Medizinisch geprüft von: Thomas Fischer (Apotheker). Dieser Artikel wurde nach medizinischen Standards geschrieben. Info

Medizinisch geprüft von:, Thomas Fischer (Apotheker)Info zu medizinischen Inhalten

Das Verhütungspflaster wurde für die Frau entwickelt. Es kann während der gesamten fruchtbaren Phase zur alleinigen Verhütung verwendet werden. Es handelt sich um ein Hormonpflaster, das von Frauen als Alternative zur Pille eingenommen wird. Da es sich um ein hormonelles Verhütungsmittel handelt, ist eine Verschreibung durch den Arzt erforderlich.

Evra Verhütungspflaster

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU. Sie können auf Treated.com das Evra Verhütungspflaster ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren medizinischen Daten erfassen. Anschließend wird das  Verhütungspflaster per Expressversand an Sie versendet.

Was ist ein Verhütungspflaster?

Mit dem Verhütungspflaster wird der Eisprung der Frau unterdrückt. Dies bewirken Hormone, die in dem Pflaster enthalten sind. Die Hormone werden über die Haut aufgenommen. Dabei handelt es sich, ähnlich wie bei der Pille, um Östrogene und Gestagene. Diese bewirken, dass der Eisprung in der Mitte des Zyklus unterdrückt wird. In der Folge kann die Frau nicht schwanger werden. Aufgrund seiner Wirkungsweise wird das Pflaster gern auch Hormonpflaster genannt.

Evra Verhütungspflaster kaufen

Eckdaten zu Evra

  • Markenname: Evra
  • Aktive Wirkstoffe: Norelgestromin + Ethinylestradiol
  • Wirkstoffklasse: Gestagene + Estrogene
  • Hersteller: Janssen Cilag
  • Darreichungsform: Transdermales Pflaster
  • Rezeptpflicht: rezeptpflichtig

Wie wirkt das Evra Hormonpflaster?

Während der fruchtbaren Phase kann die Frau für einige Tage im Monat schwanger werden. Der Zyklus beginnt mit der Regelblutung, die im Durchschnitt drei bis fünf Tage andauert. Dann reift ein Ei im Eierstock heran.

Etwa in der Mitte des Zyklus erfolgt der Eisprung. Kommt es nicht zu einer Befruchtung, stirbt das Ei ab. Die Gebärmutterschleimhaut, die sich in Vorbereitung auf die Einnistung der Eizelle aufgebaut hat, wird abgestoßen. Um den 28. Tag herum kommt es zur Regelblutung. Danach beginnt der Zyklus von vorn.

Zyklus wird von der Hypophyse gesteuert

Die Vorgänge sind sehr komplex. Sie werden von der Hypophyse gesteuert. Die Hormone Östrogen und Gestagen sind daran beteiligt. Das Verhütungspflaster enthält diese Hormone. Die natürliche Hormonbildung wird so verändert, dass kein Eisprung stattfinden kann.

Ethinylestradiol und Norelgestromin

Die Hormone werden über die Haut aufgenommen und können ihre Wirkungsweise gut entfalten. Da die Frau keinen Eisprung mehr bekommt, ist eine Schwangerschaft ausgeschlossen. Somit gilt die Verhütung als sicher.

Evra Sicherheit: Wie sicher ist das Verhütungspflaster?

Grundsätzlich wird die Sicherheit von Verhütungsmitteln mit dem Pearl Index ausgedrückt. Dies gilt nicht nur für das Hormonpflaster, sondern auch für alle anderen Verhütungsmittel (Antibabypille, Minipille, Spirale, Verhütungsring NuvaRing). Ein Pearl-Index von eins bedeutet, dass eine von 100 Frauen schwanger wird, wenn sie ein Jahr lang ausschließlich die genannte Verhütungsmethode anwendet. In dieser Statistik werden auch Anwendungsfehler erfasst.

Pearl Index beim Verhütungspflaster

Der Pearl-Index beim Verhütungspflaster liegt bei 0,3 bis neun Prozent. Erfolgt die Anwendung konkret nach Vorschrift, beträgt die Fehlerquote nur 0,3 bis ein Prozent. Die höhere Fehlerquote kommt durch Anwendungsfehler zustande. Werden diese Fehler vermieden, kann die Sicherheitsquote mit dem Pearl-Index der Pille verglichen werden.

