Tobias Schmitz widmet sich seit mehr als 5 Jahren medizinischen Themen aller Art.

Dieser Artikel wurde nach medizinischen Standards geschrieben. Info

Tobias Schmitz, MedizinexperteInfo zu medizinischen Inhalten

Dieser Ratgeber behandelt das Thema Fadenwürmer beim Menschen. Er gibt einen Überblick über die Symptome, die mit einer Wurmerkrankung einhergehen. Überdies werden medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten und althergebrachte Hausmittel beleuchtet.

Treated.com Online-Klinik

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU. Sie können auf Treated.com Vermox (Mebendazol) zur Behandlung von Madenwürmern ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren medizinischen Daten erfassen. Anschließend wird die Behandlung per Expressversand an Sie versendet.

Was sind Fadenwürmer?

Bei den Rund- oder Fadenwürmer (Nematoda) handelt es sich um eine der größten Gruppen im gesamten Tierreich, die Schätzungen zufolge über 80% aller tierischen Lebewesen umfasst.

Morphologisch betrachtet zeigen sich Fadenwürmer als kleine weiße bis farblose, fadenförmige Organismen. Die größten Fadenwürmer leben in der Placenta von Pottwalen. Die Weibchen können stattliche 8,4 Meter lang werden und dabei einen Durchmesser von 2,5 Zentimeter erreichen. Männchen bringen es hingegen “nur” auf 4 Meter und 0,9 Zentimeter Durchmesser.

Fadenwürmer gelten als Anpassungskünstler und sind in nahezu jedem Ökosystem auf der Erde zu finden. Sie leben bevorzugt im feuchten Umgebungsmilieu. Selbst extreme Lebensräume wie die tieferen Bereiche der Erdkruste oder Polarregionen werden von ihnen besiedelt.

Fadenwürmer beim Menschen

Fadenwürmer können auf vielfältigem Wege in den menschlichen Körper eindringen. Meistens werden sie von Mensch zu Mensch übertragen. Die Aufnahme kontaminierter Lebensmittel, verunreinigtes Trinkwasser, Würmer tragende Haustiere oder schlechte hygienische Verhältnisse (Kot) spielen jedoch ebenfalls eine nicht zu unterschätzende Rolle. Darüber hinaus gibt es bestimmte Arten von Fadenwürmern, die über die Haut in den Körper gelangen können.

Welche Fadenwürmer können für den Menschen gefährlich werden?

Unter den Fadenwürmern gibt es mehrere humanpathogene Vertreter. Zu ihnen zählen vor allem:

  • Hakenwürmer (Ankylostomatidae), Vorkommen: Tropen, Subtropen
  • Zwergfadenwürmer (Strongyloididae), Vorkommen: vor allem in den Tropen
  • Spulwürmer (Ascarididae), Vorkommen: weltweit
  • Madenwürmer (Enterobius / Oxyuris), Vorkommen: weltweit
  • Peitschenwürmer (Trichuridae), Vorkommen: weltweit
  • Todeswurm (Necator americanus), Vorkommen: Tropen, Subtropen
  • Blutfadenwurm (Filaria bancrofti), Vorkommen: Tropen, vor allem in Südostasien
  • Afrikanische Knäuelfilarie (Onchocerca volvulus), Vorkommen: Afrika, Lateinamerika
  • Trichinen (Trichinella spiralis), Vorkommen: weltweit, abgesehen von Australien

Die Aufstellung zeigt: Die meisten pathogenen Fadenwürmer kommen in den tropischen und subtropischen Regionen der Erde vor. Sie stellen meist nur eine Gefahr für Leute dar, die ihren Urlaub in diesen Gegenden verbringen. In Europa kommen hingegen hauptsächlich Maden-, Spul- und Bandwürmer vor.

Lebenszyklus

Das bis zu drei Wochen lebensfähige Wurmei gelangt im Falle einer Infektion über den Mund in den Magen. Dort wird die Hülle aufgeweicht; es entwickeln sich die ersten Larven, die innerhalb von wenigen Stunden im Zwölffingerdarm schlüpfen. Schließlich wandern diese Larven über den Dünndarm weiter bis zum Blinddarm, wo sie sich ansaugen. Als Parasiten ernähren sie sich nun von den Stoffen, die der Mensch (Wirt) aufnimmt. Nach zwei bis drei Wochen erreichen die Würmer die Geschlechtsreife.

