Tobias Schmitz widmet sich seit mehr als 5 Jahren medizinischen Themen aller Art.

Dieser Artikel wurde nach medizinischen Standards geschrieben. Info

Tobias Schmitz, MedizinexperteInfo zu medizinischen Inhalten

Caverject ist ein Medikament, das zur Behandlung von Erektionsstörungen eingesetzt wird. Das Präparat enthält den körpereigenen Wirkstoff Alprostadil. Caverject wird vor dem Geschlechtsverkehr in Form einer Lösung in den Schwellkörper des männlichen Gliedes gespritzt. Die Verwendung des Medikamentes muss ärztlich überwacht werden. Daher ist Caverject rezeptpflichtig und in der Apotheke erhältlich.

Treated.com Online-Klinik

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU. Sie können auf Treated.com Caverject zur Behandlung von Impotenz ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren medizinischen Daten erfassen. Anschließend wird die Behandlung per Expressversand an Sie versendet.

Was ist Caverject und wofür wird das Medikament angewandt?

Caverject ist ein Arzneimittel, das zur Behandlung von Impotenz verwendet wird. Bei erwachsenen Männern wird Caverject zur Behandlung von vorübergehenden und dauerhaften erektilen Dysfunktionen eingesetzt. Die Ursachen von Erektionsstörungen liegen meist in vaskulären, neurologischen oder psychologischen Störungen.

In vielen Fällen wird Caverject von Ärzten verschrieben, um abzuklären, ob überhaupt eine Erektionsstörung vorliegt. Je nachdem, wie der Patient auf das Medikament reagiert, liegt möglicherweise ein anderer Grund für die erektile Dysfunktion vor.

Caverject gegen Erektionsstörungen

Caverject wird in einem Set geliefert. Darin befindet sich eine Durchstechflasche, die das Pulver Alprostadil enthält. Eine gebrauchsfertige Lösung zum Injizieren enthält 10 Mikrogramm Alprostadil. Weitere Inhaltsstoffe von Caverject sind Lactose, Natriumcitrat, Salzsäure sowie Alfadex und Natriumhydroxid. Im Lösungsmittel sind Benzylalkohol und Wasser enthalten. Zum Set gehört eine Injektionsnadel zur Applikation der Lösung.

Die Mixtur wird vor dem Geschlechtsverkehr vom Patienten eigenständig zusammengemischt. Anschließend wird Caverject mit einer Injektionsnadel intrakavernös – also in einen Hohlraum – eingespritzt. Der Betroffene sollte vermeiden, Caverject direkt in eine sichtbare Vene zu spritzen. Am besten wird die Einstichstelle bei jeder Anwendung neu gewählt. Auf diese Weise werden Reizungen am Penis minimiert.

Der Patient muss sich keine Sorgen machen: Vor der ersten Anwendung von Caverject informiert der Arzt ausführlich über die Vorgehensweise. Da Caverject ein verschreibungspflichtiges Arzneimittel ist, wird die Dosierung immer individuell mit dem Arzt abgesprochen. In der Regel wählt der Arzt zu Beginn der Therapie die niedrigste Dosis, mit der eine Erektion für den Sexualakt erreicht werden kann. Die Erektion sollte nicht länger als eine Stunde anhalten.

Nach Rücksprache mit dem Arzt ist der Patient in der Lage, das Medikament allein zu Hause vorzubereiten und zu injizieren. Eine regelmäßige Nachbeobachtung wird empfohlen, vor allem in der Anfangsphase der Therapie. In dieser Zeit kann es vorkommen, dass die Dosis neu eingestellt werden muss.

Wer sich als Patient nicht zutraut, Caverject selbst zu injizieren oder körperlich eingeschränkt ist, kann die Aufgabe übertragen. In diesem Fall wird die Partnerin vom Arzt angeleitet, wie das Medikament zu verabreichen ist.

Eckdaten zu Caverject

  • Markenname: Caverject
  • Aktiver Wirkstoff: Alprostadil (Prostaglandin E1)
  • Wirkstoffklasse: Prostaglandine
  • Hersteller: Pfizer
  • Rezeptpflicht: rezeptpflichtig

Wie wirkt Caverject gegen Impotenz?

Caverject enthält den gefäßaktivierenden Wirkstoff Alprostadil. Er wird unter anderem zur Therapie von schwerwiegenden Durchblutungsstörungen eingesetzt. Menschen mit angeborenen Herzfehlern bekommen Alprostadil intravenös verabreicht.