Somit gehört das Verhütungspflaster zu den sichersten Methoden, für die sich ein Paar entscheiden kann. Die Einwirkung von Hormonen gilt als sehr zuverlässig. Wird der korrekte Sitz des Pflasters regelmäßig kontrolliert, werden nur sehr wenige Frauen ungewollt schwanger.

Ab wann wirkt das Evra Pflaster?

Die Wirkungsweise der Evra Pflaster steht mit dem Zyklus in einem engen Zusammenhang. Die Frau kann mit der Verhütung an jedem Zyklustag beginnen. Das Warten auf die nächste Regelblutung ist nicht notwendig. Es ist möglich, das Verhütungspflaster am Tag der ersten Regelblutung aufzukleben. Es kann aber auch in der Mitte oder gegen Ende des Zyklus begonnen werden. Zu beachten sind die Zeiträume, nach denen die Wirkung einsetzt. Diese sind in Abhängigkeit vom Zyklus unterschiedlich.

Wirkungsweise der Verhütungspflaster im Überblick

Aufkleben des Pflasters

  • am ersten Tag der Regelblutung - sofortiger Verhütungsschutz
  • zwischen dem zweiten und fünften Tag der Regelblutung - Verhütungsschutz nach sieben Tagen
  • an einem anderen Tag im Zyklus - Verhütungsschutz nach sieben Tagen

Wie ist das Verhütungspflaster anzuwenden?

Die korrekte Anwendung des Verhütungspflasters ist eine wichtige Voraussetzung für die Wirkungsweise. Das Verhütungspflaster wird auf die Haut geklebt. Dort verbleibt es eine Woche. Dann wird das Pflaster entfernt und durch ein neues ersetzt.

Nach drei Wochen wird eine Pause eingelegt und kein neues Pflaster aufgeklebt. In dieser Zeit erfolgt die Abbruchblutung. Nach der Pause von sieben Tagen beginnt der Zyklus der Pflasteranwendung wieder von vorn.

Pflaster korrekt auf die Haut kleben

Für den optimalen Schutz ist es sehr wichtig, dass das Pflaster korrekt auf die Haut geklebt wird. Die meisten Körperstellen sind dafür geeignet. Besonders gut haftet das Pflaster auf dem Oberarm, auf dem Rücken oder auf dem Oberschenkel. Es darf nicht auf die Brust aufgebracht werden.

Anwendung von Verhütungspflaster

Wichtig ist, dass die Stelle, auf der das Pflaster aufgeklebt wird, sauber, trocken und fettfrei ist. Die Haut sollte vorab nicht gecremt werden.

Den Sitz regelmäßig prüfen

Der Sitz des Pflasters sollte regelmäßig geprüft werden. Wenn sich das Verhütungspflaster auch nur teilweise ablöst, ist die Sicherheit dieser Verhütungsmethode nicht mehr gewährleistet.

Nebenwirkungen vom Verhütungspflaster

Eine Nebenwirkung, die Frauen häufiger beklagen, sind gerötete oder entzündete Hautstellen unter dem Pflaster. Diese Rötungen kommen durch allergische Reaktionen zustande. Es gibt Frauen, die gegen die Bestandteile eines Pflasters grundsätzlich allergisch sind. Hier ist das Hormonpflaster mitunter nicht die geeignete Verhütungsmethode.

Schwindel und Übelkeit durch die Einnahme von Hormonen

Ähnlich wie bei der Pille kann es durch die Anwendung des Pflasters zu Schwindel und Übelkeit kommen. Gerade am Anfang berichten einige Frauen von einer sehr starken Regelblutung, die mit Bauchschmerzen einhergehen kann. Dies legt sich ab dem zweiten Zyklus jedoch häufig wieder.

Weitere Probleme, die durch die Hormoneinnahme auftreten können:

  • Kopfschmerzen
  • Absenkung der sexuellen Lust
  • Depressionen oder Stimmungsschwankungen

In vielen Fällen handelt es sich auch hier um vorübergehende Symptome. Sollte sich jedoch auch nach dem zweiten Zyklus keine Besserung zeigen, ist es empfehlenswert, mit dem Arzt über ein anderes Verhütungsmittel zu sprechen.