Madenwürmer bei Kindern

Die Infektion mit Madenwürmern ist die häufigste Wurmerkrankung in Mitteleuropa und betrifft nicht bloß Haushalte, in denen man auf Hygiene nicht so viel Wert legt.

Infektionsarten

Kleine Kinder sind besonders oft betroffen, weil sie oft und gerne ihre schmutzigen Hände, Sand vom Spielplatz oder Alltagsgegenstände in den Mund nehmen. Dies führt nicht selten zu einer Übertragung von Wurmeiern. Mögliche Infektionsquellen sind weiters kontaminierte Toilettenbrillen oder Türklinken in öffentlichen Gebäuden (Schulen, Kindergärten). Hier findet die Übertragung durch Schmutz- und Schmierinfektionen statt.

Des Weiteren sollte man stets darauf achten, dass Hund und Katze entwurmt sind, da Haustiere ebenfalls zu den Überträgern von Wurmeiern gehören.
Besonders gerne wird auf nicht gewaschenes Obst und Gemüse als mögliche Infektionsquelle vergessen (vor allem Waldbeeren).

Sogar eine Übertragung durch die Luft durch das Verschlucken von aufgewirbelten Madenwurm-Eiern (etwa beim Bettenmachen) ist möglich. Sollten Wurmbehandlungen trotz des Einsatzes von Medikamenten nicht fruchten, ist oftmals eine Reinfektion (erneute Infektion) die Ursache.

Dies geschieht, wenn durch Kratzen an den juckenden Stellen der Perianalhaut Eier auf die Finger gelangen und von dort erneut zum Mund geführt werden. Im Körper entwickeln sich diese Eier innerhalb von vier bis acht Stunden zu lebenden Würmern weiter und der Zyklus beginnt von Neuem.

Gefährlichkeit

Wurmerkrankungen sind vielen Menschen peinlich. Schon die bloße Vorstellung von Würmern im eigenen Körper oder dem des Kindes ist für die meisten Leute zu viel. Trotzdem muss gesagt werden, dass die Wurmerkrankungen in unseren Breitengraden grundsätzlich meist harmlos und oft sogar beschwerdefrei verlaufen. Manchmal bleiben sie sogar völlig symptomlos. Gravierende Komplikationen treten nur ausgesprochen selten auf.

Welche Symptome verursachen Fadenwürmer?

Die typischen Anzeichen für eine Erkrankung gibt es nicht. Meist bleiben die Symptome unspezifisch und können vielerlei Ursachen haben. Dennoch weisen folgende Beschwerden auf eine Infektion durch Fadenwürmer hin:

  • starker Juckreiz im Afterbereich
  • chronische Bauchschmerzen
  • chronische Verstopfung
  • Augenringe
  • Müdigkeit in Verbindung mit Konzentrationsschwäche
  • Schlafstörungen, tagsüber Reizbarkeit
  • Appetitlosigkeit, Blässe, Gewichtsverlust
  • Blähungen, Übelkeit
  • Würmer im Schlafanzug, der Bettwäsche oder im Stuhl
  • allgemeines Unwohlsein
  • selten: Entzündung der Gebärmutter, Eileiter und Bauchhöhle

Ich bin ein Textblock. Klicke den Bearbeiten-Button um diesen Text zu bearbeiten. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Sichere Diagnose: Der Nachweis mit Klebstreifen

Am besten lässt sich eine Wurminfektion durch den Klebstreifentest nachweisen.
Vorgehensweise: vor dem ersten Toilettengang in der Früh wird ein Klebstreifen in der Pofalte auf die Haut gedrückt, anschließend auf einem Objektträger fixiert und dieser unter dem Mikroskop nach Eiern abgesucht. Ist der Nachweis positiv, sollten alle anderen Personen im Haushalt vorsichtshalber mitbehandelt werden, da die Gefahr einer Übertragung besteht.

Unser Tipp!

Die Online Arztpraxis bietet Patienten eine sichere und diskrete Alternative, Vermox (Mebendazol) zur Behandlung einer Infektion mit Fadenwürmern mit Online Rezept zu bestellen. Hierzu genügt die Beantwortung einiger Fragen des Online Fragebogens, welcher vom Arzt geprüft wird. Nach Feststellung der Eignung für Vermox (Mebendazol) wird das Online Rezept ausgestellt und das Medikament an Ihre Wunschadresse versendet.

Klicken Sie hier um Vermox (Mebendazol) online zu kaufen.