Caverject wird als Pulver und Lösungsmittel mit Gebrauchsanleitung geliefert. Der Patient dosiert die Einheiten seiner Injektionslösung selbst. Regelmäßige Absprachen mit dem Arzt sind unabdingbar, um die richtige Dosierung festzulegen und ggf. anzupassen.

Vom Aufbau her ähnelt Alprostadil sehr der natürlichen Substanz Prostaglandin E1. Die Substanz hilft Blutgefäße zu erweitern. Die fertig dosierte Lösung wird vom Patienten in den Schwellkörper injiziert. Die Blutzufuhr in den Penis wird beschleunigt, während der Rückfluss verlangsamt wird. Bei gleichzeitiger sexueller Erregung führt die Wirkweise von Alprostadil zu einer ausreichenden Erektion, um den Geschlechtsverkehr durchzuführen. 

Mit der Wiederaufnahme des Geschlechtsaktes erlangen von Impotenz betroffene Patienten ein Stück Selbstsicherheit und Lebensqualität zurück.

Wie schnell wirkt Caverject?

Wenn Caverject injiziert wurde, dauert es eine gewisse Zeit, bis der Penis erigiert. Einige Patienten berichteten, dass bei ihnen eine Wirkung schon nach vier Minuten eintrat. 

Die psychische Verfassung spielt eine große Rolle beim Sexualakt. Wer das Erlebnis bewusst genießt, wird selbstbewusster mit Caverject umgehen können. Sexuelle Erregung beschleunigt den Erektionsvorgang. Wie lange es genau dauert, bis die Erektion eintritt, ist bei jedem Mann unterschiedlich. Es gibt Menschen, bei denen Medikamente schneller wirken als bei anderen. 

Sobald die Erektion da ist, sollte diese nicht länger als eine Stunde dauern. Der Wunsch nach einer längeren Erektion muss mit dem Arzt besprochen werden. Ein dauerhaft erigierter Penis kann schmerzhaft sein. Für den Fall, dass die Erektion durch eine Anwendung von Caverject länger als vier Stunden anhält, sollte dringend ärztlicher Rat eingeholt werden.

Unser Tipp!

Die Online Behandlung bietet Patienten eine sichere und diskrete Alternative, Caverject gegen Erektionsstörungen mit Online Rezept zu bestellen. Hierzu genügt die Beantwortung einiger Fragen des Online Fragebogens, welcher vom Arzt geprüft wird. Nach Feststellung der Eignung für Caverject wird das Online Rezept ausgestellt und das Medikament an Ihre Wunschadresse versendet.

Klicken Sie hier um Caverject online zu kaufen.

Tipp der Redaktion von Online-Rezept.net

5/5

Wie ist Caverject gegen Erektionsprobleme anzuwenden?

Bevor Caverject angewendet wird, muss die Dosierung zusammen mit dem Arzt besprochen werden. Durch die richtige Menge Alprostadil lassen sich Nebenwirkungen vermeiden.

Vor der ersten Anwendung gibt der Arzt dem Patienten Informationen darüber, wie das Medikament verabreicht wird. Erst nach dieser Anleitung und wenn sich der Patient mit der Technik sicher fühlt, darf das Mittel selbstständig zu Hause injiziert werden.

Grundsätzlich gilt, dass Caverject maximal dreimal in der Woche injiziert werden darf. Nach einer Einnahme muss 24 Stunden gewartet werden, bevor die nächste Injektion stattfinden kann. Vor dem Geschlechtsverkehr wird die Injektion unter Einhaltung der Sterilität vorbereitet. Die durch den Arzt festgelegte Dosis wird von Patienten zusammengemischt. 

Soll der Partner oder die Partnerin in die Vorbereitung einbezogen werden, muss diese Person genauso unter sterilen Bedingungen arbeiten.

Caverject wird in den Schwellkörper des Gliedes injiziert. Der Patient hält sich bei der Vorbereitung und Verabreichung an das mit dem Arzt besprochene Vorgehen.

Welche Nebenwirkungen von Caverject können auftreten?

Jedes Medikament kann Nebenwirkungen haben. Caverject ist davon nicht ausgeschlossen. Je länger die Behandlung mit Caverject, desto häufiger können Nebenwirkungen auftreten.