Pflaster löst sich ab

Die Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers. Wie bei allen anderen Organen kann die Beschaffenheit der Haut unterschiedlich sein. Bei einigen Frauen kommt es vor, dass sich das Pflaster innerhalb kurzer Zeit wieder löst. Es haftet nicht gut und sollte deshalb gegen ein anderes Verhütungsmittel ausgetauscht werden.

Wechselwirkungen von Evra Verhütungspflaster

Da es sich beim Evra Verhütungspflaster um ein Medikament handelt, kann es mit anderen Medikamenten zu Wechselwirkungen kommen. So sollten Frauen mit Epilepsie, die medikamentös behandelt wird, kein Verhütungspflaster verschrieben bekommen. Gleiches gilt für die Einnahme von Antidepressiva oder anderen neurologischen Medikamenten.

Rauchen und Übergewicht als Risikofaktoren

Frauen, die rauchen, sollten kein hormonelles Verhütungsmittel anwenden. Auf der Seite “Raucherentwöhnung: Richtig mit dem Rauchen aufhören” haben wir weitere Informationen zur Raucherentwöhnung zusammengestellt.

Gleiches gilt bei Übergewicht (Adipositas, Fettsucht). Wenn der BMI im gelben Bereich ist, liegt bereits ein leichtes Übergewicht vor. Hier kann sich die Einwirkung von Hormonen negativ auswirken. Frauen, die ohnehin zu einer schnellen Gewichtszunahme leiden, sollten ihr Gewicht in den ersten Zyklen der Anwendung gut kontrollieren.

Gegenanzeigen von Evra: Was darf das Hormonpflaster nicht angewendet werden?

Es gibt Erkrankungen, bei denen die Anwendung eines Verhütungspflasters nicht ratsam oder verboten ist. Die Einwirkung von Hormonen, die über ein Medikament zugeführt werden, führt zu Veränderungen im Körper. Liegen Erkrankungen vor, die sich durch die Hormongaben verschlimmern könnten, sollte ein anderes Verhütungsmittel in die engere Wahl genommen werden.

Zu diesen Erkrankungen gehören:

  • Bluthochdruck
  • Adipositas (starkes Übergewicht)
  • starke Krampfadern
  • Thrombosen oder Embolien
  • Herzinfarkt
  • Schlaganfall

Auch im Zusammenhang mit einem Diabetes (Zuckerkrankheit) ist Vorsicht bei der Anwendung von hormonellen Verhütungsmitteln geboten. Dies gilt insbesondere dann, wenn Folgeerkrankungen wie Sehstörungen oder Migräneattacken bekannt sind.

Unser Tipp!

Die Online Behandlung bietet Patienten eine sichere und diskrete Alternative, das Evra Verhütungspflaster mit Online Rezept zu bestellen. Hierzu genügt die Beantwortung einiger Fragen des Online Fragebogens, welcher vom Arzt geprüft wird. Nach Feststellung der Eignung für das Evra Verhütungspflaster wird das Online Rezept ausgestellt und das Medikament an Ihre Wunschadresse versendet.

Klicken Sie hier um das Verhütungspflaster online zu kaufen.

Tipp der Redaktion von Online-Rezept.net

5/5

Kann man das Evra Verhütungspflaster rezeptfrei in Deutschland kaufen?

In Deutschland ist es nicht möglich, das Hormonpflaster rezeptfrei zu kaufen. Somit ist es notwendig, zum Arzt zu gehen und die Verhütungsmethode zu besprechen. Bei dem Evra Pflaster handelt es sich Verhütungsmittel, das einen Eingriff in den Hormonhaushalt darstellt.

Es können Nebenwirkungen auftreten und es gibt Gegenanzeigen. Dies bedeutet, dass das Pflaster bei bestimmten Erkrankungen nicht angewendet werden darf. Somit ist es vorgeschrieben, dass die Anwendung des Pflasters mit einem Arzt besprochen wird.

Hormonpflaster sind verschreibungspflichtig

Medikamente sind dann verschreibungspflichtig, wenn sie stark in die Körperfunktionen eingreifen. Eine Rücksprache mit dem Arzt ist auch dann geboten, wenn die Anwendung nicht so einfach ist. Sind starke Nebenwirkungen bekannt, sollte vorab durch eine Anamnese oder eine körperliche Untersuchung ausgeschlossen werden, dass das Medikament zu gesundheitlichen Problemen führen könnte.