Tipp der Redaktion von Online-Rezept.net

5/5

Behandlung eines Wurmbefalls

Eine Infektion mit Würmern lässt sich grundsätzlich gut behandeln. Oberstes Gebot ist dabei – neben medikamentösen oder naturheilkundlichen Verfahren – die Körperhygiene.

Händewaschen und Bürsten der Fingernägel nach dem WC-Besuch sollten als Selbstverständlichkeit betrachtet werden. Denn Wurmeier werden oft von der Hand in den Mund übertragen. Unter den Fingernägeln können sie innerhalb weniger Stunden infektiös werden.

Des Weiteren besteht die Gefahr, dass Gegenstände, die mit schmutzigen Händen berührt worden sind, möglicherweise als Überträger für andere Personen fungieren (Familienmitglieder, Freunde).

Liegt eine Infektion vor, sollte sofort eine gründliche Reinigung der Umgebung (Wäsche, Bettwäsche, Stofftiere, Türklinken, Teppichböden, etc.) erfolgen, um weitere Infektionen zu vermeiden.

Welche Medikamente helfen gegen Fadenwürmer?

Für die Behandlung einer Fadenwurmerkrankung steht eine große Anzahl von Wirkstoffen zur Verfügung. Ganz allgemein bezeichnet man Medikamente, die dieser Gruppe angehören, als Anthelminthika (“Wurmmittel”).

Benzimidazol-Derivate

Gemeinsam mit dem Wirkstoff Pyrantel bilden sie die Standardmittel bei Fadenwurmerkrankungen. Zu den Benzimidazolen gehören:

Mebendazol (Vermox):

Mebendazol (Vermox) ist Mittel der Wahl bei Infektionen mit Peitschenwürmern. Die Standarddosierung beträgt zwei Mal täglich 100 mg an drei aufeinander folgenden Tagen.

Vermox kaufen

Albendazol (Eskazole):

Dieses Mittel wird vor allem bei Infektionen mit dem Fuchs- oder Hundebandwurm eingesetzt. Es ist Mittel der Wahl bei einer Zystizerkose (Zysten einer Bandwurmart im menschlichen Gewebe).

Thiabendazol (Mintezol):

Dieses Mittel wird heute nur noch selten angewandt, da andere Substanzen besser verträglich sind. Es ist jedoch Mittel der Wahl bei einer Infektion mit den schlecht therapierbaren Zwergfadenwürmern.

Pyrantel (Helmex)

Pyrantel gehört chemisch betrachtet nicht zur Gruppe der Benzimidazole, besitzt jedoch ein ähnliches Wirkungs- und Nebenwirkungsspektrum.

Pyrantel (Helmex)

Ivermectin (Scabioral)

Früher ein wichtiges Mittel gegen die sogenannte Flussblindheit (Onchozerkose), heutzutage nur noch selten eingesetzt. Die Anwendung erfolgt hauptsächlich gegen Zwergfadenwürmer oder veterinärmedizinisch. Aufgrund seiner guten Wirkung gegen Läuse und Milben wird die Substanz ebenfalls gegen Scabies eingesetzt.

Diethylcarbamazin (Hetrazan)

Der Wirkstoff gehört zu den Piperazin-Derivaten und wird vor allem bei Filariosen (Infektion mit Filarien; gehören zu den Fadenwürmern) eingesetzt. Filarien befallen vor allem das Lymphgefäßsystem.

Pyrvinium (Molevac)

Diese Substanz gehört zu den Cyanfarbstoffen und zeichnet sich durch gute Verträglichkeit und hohe Wirksamkeit gegenüber Madenwürmern aus. Aufgrund der breiten Wirksamkeit der Benzimidazole hat die Substanz zwar an Bedeutung verloren, kann jedoch bei Kleinkindern ab 1 Jahr alternativ eingesetzt werden.

Welche Hausmittel wirken bei einer Infektion mit Fadenwürmern?

Zur unterstützenden und begleitenden Behandlung einer Infektion mit Würmern kann man sich einer großen Anzahl von natürlichen Hausmitteln bedienen. Grundsätzlich gehört eine solche Infektion aber in die Hände eines Arztes.

Wegen der schieren Menge an Hausmitteln kann dieser Artikel bloß einen groben Überblick bieten:

Knoblauch
Aufgrund seiner schwefelhaltigen Aminosäuren ist roher Knoblauch eines der besten natürlichen Mittel, um Würmer im Darm zu bekämpfen. Anwendung: Entweder morgens gehackt mit einer Prise Nelken einnehmen oder in einem Glas Milch. Wichtig ist nur, morgens nüchtern zu sein.