Sehr häufige Nebenwirkungen:

Unter sehr häufigen Nebenwirkungen wird verstanden, wenn 10 Prozent der Patienten davon betroffen waren. Eine sehr häufige Nebenwirkung von Caverject war der Penisschmerz.

Häufige Nebenwirkungen:

Von häufigen Nebenwirkungen ist die Rede, wenn sie von einem bis 10 Prozent der Betroffenen berichtet wurden.

Bei 30 Prozent der Betroffenen traten nach der Injektion von Caverject leichte Schmerzen im Glied auf. Drei Prozent der Behandelten brachen ihre Therapie daraufhin ab.

Verhärtungen und Verkrümmungen des Gliedes traten in etwa drei Prozent der Fälle auf. Bei drei von hundert Personen kam es zu Blutergüssen oder Hautblutungen an der Injektionsstelle.

Nur vier Prozent der Patienten klagten über eine Erektion, die länger als vier Stunden dauerte. 0,4 Prozent berichteten von Priapismus – einer Erektion, die länger als sechs Stunden dauerte.

Gelegentliche Nebenwirkungen:

Unter gelegentlichen Nebenwirkungen wird verstanden, wenn diese bei 0,1 bis einem Prozent der Patienten auftraten.

Gelegentlich traten nach der Anwendung von Caverject Atemwegs- oder Pilzinfektionen auf. Gelegentlich war die Haut weniger berührungsempfindlich. Patienten berichteten gelegentlich von Reizungen an der Einstichstelle.

Seltene Nebenwirkungen:

Seltene Nebenwirkungen treten bei einem bis zehn von 10.000 Behandelten auf. Eine seltene Nebenwirkung auf Caverject war die Überempfindlichkeit auf den Wirkstoff Benzylalkohol.

Wechselwirkungen von Caverject

Der Wirkstoff Alprostadil zählt zu den gefäßerweiternden Medikamenten. Arzneimittel, die gefäßverengend wirken, können daher die Wirkung von Caverject vermindern.

Präparate, die zur Behandlung von Bluthochdruck eingesetzt werden, können ebenfalls eine Erektion verursachen. Blutdrucksenkende Medikamente und Gerinnungshemmer können durch Caverject verstärkt werden.

Nicht angewendet werden darf Caverject, wenn der Betroffene auf den Wirkstoff Alprostadil allergisch reagiert. Wer unter einer Anomalität der roten Blutkörperchen, Krebs oder Leukämie leidet, darf Caverject nicht anwenden.

Menschen mit einer schweren Herzkrankheit oder einer Penisprothese wird von der Anwendung von Caverject abgeraten. Das Gleiche gilt bei einer verengten Vorhaut und einem krummen oder abgeknickten Glied.

Sexuell übertragbare Krankheiten werden durch Caverject nicht abgehalten. Schwangerschaften werden nicht verhindert. Beim Sexualakt sollte weiterhin auf geeignete Schutzmaßnahmen, wie das Tragen von Kondomen, beachtet werden.

Gegenanzeigen von Caverject

Caverject darf nicht bei einer Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff Alprostadil angewendet werden. Das Gleiche gilt bei einer Überempfindlichkeit gegenüber anderen Inhaltsstoffen von Caverject, wie Benzylalkohol und Laktose.

Nicht empfehlenswert ist Caverject, wenn der Arzt sexuelle Aktivitäten untersagt hat, z. B. aus gesundheitsbedingten Gründen oder beim Tragen einer Penisprothese. Männern mit schweren Herzkrankheiten ist Caverject ebenfalls nicht zu empfehlen.

Bei einer Verengung der Vorhaut – einer sogenannten Phimose – ist der Einsatz von Caverject nicht ratsam.

Bei Kindern, Jugendlichen und Frauen darf Caverject nicht angewendet werden.

Erfahrungen mit Caverject

Das durchschnittliche Alter der Anwender von Alprostadil bei sanego.de lag bei 63 Jahren. 67 Prozent der Männer nutzte den Wirkstoff Alprostadil bei Erektionsstörungen. 33 Prozent der Alprostadil-Anwender gaben als Grund für die Nutzung von Caverject Impotenz an.

Ein Drittel der Patienten berichteten auf sanego.de, dass das Alprostadil bei ihnen keinerlei Nebenwirkungen hatte. Genauso viele Patienten berichteten von einer Wirkungslosigkeit der Substanz.