Einige dieser Vorgaben treffen auf das Hormonpflaster zu. Somit kann es nicht frei gekauft, sondern muss von einem Arzt verschrieben werden. Mit dem Rezept ist es möglich, das Medikament in der Apotheke zu kaufen.

Wo Evra online kaufen?

Das Evra Verhütungspflaster kann online erworben werden. Der Vorteil liegt darin, dass der Besuch beim Arzt und/oder in der Apotheke nicht notwendig ist. Auf den Seiten “Antibabypille rezeptfrei kaufen – Fragen & Antworten” und “Verschreibungspflichtige Medikamente online kaufen – Ihre Fragen beantwortet” haben wir weitere Informationen zur Online-Verschreibung von hormonellen Verhütungsmitteln zusammengestellt.

Es gibt zwei Möglichkeiten, das Evra Verhütungspflaster online zu kaufen.

Verhütungspflaster über Online Apotheke online kaufen

Online Apotheken führen das Evra Verhütungspflaster, sodass eine Bestellung im Internet möglich ist. Der Vorteil liegt darin, dass der Gang in eine Apotheke nicht notwendig ist. Außerdem sind Online-Apotheken oftmals etwas günstiger.

Es fallen keine Kosten für Personal und für die Miete der Verkaufsräume an. So können günstigere Konditionen kalkuliert werden. Der Versand des Medikaments erfolgt in der Regel noch am selben Tag. So ist eine kurzfristige Bestellung möglich.

Verhütungspflaster über Online Arztpraxis online kaufen

Seit einigen Jahren ist es möglich, einen niedergelassenen Arzt online zu kontaktieren. Der Arzt führt Beratungen durch und er ist zum Ausstellen von Rezepten berechtigt. Somit ist die Online Arztpraxis eine sehr gute Alternative zum klassischen Arztbesuch.

Wenn das Evra Verhütungspflaster benötigt wird, kann die Patienten das Rezept in einer Online Arztpraxis bekommen. Die für die Ausstellung des Rezepts notwendige Anamnese wird in Form eines Fragebogens gestellt. Dieser muss wahrheitsgemäß ausgefüllt werden. Der Arzt prüft den Fragebogen und stellt bei Unbedenklichkeit das Rezept aus.

Viele Online Arztpraxen haben eine der Praxis angeschlossene Online Apotheke. Hier kann das Rezept unmittelbar nach der Ausstellung eingelöst werden. Die Übermittlung des Rezepts erfolgt digital. Die Patienten kann das Evra Verhütungspflaster auf diesem Weg von zu Hause aus bestellen, ohne einen Arzt oder eine Apotheke persönlich aufsuchen zu müssen.

Was kostet das Verhütungspflaster in Deutschland?

In Deutschland wird das Verhütungspflaster für einen Zeitraum von drei Monaten verschrieben. Die Kosten belaufen sich auf etwa 40 EUR. In der Verpackung sind ausreichend Pflaster für die Versorgung von drei Monaten enthalten. Sollte sich vorab ein Pflaster lösen, muss es aus dem Vorrat ersetzt werden. Dementsprechend ist die Ausstattung eines neuen Rezepts früher erforderlich.

Evra Pflaster Beipackzettel - welche Informationen sind verfügbar?

In jeder Packung mit den Hormonpflastern findet sich ein Beipackzettel, der eine Vielzahl an Informationen über das Medikament und über die Einnahme liefert. Es ist vor allem vor der ersten Anwendung dringend empfehlenswert, den Beipackzettel zu lesen.

Diese Informationen sind enthalten:

  • Wirkungsweise und Anwendung
  • Gegenanzeigen und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten
  • Aufschlüsselung der Nebenwirkungen in X Personen von Einhundert
  • Dauer der Anwendung
  • Richtige Verhaltensweise, wenn ein Pflaster vergessen wurde
  • Richtige Verhaltensweise, wenn sich ein Pflaster abgelöst hat
  • Genaue Beschreibung der Anwendung in Abhängigkeit von dem Zyklus

Verhütungspflaster Erfahrungen

Die Erfahrungen von Frauen, die sich für die Verhütung mit einem transdermalen Pflaster entschieden haben, ist durchweg gut. In der Bewertung erreicht die Verhütungsmethode 7,1 von zehn Punkten. Besonders gut schneidet die Wirksamkeit des Verhütungspflasters ab. Hier können hervorragende neun von zehn Punkten erreicht werden.