Knoblauch gegen Fadenwürmer

Karotten
Das Beta-Carotin der Karotten ist in der Lage, die Eier der Darmparasiten abzutöten. Anwendung: 3 geriebene Karotten morgens auf nüchternen Magen verzehren.

Kürbiskerne
Kürbiskerne enthalten die Aminosäure Cucurbitin, die gegen Wurmbefall wirkt.
Anwendung: 3 Esslöffel Kürbiskerne auskochen und den Sud trinken oder 1 Esslöffel gehackter Kerne morgens mit Honig einnehmen.

Papayakerne
Sie wirken aufgrund ihrer Enzyme präventiv und können auch bei akutem Wurmbefall eingesetzt werden. Anwendung: Die Kerne über den Tag verteilt essen. Gut kauen.

Kurkuma
Das Gewürz vertreibt Madenwürmer aus dem Darm. Anwendung: Einen gehäuften Teelöffel des Pulvers in einem Glas Milch verrühren und trinken. Bis zu 3 Mal täglich anwenden.

Nelken
Nelken sind ebenfalls effektiv bei Madenwurmbefall. Anwendung: 1 Teelöffel frisch gemahlene Nelken auf ein Glas Wasser geben und trinken. 3 Mal täglich über eine Woche anwenden.

Grapefruitkern-Extrakt
Der Extrakt wirkt steigernd auf die Abwehrkräfte und kann gegen Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten wie Würmer eingesetzt werden.

Schwarzkümmel
Bei der Magenpassage verteilen sich die Dämpfe des Öls im ganzen Körper und vertreiben die Würmer. Anwendung: In Form von Kapseln, morgens nüchtern über mindestens zwei Wochen.

Weißkohlsaft
Der Saft wirkt nicht nur bei Magenbeschwerden, sondern auch bei Wurmbefall. Anwendung: Den frisch gepressten Saft morgens auf nüchternen Magen trinken. Mehrmals pro Woche.

Thymiantee
Der Tee wirkt aufgrund der ätherischen Öle nicht nur gegen Bakterien und Viren, sondern auch gegen Parasiten. Anwendung: Mehrmals täglich eine Tasse trinken. Für Kinder geeignet.

Kokosöl
Dieses Mittel vertreibt Darmparasiten aufgrund der enthaltenen Laurinsäure.
Anwendung: Zwei Wochen lang täglich mehrere Teelöffel des Öls einnehmen.

Oregano, Zwiebeln, Rhabarber, kolloidalem Silber und manch homöopathischem Mittel wird ebenfalls eine Wirkung bei Wurmbefall bescheinigt.

Hausmittel gegen Fadenwürmer

Rezeptpflichtige Medikamente gegen Fadenwürmer online kaufen – So funktioniert’s

Wieso ist es möglich, rezeptpflichtige Medikamente gegen Würmer online zu kaufen?

Die Mittel gegen Wurmerkrankungen mit dem Wirkstoff Mebendazol unterliegen in Deutschland und den meisten Europäischen Staaten der Rezeptpflicht. Somit können entsprechende Präparate nicht ohne eine ärztliche Verordnung und Rezeptausstellung erworben werden. Doch wieso ist es auf legalem Wege möglich, ein solches Medikament über eine Online Klinik zu beziehen?

Die Antwort auf diese Frage ist relativ einfach beantwortet. Online Kliniken wie z.B. Treated.com (s. auch Treated.com Erfahrungen: legal und seriös?) bieten einen unkomplizierten und patientenfreundlichen Service, der es Ihnen ermöglicht rezeptpflichtige Mittel gegen Fadenwürmer über das Internet zu beziehen.

Auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden, einfachen Fragebogens überprüft ein Arzt die getätigten Angaben und stellt fest, ob Sie für die Einnahme des Medikaments geeignet sind und eine Behandlung mit diesem in Ihrem individuellen Fall als zielführend betrachtet werden kann. Das im Anschluss ausgestellte Rezept wird automatisch an eine Versandapotheke weitergeleitet, welche den 24h Expressversand der Behandlung an Ihre Wunschadresse in die Wege leitet.

Gibt es Risiken bei der Online-Bestellung rezeptpflichtiger Mittel gegen Würmer?