Ein Anwender berichtete davon, dass er nach 8 Jahren Einnahmezeit durch Alprostadil ein wundervolles Liebesleben hätte, trotz körperlicher Erkrankungen.

Über das Preis-Leistungs-Verhältnis schrieb ein Patient auf sanego.de. Trotz der zufriedenstellenden Wirkung seien erektionsfördernde Präparate mit hohen Kosten verbunden. Der Wunsch nach preisgünstigeren Alternativen wurde geäußert.

Kann man Caverject rezeptfrei in Deutschland kaufen?

Nein, der Wirkstoff Alprostadil ist in Europa rezeptpflichtig. Die Rezeptpflicht dient dem Schutz des Patienten. Nur in Absprache mit dem Arzt kann die richtige Dosis zur Verwendung von Caverject festgelegt werden.

Der Arzt bestimmt das passende Medikament für den Betroffenen und minimiert auf diese Weise Nebenwirkungen. Vor allem bei neuen Produkten ist es wichtig, dass der Arzt seine Patienten über die Wirkungsweise und Nebeneffekte informiert.

Durch die Rezeptpflicht wird eine missbräuchliche Einnahme von Arzneimitteln verhindert. Bei Caverject ist es wichtig, dass der Patient regelmäßig mit dem Arzt Rücksprache hält. Die Dosis muss ggf. angepasst und Nebenwirkungen besprochen werden. Die richtige Dosierung von Caverject und Informationen über die technische Anwendung verhindern gesundheitliche Schäden.

Caverject ohne Rezept vom Arzt online bestellen – So funktioniert’s

Caverject zur Behandlung von Impotenz ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und kann in Deutschland weder in stationären Apotheken (Ladengeschäften) noch von deutschen Online-Apotheken ohne Rezept bezogen werden. Es gibt Online-Anbieter, die das Potenzmittel Caverject  rezeptfrei verkaufen und auf die Vorlage einer ärztlichen Verordnung komplett verzichten. Diese Anbieter sind als höchst unseriös zu bewerten, ihr Handeln ist in Deutschland illegal.

Darüber hinaus ist der rezeptfreie Versand von Caverject nach Deutschland illegal und wer sich das Medikament bei einem entsprechenden Anbieter ohne Rezept oder ärztliche Konsultation bestellt, ist an diesen illegalen Handlungen beteiligt. Würde es zu einer Gerichtsverhandlung kommen, können Kunden zu den Vorgängen ebenfalls befragt werden.

Ist es sicher bei der Online-Klinik Caverject online zu kaufen?

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU.

Sie können bei der Online-Klinik Treated.com das Potenzmittel Caverject ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren gesundheitlichen Daten erfassen. Die Ärzte von Treated.com sind von der unabhängigen Regulierungsbehörde für Gesundheits- und Sozialpflegedienste (Care Quality Commission) in den Vereinigten Königreichen reguliert und von der englischen Gesundheitsbehörde GMC (General Medical Council) akkreditiert.

Bei Eignung wird ein Rezept für Caverject ausgestellt und an die Versandapotheke zugestellt. Anschließend wird die Behandlung per Expressversand an Sie versendet. Neben der Möglichkeit des Medikamentenversands an Ihre Privat- oder Geschäftsadresse können Sie ebenfalls UPS Abholstationen in Anspruch nehmen.

Treated.com Online-Klinik

Caverject online kaufen

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU. Sie können auf Treated.com Caverject ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren medizinischen Daten erfassen. Anschließend wird die Behandlung per Expressversand an Sie versendet.

Verwandte Artikel zum Thema Männergesundheit:
Quellen:
  1. B. Cuzin: Alprostadil cream in the treatment of erectile dysfunction: clinical evidence and experience. In: Ther Adv Urol. Nr. 8(4), 2016, S. 249–256.
  2. Xie J, Jiang M, Lin Y, Deng H, Li L (January 2019). “Effect of Alprostadil on the Prevention of Contrast-Induced Nephropathy: A Meta-Analysis of 36 Randomized Controlled Trials“. In: Angiology.
  3. Angelika Bischoff: Alprostadil-alfadex bei erektiler Dysfunktion. In: Pharmazeutische-Zeitung.de, Ausgabe 47/1997. URL: www.pharmazeutische-zeitung.de
Dieser Inhalt wurde von unseren so bewertet:
[Stimmen: 0 Durchschnitt: 0]