In den weiteren Kategorien werden folgende Bewertungen abgegeben:

  • Verträglichkeit: 5,8 von zehn Punkten - befriedigend
  • Anwendung: 8,2 von zehn Punkten - hervorragend
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: 6,1 von zehn Punkten - gut
  • Empfehlung: 6,4 von zehn Punkten - gut

Die Bewertung erfolgt auf der Basis von 92 Bewertungen und spiegelt somit einen sehr guten Durchschnitt wider. In den schriftlichen Bewertungen bemängeln einige Frauen, dass sie unter der Nutzung von Evra Probleme mit ihrer Regelblutung bekommen haben. Beschrieben werden starke und verfärbte Blutungen. Bei einigen Frauen ist die Blutung aber auch ganz ausgeblieben.

Verhütungspflaster Erfahrungsberichte bzgl. Nebenwirkungen

Viele Frauen zeigen sich mit dem Verhütungspflaster sehr zufrieden und berichten, dass sie keine nennenswerten Nebenwirkungen bemerken konnten. Bei anderen Frauen zeigen die Erfahrungsberichte, dass die Nebenwirkungen sehr massiv ausgeprägt sind.

Häufig beschrieben werden:

  • Müdigkeit
  • Juckreiz
  • Stimmungsschwankungen
  • Abgeschlagenheit
  • Zwischenblutungen
  • Libidoverlust
  • Wassereinlagerung in Gewebe
  • Unreinheiten mit Übelkeit
  • Heißhungerattacken
  • Magenkrämpfe

Die Anzahl der Frauen, die Nebenwirkungen beschreiben, und der Frauen, die keine Nebenwirkungen durch die Anwendung des Verhütungspflasters beschreiben, hält sich in etwa die Waage. Somit kann anhand der Bewertungen keine allgemeingültige Aussage darüber getroffen werden, ob das Verhütungspflaster empfehlenswert ist oder nicht.

Die Frau sollte das Verhütungsmittel über einen Zeitraum von bis zu drei Monaten ausprobieren und so herausfinden, ob es Nebenwirkungen gibt oder ob Evra gut vertragen wird. Die Ursachen für massive Nebenwirkungen sind häufig sehr vielschichtig und können vorab nicht ausgemacht werden.

Verhütungspflaster oder Pille: Was passt besser zu mir?

Viele Frauen stehen vor der Entscheidung, ein Verhütungspflaster oder die Pille zur hormonellen Schwangerschaftsverhütung einzusetzen. Hierbei handelt es sich um eine sehr individuelle Entscheidung (s. auch Welche Antibabypille passt zu mir?).

Die Vor- und Nachteile, aber auch die Vorerkrankungen und die Anwendungsweisen sollten gegeneinander abgewägt werden. Erst dann ist es möglich, eine Entscheidung für eines der beiden Verhütungsmittel zu treffen.

Gute Alternative gegenüber der Pille

Für viele Frauen ist das Verhütungspflaster eine sehr gute Alternative zur Pille. Es wird im Zyklus einmal aufgeklebt und bleibt für den Zeitraum von einer Woche auf der Haut. Hier sehen Frauen den Vorteil zur Pille, die täglich eingenommen werden muss.

Probleme kann das Verhütungspflaster bereiten, wenn es sich ständig von der Haut ablöst. Bei einigen Frauen gibt es außerdem eine Unverträglichkeit gegen die Pflaster. Somit ist die Entscheidung für eine der beiden Varianten grundsätzlich sehr individuell.

Vor- und Nachteile im Vergleich

Der Vergleich zwischen Pille und Hormonpflaster ist aufgrund der identischen Wirkungsweise sehr häufig. Der große Vorteil des Hormonpflasters gegenüber der Pille liegt darin, dass es nicht vergessen werden kann. Dafür muss der korrekte Sitz regelmäßig überprüft werden.

Der Nachteil gegenüber der Pille liegt darin, dass Anwendungsfehler häufiger sind. So kann das Pflaster falsch aufgeklebt sein oder es löst sich unbemerkt ab. In beiden Fällen ist die Verhütung nicht mehr gewährleistet.