Alle Ärzte von Treated.com, welche die Fragebögen auswerten und Rezepte ausstellen, sind bei der britischen Medizinbehörde (GMC) registriert. Sollte der behandelnde Arzt auf Basis der getätigten Angaben Bedenken haben, das Medikament gegen Fadenwürmer zu verschreiben, wird er die Rezeptausstellung ablehnen. Im Prinzip ist es genau wie bei Ihrem örtlich ansässigen Arzt.

Geben Sie alle Informationen korrekt, vollständig und gewissenhaft ab, kann der Arzt eine sichere Einschätzung treffen. Vergewissern Sie sich also immer, dass alle Angaben im medizinischen Fragebogen korrekt sind.

Das Medikament gegen Fadenwürmer wird Ihnen von einer englischen Apotheke zugesendet, welche Mitglied im englischen Apothekenverband (GPhC) ist. Auch hier verhält es sich, wie bei der lokalen Apotheke vor Ort. Sie erhalten ausschließlich zugelassene Originalpräparate.

Kann ich Medikamente gegen Fadenwürmer nicht einfach rezeptfrei online bestellen?

Webseiten, welche rezeptpflichtige Mittel gegen Wurmerkrankungen ohne Aufnahme Ihrer medizinischen Daten und anschließender Rezeptausstellung versenden, handeln illegal. In nahezu allen Fällen erhalten Sie, neben der fehlenden Einschätzung durch einen Arzt, gefälschte und nicht zugelassene Präparate. Das Risiko, Mittel gegen Wurmerkrankungen rezeptfrei online zu bestellen ist somit enorm hoch. Wenn Sie Treated.com nutzen, zahlen Sie sicherlich etwas mehr, können sich jedoch auf einen unkomplizierten, sicheren und patientenfreundlichen Service verlassen.

Treated.com Online-Klinik

Behandlung von Madenwürmern online kaufen

Die Online-Klinik Treated.com ist in den Vereinigten Königreichen zugelassen und erlaubt somit eine Ferndiagnose sowie eine Online-Rezeptausstellung für alle Bürger innerhalb der EU. Sie können auf Treated.com Vermox (Mebendazol) zur Behandlung von Madenwürmern ohne Rezept von Ihrem Arzt online bestellen, da die Ärzte auf Basis eines von Ihnen auszufüllenden Online-Fragebogens Ihren medizinischen Daten erfassen. Anschließend wird die Behandlung per Expressversand an Sie versendet.

Medikamente ohne Rezept vom Arzt kaufen:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Quellen:

  1. Daniela Hüttemann: Da steckt der Wurm drin. Veröffentlicht am 19.05.2015. In: Pharmazeutische Zeitung online. URL: pharmazeutische-zeitung.de
  2. George O. Poinar, jr., Aftim Acra, Fadi Acra: Earlist fossil nematode (Mermithidae) in cretaceous Lebanese amber. In: Fundamental and Applied Nematology. Bd. 17, Nr. 5, 1994, S. 475–477.
  3. A. V. Shatilovich, A. V. Tchesunov, T. V. Neretina, I. P. Grabarnik, S. V. Gubin, T. A. Vishnivetskaya, T. C. Onstott, E. M. Rivkina: Viable Nematodes from Late Pleistocene Permafrost of the Kolyma River Lowland. In: Doklady Biological Sciences. Bd. 480, Nr. 1, 2018, S. 100–102.
  4. Werner E. Mayer, Lisa N. Schuster, Gabi Bartelmes, Christoph Dieterich, Ralf J. Sommer: Horizontal gene transfer of microbial cellulases into nematode genomes is associated with functional assimilation and gene turnover. BMC Evolutionary Biology. Bd. 11, Nr. 1, 2011, S. 13.
  5. Gerald Hellstern, Martin Bald, Claudia Blattmann, Hans Martin Bosse: Kurzlehrbuch Pädiatrie. 1. Auflage. Thieme, 2012.
  6. Anthony Fauci, Eugene Braunwald, Dennis L. Kasper, Stephen L. Hauser, Dan L. Longo, J. L. Jameson, Joseph Loscalzo: Harrisons Innere Medizin. Hrsg.: Manfred Dietel, Norbert Suttorp, Martin Zeitz. 17. Auflage. Band 1. ABW Wissenschaftsverlag, 2008.
  7. Gutiérrez, Yezid (2000). Diagnostic pathology of parasitic infections with clinical correlations. Oxford University Press. pp. 354–366. Retrieved 21 August 2009.
Dieser Inhalt wurde von unseren so bewertet:
[Stimmen: 2 Durchschnitt: 4.5]