oder wenn bekannte Allergien gegen die Hormone vorliegen.

Welche Wechselwirkungen treten beim NuvaRing auf?

Zu einer Aufhebung der Wirksamkeit sowie Wechselwirkungen führen beispielsweise die Antiepileptika Phenobarbital und Phenytoin. Gleiches gilt für die Arznei Carbamazepin. Nehmen die Patientinnen Oxcarbazepin, Felbamat oder Topiramat ein, verzichten sie auf den Gebrauch des NuvaRings. Ebenfalls meiden sie das Verhütungsmittel, wenn sie die Antibiotika Rifampicin und Griseofulvin konsumieren.

Für Wechselwirkungen sorgen verschiedene Johanniskraut-Präparate und das Virus-Medikament Ritonavir. Gleichfalls versagt das hormonelle Verhütungsmittel bei zeitgleicher Anwendung mit Penicilline und Tetracycline.

NuvaRing ohne Rezept vom Arzt online bestellen – So funktioniert’s

Der Verhütungsring NuvaRing ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und kann in Deutschland weder in stationären Apotheken (Ladengeschäften) noch von deutschen Online-Apotheken ohne Rezept bezogen werden. Es gibt Online-Anbieter, die den NuvaRing rezeptfrei verkaufen und auf die Vorlage einer ärztlichen Verordnung komplett verzichten. Diese Anbieter sind als höchst unseriös zu bewerten, ihr Handeln ist in Deutschland illegal.

Darüber hinaus ist der rezeptfreie Versand vom NuvaRing nach Deutschland illegal und wer sich das Medikament bei einem entsprechenden Anbieter ohne Rezept oder ärztliche Konsultation bestellt, ist an diesen illegalen Handlungen beteiligt. Würde es zu einer Gerichtsverhandlung kommen, können Kunden zu den Vorgängen ebenfalls befragt werden.

Ist es sicher bei der Online-Klinik NuvaRing online zu kaufen?

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU.

Sie können bei der Online-Klinik den Verhütungsring NuvaRing ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren gesundheitlichen Daten erfassen. Die Ärzte von Treated.com sind von der unabhängigen Regulierungsbehörde für Gesundheits- und Sozialpflegedienste (Care Quality Commission) in den Vereinigten Königreichen reguliert und von der englischen Gesundheitsbehörde GMC (General Medical Council) akkreditiert.

Bei Eignung wird ein Rezept für den NuvaRing ausgestellt und an die Versandapotheke zugestellt. Anschließend wird die Behandlung per Expressversand an Sie versendet. Neben der Möglichkeit des Medikamentenversands an Ihre Privat- oder Geschäftsadresse können Sie ebenfalls UPS Abholstationen in Anspruch nehmen.

Treated.com Online-Klinik

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU. Sie können auf Treated.com den NuvaRing ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren medizinischen Daten erfassen. Anschließend wird der Verhütungsring per Expressversand an Sie versendet.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Quellen:

  1. MSD SHARP & DOHME GMBH (2016): Gebrauchsinformation NuvaRing® vaginales Freisetzungssystem, 0,120mg/0,015mg pro 24 Stunden,Etonogestrel/Ethinylestradiol: Information für Anwender, URL: msd.de
  2. Patienteninformation: NuvaRing – In: Arzneimittel-Kompendium der Schweiz – URL: compendium.ch
  3. Der Vaginalring. In: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. URL: familienplanung.de
  4. The combined contraceptive vaginal device (NuvaRing): a comprehensive review. In: Sarkar NN. Eur J Contracept Reprod Health Care. 2005 Jun;10(2):73-8. URL: ncbi.nlm.nih.gov
Dieser Inhalt wurde von unseren Besuchern folgendermaßen bewertet:
[Stimmen: 6 Durchschnitt: 4.5]