Vor- und Nachteile der Pille

Vorteile:

  • unsichtbares Verhütungsmittel
  • erzeugt keine Unverträglichkeiten
  • ist sicherer als das Verhütungspflaster (niedrigerer Pearl-Index)
  • Anwendungsfehler sind deutlich seltener

Nachteile:

  • regelmäßige Einnahme eines Medikaments erforderlich
  • bei vergessener Einnahme kann eine Schwangerschaft erfolgen
  • Mikropillen müssen täglich zum gleichen Zeitpunkt eingenommen werden
Antibabypille online kaufen

Verhütungspflaster auf einen Blick:

Vorteile:

  • keine Einnahme eines Medikaments erforderlich
  • wöchentlicher Wechsel
  • sehr sicheres Verhütungsmittel

Nachteile:

  • Pflaster ist beim Baden, Schwimmen und unter leichter Sommerkleidung sichtbar
  • Pearl-Index höher als bei der Pille
  • Anwendung ist etwas komplizierter

Es ist wichtig, dass sich jede Frau über die Vorteile, die Nachteile und die Anwendung von Pille und Verhütungspflaster gut informiert. Der Arzt kann die Anwendung und die Wirkungsweisen aufzeigen und so bei der Entscheidungsfindung für das individuell beste Verhütungsmittel behilflich sein.

Evra Verhütungspflaster rezeptfrei online bestellen – So geht’s

Das Evra Verhütungspflaster ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und kann in Deutschland weder in stationären Apotheken (Ladengeschäften) noch von deutschen Online-Apotheken ohne Rezept bezogen werden. Es gibt Online-Anbieter, die das Evra Verhütungspflaster  rezeptfrei verkaufen und auf die Vorlage einer ärztlichen Verordnung komplett verzichten. Diese Anbieter sind als höchst unseriös zu bewerten, ihr Handeln ist in Deutschland illegal.

Darüber hinaus ist der rezeptfreie Versand vom Evra Verhütungspflaster nach Deutschland illegal und wer sich das Medikament bei einem entsprechenden Anbieter ohne Rezept oder ärztliche Konsultation bestellt, ist an diesen illegalen Handlungen beteiligt. Würde es zu einer Gerichtsverhandlung kommen, können Kunden zu den Vorgängen ebenfalls befragt werden.

Ist es sicher das Evra Verhütungspflaster online zu kaufen?

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU.

Sie können bei der Online-Klinik Treated.com das Evra Verhütungspflaster ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren gesundheitlichen Daten erfassen. Die Ärzte von Treated.com sind von der unabhängigen Regulierungsbehörde für Gesundheits- und Sozialpflegedienste (Care Quality Commission) in den Vereinigten Königreichen reguliert und von der englischen Gesundheitsbehörde GMC (General Medical Council) akkreditiert.

Bei Eignung wird ein Rezept für das Evra Verhütungspflaster ausgestellt und an die Versandapotheke zugestellt. Anschließend wird die Behandlung per Expressversand an Sie versendet. Neben der Möglichkeit des Medikamentenversands an Ihre Privat- oder Geschäftsadresse können Sie ebenfalls UPS Abholstationen in Anspruch nehmen.

Quellen:
  1. Transdermal delivery of combined hormonal contraception: a review of the current literature. Rosanna M Galzote et al. URL: ncbi.nlm.nih.gov
  2. Verhütungspflaster (Hormonpflaster). Berufsverband der Frauenärzte e.V. URL: frauenaerzte-im-netz.de
  3. Creasy GW, Abrams LS, Fisher AC (December 2001). “Transdermal contraception“. Semin. Reprod. Med. 19 (4): 373–80.
  4. Frank Schubert: Wirkstoff von Antibabypillen lässt Frösche weniger flirten. In: Spektrum der Wissenschaft. Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft, Heidelberg Juni 2012.
  5. Burkman RT (2002). “The transdermal contraceptive patch: a new approach to hormonal contraception“. Int J Fertil Womens Med. 47 (2): 69–76.
  6. Goa KL, Warner GT, Easthope SE (2003). “Transdermal ethinylestradiol / norelgestromin: a review of its use in hormonal contraception“. In: Treat Endocrinol. 2 (3): 191–206.
Diese(s) Produkt/Dienstleistung wurde so bewertet:
[Stimmen: 1 Durchschnitt: 5]